Logo DGEG
DGEG - Deutsche Gesellschaft für Eisenbahngeschichte e. V.
Postfach 13 48
58403 Witten

Hausanschrift:
Wideystr. 32
58452 Witten

Telefon: 02302 878 89 00
Fax: 02302 97 82 55

Email: gst@dgeg.de

Zurück zur vorherigen Seite

Linz/Donau, Gmünd: JAHRESWECHSEL M WALDVIERTEL (Studienreise)

veranstaltet durch DGEG Bahnreisen GmbH

Fr, 29. Dez.  2023- Di, 2. Jan. 2024

In meinen Kalender einfügen.

Zum Silvester ins österreichische Waldviertel. Sonderfahrten auf der Steyrtalbahn und den Schmalspurbahnen um Gmünd, Silvesterzug mit Dampf nach Weitra und Steinbach-Großpertholz. Abstecher am Neujahrstag zur Lokalbahn nach Bechyne in Tschechien.

JAHRESWECHSEL IM WALDVIERTEL
28.12.2023 bis 02.01.2024
 
Sonderfahrten im Steyrtal und auf den Waldviertler Schmalspurbahnen
Silvesterfahrt mit Dampf und Musik
Neujahresausflug per Bahn nach Tabor und Bechyne in Tschechien
 
Zum Silvester in das winterliche Waldviertel. Ein außergewöhnliches Bahnerlebnis wartet auf Sie. Die Übernachtungen verbringen Sie in Linz und Gmünd. Erleben Sie den Jahreswechsel mit nostalgischen Bahnen und gemütlichen Fahrten entlang der Steyr und auf den Waldviertler Schmalspurbahnen. Der Neujahrstag bringt Sie zur Lokalbahn Tabor – Bechyne und in eine kleine Stadt mit überraschendem kulturellen Erbe. Alle Übernachtungen in guten **** Hotels. Neben den Übernachtungen sind Frühstück und Abendessen gemäß dem nachstehenden Programm inbegriffen. Der Reisepreis gilt ab Linz/Donau und bis Freistadt. Die Reise führen wir zusammen mit dem Reisebüro FAM in Gmünd/NÖ durch, das seit vielen Jahren den Silvesterdampfzug auf der Strecke nach Groß Gerungs organisiert.
 

Donnerstag, 28.12.2023:
Anreise
Individuelle Anreise nach Linz/Donau. Ihr Hotel liegt im Stadtzentrum. Gemeinsames Treffen der Gruppe um 19:00 mit weiteren Informationen und einem kleinen Umtrunk.
 
Freitag, 29.12.2023
Auf schmales Spur durchs Steyrtal
Nach dem Frühstück geben Sie bitte Ihr Gepäck an der Rezeption ab oder nehmen es mit zum Linzer Hauptbahnhof, ca. 10 Gehminuten. Wir fahren vsl. um 8:53 mit der S-Bahn nach Steyr, an 9:45. Mit Großraumtaxen gelangen wir zum Lokalbahnhof von Steyr, dem Ausgangspunkt der heutigen Museumsbahn durch das Steyrtal. Hier wartet eine Diesellok und ein Zweiwagenzug auf Sie. Unterbrochen durch Fotohalte bringt uns der Sonderzug nach Grünburg und zurück. Auf der Rückfahrt wird ein Imbiss gereicht. In Steyr Lokalbf. Können wir die weiteren Schmalspurfahrzeuge der ÖGEG besichtigen. Wieder per Großraumtaxen oder Bus gelangen wir zum Bahnhof Steyr und fahren dann vsl. 14:47 wieder mit der S-Bahn nach Linz, an 15:39. Sie können nun Ihr Gepäck im Hotel oder im Bahnhof aufnehmen. Die Weiterfahrt ist für vsl. 16:35 geplant. Freistadt sollen wír um 17:35 erreichen. Hier wartet ein Bus auf uns der direkt zum Hotel Stern am Hauptplatz von Gmünd fährt. Gemeinsames Abendessen.
 
Samstag, 30.12.2023
Mit dem Wackelsteinexpress unterwegs
Nach einem guten Frühstück fahren wir per Sonderbus gegen 10:00 zum Bahnhof Heidenreichstein. Hier wartet der Wackelsteinexpress auf Sie, der Sie über die reizvolle Museumsbahn nach Alt Nagelberg und zurück bringt. Zuglok ist eine Vorkriegs-Diesellok der Reihe 2091 und ein stilechter Zug der siebziger Jahre. Unterwegs sind wieder mehrere Fotohalte geplant und in den Wagen kann eine zünftige Jause eingenommen werden. Am Ausgangsbahnhof können Sie noch die weiteren Fahrzeuge und den Bahnhof Heidenreichstein besichtigen bevor wir wieder nach Gmünd zurückkehren.
 
