Logo DGEG
DGEG - Deutsche Gesellschaft für Eisenbahngeschichte e. V.
Postfach 13 48
58403 Witten

Hausanschrift:
Wideystr. 32
58452 Witten

Telefon: 02302 878 89 00
Fax: 02302 97 82 55

Email: gst@dgeg.de

Unser Bild der Woche

DGEG_BdW_089_01_1105_Heide__c__Bittner

Bild der Woche Nummer 89 – Am 17. September 1940 wurde mit 01 1105 die letzte von 55 gebauten Exemplaren der schweren Stromlinienloks von der Deutschen Reichsbahn abgenommen. Die weiteren in Auftrag gegebenen Loks bis zur Nummer 01 1205 wurden zu Gunsten „kriegswichtiger“ Güterzugloks storniert. Und auch die wenigen gelieferten Loks haben niemals die für sie vorgesehenen Leistungen mit schnellen Zügen gefahren. Die elegante Verkleidung wurde nach kurzer Zeit auf das für die Kesselisolierung notwendige Maß zurückgebaut und verlotterte zusehends.
Nach dem Krieg folgte zunächst die komplette Entfernung der Stromlinienverkleidung und später die Neubekesselung sowie die Ausrüstung der meisten Maschinen mit Ölfeuerung. In diesem Zustand leisteten die Paradepferde der Bundesbahn Dienst bei den Bw Bebra, Kassel, Osnabrück, Hamburg-Altona und zum Schluss Rheine. 012 105, wie die Lok seit 1968 hieß, ist auf der Marschbahn im August 1970 bei Heide unterwegs.
Foto: Helmut Bittner, DGEG-Archiv

Einmal pro Woche laden wir an dieser Stelle ein neues altes Bild aus dem weiten Feld der Eisenbahngeschichte hoch - mal eine alte Ansicht, mal ein Dokument, mal ein historisches Foto. Schauen Sie wieder vorbei! Und blättern Sie durch die vorherigen Bilder!


Liebe Mitglieder, ob die einzelnen Treffen, Termine und Vorträge der Mitgliedergruppen in Corona-Zeiten stattfinden können, erfragen Sie bitte unbedingt bei den Verantwortlichen vor Ort per Mail oder telefonisch. Vielen Dank für Ihr Verständnis.


Die DGEG vor 50 Jahren - Rückblick, Teil 1

Klicken zum VergrößernUnter dem Titel „Die DGEG vor 50 Jahren“ wollen wir Ihnen Einblicke geben über das Vereinsgeschehen vor 50 Jahren. Die 1970er Jahre waren Aufbruchsjahre der DGEG. Dabei waren auch damals Restriktionen aller Art gegeben, finanziell, räumlich, organisatorisch. Von einer zweimonatlichen Erscheinungsweise der EisenbahnGeschichte war nicht mal zu träumen. Der Vorläufer der EisenbahnGeschichte, die DGEG-Nachrichten, erschienen erstmals im März 1974. Von 1967 bis 1973 gab es in unregelmäßigen Abständen insgesamt 15 Rundschreiben an die Mitglieder. Diese Rundschreiben werden für unsere Rückblicke ausgewertet. In ihren Texten finden sich Fakten und Erwartungshaltungen, die uns heute bestens bekannt sind. Es war damals wirklich nicht alles besser! So findet sich schon auf der ersten Seite des 5. Rundschreibens vom November 1969 der Begriff „angespannte Finanzlage“. (weiterlesen ...)


Bundesbahn-Fotoalbum: Helmut Bittner, Band 2

Klicken zum Vergrößern

Jetzt bei DGEG Medien erschienen ist der zweite Band mit Aufnahmen von Helmut Bittner. Bittner (1941–2014) begann in den frühen 1960er Jahren, seine Eindrücke mit der Kamera festzuhalten. Im Laufe der Jahrzehnte kamen Tausende von Abbildungen zusammen.
Auch der zweite Band der Buchreihe, der die Jahre 1968 bis 1970 behandelt, zeigt vorwiegend Bilder von Dampflokomotiven, deren Ende sich immer deutlicher abzeichnet.
Im Mittelpunkt stehen dabei das Ende der Dampftraktion auf der „Rollbahn“ Hamburg–Osnabrück und auf der Marschbahn, auf den Strecken Nordostbayerns, Hessens, Nordbadens und Unterfrankens, an der Mosel sowie Foto-Touren nach Altenbeken und an die Magistrale Hamm–Hannover–Helmstedt. Den Abschluss bildet ein ausführliches Kapitel über die damals besonders attraktiven Dampf-Sonderfahrten für Eisenbahnfreunde.

Klicken zum Vergrößern Klicken zum Vergrößern Klicken zum Vergrößern

Der Bildnachlass Helmut Bittners befindet sich heute in unserem Archiv in Witten.

Klicken zum Vergrößern

Helmut Bittner: Bundesbahn-Fotoalbum, Band 2: 1968 bis 1970

192 Seiten mit rund 200 Aufnahmen im Format 24 x 22 cm, fester Einband
ISBN 978-3-946594-15-4
29,80 Euro

Weitere Infos hier.

f
h


Angebote des DGEG-Schriftenversandes

finden Sie hier!


Neuerscheinungen von DGEG Medien

Für einen Überblick klicken Sie hier!

 

LOGIN FÜR MITGLIEDER

MITGLIED WERDEN

Welche Vorteile haben Sie durch eine Mitgliedschaft in der DGEG? Es gibt mehr als 5 gute Gründe, die dafür sprechen, Mitglied zu werden. mehr lesen...

KONTAKT

DGEG-Geschäftsstelle
Wideystraße 32
58452 Witten

Telefon
0 23 02 / 878 89 00

Bürozeiten
montags 14 bis 18 Uhr
mittwochs 10 bis 14 Uhr
Sprechen Sie ggf. auf den Anrufbeantworter. Wir rufen gern zurück.

E-Mail
gst@dgeg.de

EisenbahnGeschichte

aktuelle Ausgabe: Heft 101

Cover_EG_101

Themen unter anderen: Fototour Würzburg und Gemünden | Westfalens Grenzland-Express | E-Tranktion am Semmering | Als der ICE 1 das Laufen lernte | "Preußen" und Einheitsdampfloks in Chemnitz

Info & Abo

MITGLIEDERGRUPPEN

Lernen Sie die DGEG und Ihre Mitglieder näher kennen. Die Mitgliedergruppen treffen sich in regelmäßigen Abständen und freuen sich auf Ihren Besuch. mehr lesen...

 

 

 

 

 

Bitte hier einloggen: Log In
Zuletzt aktualisiert von Rainer.Kolbe am 15.09.2020, 09:57:29. | Verbesserungsvorschlag oder Fehlermeldung