Logo DGEG
DGEG - Deutsche Gesellschaft für Eisenbahngeschichte e. V.
Postfach 13 48
58403 Witten

Hausanschrift:
Wideystr. 32
58452 Witten

Telefon: 02302 878 89 00
Fax: 02302 97 82 55

Email: gst@dgeg.de

 

Auskünfte:

Eckhard Wedding (mg-dortmund@dgeg.de)

Die DGEG-Mitgliedergruppe Dortmund trifft sich regelmäßig am zweiten Mittwoch eines jeden Monats zum Lichtbildervortrag in einem Raum der Auslandsgesellschaft Nordrhein-Westfalen, Steinstraße 48, 44147 Dortmund. Das Gebäude liegt etwa 150 m nordöstlich des Nordausgangs des Dortmunder Hauptbahnhofs. Der Vortrag beginnt um 19.00 Uhr. Der Eintritt ist frei; Gäste sind jederzeit willkommen.

Wichtige Hinweise:

1. Corona: Bei der Auslandsgesellschaft gelten nur noch folgende corona-bedingte Einschränkungen: Nicht mehr erforderlich sind die Vorlage von Impf- oder negativen Testnachweisen, wie auch die Abgabe der Versicherung, nicht unter Corona-Symptomen zu leiden oder unter Quarantäne zu stehen. Was bleibt, sind die Verpflichtung zum Tragen eines Mund- und Nasenschutzes im Gebäude, ausgenommen am eigenen Platz im Vortragsraum, die Einhaltung eines Abstandes von 1,50 m zwischen den Plätzen und einer maximalen Teilnehmerzahl von 20 Personen. Um das Erreichen dieser Zahl nachhalten zu können ist eine Anmeldung weiterhin erforderlich.

2. Energie-Einsparung: Als Maßnahme der Energie-Einsparung werden bei der Auslandsgesellschaft die Räumlichkeiten - auch der Vortragsraum - nur bis 19° C beheizt. Den Vortragsteilnehmern wird daher geraten, sich bei der Wahl ihrer Bekleidung darauf einzurichten.

Termine:

Oktober November Dezember

Oktober

Mi, 19. Okt. 2022, 19:00

Auslandsgesellschaft NRW, Dortmund

Winfried Rauschkolb:
1. Beamervortrag: Rückblick auf das Rahmenprogramm der Jahrestagung 2022 in Koblenz

2. Diavortrag: Rückblick auf das Rahmenprogramm der Jahrestagung 1984 in Augsburg. Gezeigt werden auch Bilder einiger weiterer Fahrten, der Augsburger Straßenbahn, sowie Einsatz von Werk- und Privatbahnloks im Umfeld Augsburgs.

In meinen Kalender einfügen.

November

Mi, 9. Nov. 2022, 19:00

Auslandsgesellschaft NRW Dortmund

Wolf-Dietmar Loos

Auf den Spuren von Theodor Fontane – Wanderungen durch die Mark Brandenburg

Wenn man an die politische Wende in Deutschland denkt, so meint mancher „das war doch gerade eben“, und doch sind mittlerweile über 30 Jahre vergangen. In der zweiten Jahreshälfte 1991 war der Vortragende für seine Behörde in Eberswalde. So oft es die Zeit ermöglichte, hat er während dieser Zeit, aber auch davor und danach, die Bahnstrecken im Land erkundet. Er kam sich dabei mitunter vor wie einst Theodor Fontane bei seinen berühmten Wanderungen durch die Mark Brandenburg

In meinen Kalender einfügen.

Dezember

Mi, 14. Dez. 2022, 19:00

Auslandsgesellschaft NRW Dortmund

Rolf Swoboda:

Die Vogelfluglinie gestern, heute und morgen

Die Vogelfluglinie hat wie kaum eine andere deutsche Bahnlinie eine bewegte Geschichte hinter und zum Teil noch vor sich. Die erste Bahnstrecke war eine in Ost-West-Richtung gebaute "Querbahn", die an den Wirtschaftsinteressen der dänischen Regierung orientiert war. Als nach dem deutsch-dänischen Krieg Holstein an Preußen gefallen war, bauten Private erste Kleinbahnen in das abgelegene Oldenburger Land. Nach dem zweiten Weltkrieg machten sich auch hier die veränderten Verkehrsströme bemerkbar, vorerst als internationaler Verkehr über Nebenbahnen mit dem Provisorium einer dreistündigen Seefahrt. Seit 1962/63 verkürzen die Fähre Puttgarden – Rødby und die Fehmarnsundbrücke, an der übrigens auch Dortmunder Stahlbaufirmen federführend beteiligt waren, die Fahrt beträchtlich. Nun soll die Bahnstrecke zu einer transeuropäischen Magistrale mit zweigleisiger Hochgeschwindigkeitsstrecke und 20 Kilometer langem Seetunnel ausgebaut werden – Grund genug, einmal näher auf diese Strecke mit der bewegten Geschichte zu schauen.

In meinen Kalender einfügen.

Legende

 

Kalenderarchiv

LOGIN FÜR MITGLIEDER

Bitte hier einloggen: Log In
Zuletzt aktualisiert von Eckhard.Wedding am 08.09.2022, 10:12:56.