Sonntag, 31.12.2023
Silvester im Waldviertel
Nach dem Frühstück Spaziergang durch Gmünd zum Bahnhof. Hier wartet ein Dieseltriebwagen der Reihe 5090 auf die Gruppe. Mit diesem Fahrzeug befahren wir die zweite nördlich von Gmünd gelegene Schmalspurbahn über Alt Nagelberg nach Litschau und zurück. Auch hier werden unterwegs wieder Fotohalte durchgeführt und vermutlich werden wir auch das Gleisdreieck bei Gmünd Richtung Groß Gerungs befahren können Die Fahrt soll gegen 10:30 beginnen und wird gegen 14:30 beendet sein. Anschließend haben Sie etwas Pause bevor der Silvesterzug startet.
 
Um 17:00 treffen wir uns wieder an der Veranstaltungshalle, wenige Gehminuten vom Bahnhof entfernt. Um 18:00 wird das dreigängige Waldviertler Schmankerlessen serviert. Um 19:30 verabschiedet uns die Stadtkapelle Gmünd. Um 20:15 fährt der Dampfzug mit der Lok Mh4 mit nostalgischen Wagen und musikalischer Begleitung nach Steinbach-Großpertholz. Ankunft dort ca. 21:00. Die Dampflok muss hier Wasser nehmen. Für die Fahrgäste findet eine Punschparty statt. Um 22:00 beginnt die Rückfahrt bis Weitra. Um 22:30 werden Sie mit einem Glas Sekt dort im Bahnhof begrüßt. Anschließend Fackelzug ins Stadtzentrum und Gelegenheit mit einem Nachtwächter eine Stadtführung durch Weitra zu erleben. Um Mitternacht findet das traditionelle Feuerwerk am Schloss Weitra statt mit dem Sie in das neue Jahr 2024 starten. Gegen 0:45 fährt der Dampfzug wieder nach Gmünd zurück. Ankunft ca. 1:15. Sie können dann ins Hotel gehen oder im Veranstaltungssaal bei Musik und Tanz weiter feiern.
 
Montag, 01.01.2024
Nach einem Neujahrssektfrühstück bringt uns ein Sonderbus zum Bahnhof Ceske Velenice. Hier wartet ein Zug der CD auf uns, der die Gruppe nach Tabor bringt. Hier steigen wir auf die Lokalbahn nach Bechyne um. Dies war die erste elektrifizierte Strecke auf Regelspur im alten Österreich-Ungarn. Die 24 km lange Lokalbahn hat zwei große Brücken über den Fluss Luznice, wobei die nahe dem Endpunkt gelegene Brücke den Namen Regenbogenbrücke trägt, Auf dieser Brücke fahren Bahn und Straßenverkehr in einem gemeinsamen Planum. Wir wollen in Bechyne das mittelalterliche Franziskanerkloster besichtigen bevor wieder die Heimreise über Tabor nach Ceske Velenice beginnt. Letztes gemeinsames Abendessen im Hotel Stern.
 
Dienstag, 02.091.2024
Auch diese Reise geht zu Ende. Mit einem Sonderbus werden Sie ca.10:15 zum Bahnhof Freistadt gebracht. Hier erreichen Sie einen Regionalzug nach Linz, ab vsl. 11:21, Linz Hbf an vsl. 12:24. Teilnehmer die sofort nach Hause fahren wollen haben direkt Anschluss an einem ICE Richtung Dortmund. Sie können bei der DB bzw. der ÖBB durchgehende Fahrkarten ab Freistadt bis zu Ihrem Ziel als Sparpreis kaufen.

REISELEISTUNGEN

Bahnfahrten mit der ÖBB von Linz nach Steyr und Freistadt

1 x Übernachtung mit Frühstück in einem ****-Hotel in der Linzer Innenstadt

4 x Übernachtung/Frühstück im Hotel Stern **** im Stadtzentrum von Gmünd

1x 4-Gänge-Menu am 30.12.23

2x 3-Gänge-Menu am 29.12.23 und 01.01.24

Eine kleine Flasche Sekt zum Anstoßen am 31.12.23

Neujahrs-Sektfrühstück am 01.01.2024

Mineralwasser am Zimmer in Gmünd

Benützung des Wohlfühlbereichs mit Sauna, Dampfbad und Infrarotkabine im Hotel SternBadeslipper und Bademantel im Hotel Stern

10% Ermäßigung auf eine Eintrittskarte in die Therme Sole-Felsen-Bad

Kostenloses WLAN im Hotel Stern

Minibar kostenlos im Hotel SternE

Erfrischendes Wasser für die Heimreise im Hotel Stern

Programm am Silvesterabend gemäß Ausschreibung für den 31.12.2023

Sonderfahrten auf der Steyrtalbahn, den nördlich von Gmünd gelegenen Schmalspurbahnen nach Heidenreichstein und Litschau sowie Dampfzugfahrt am 31.12.23 nach Steinbach-Großpertholz u.z.

Transferfahrten mit Taxi oder Bus in Steyr zum Lokalbahnhof und zurück, von Freistadt nach Gmünd und zurück und von Gmünd nach Heidenreichstein und zurück

Reiseleitung durch DGEG Bahnreisen, Hr. Rauschkolb, Silvesterfahrt durch FAM-Reisen

Reisepreis-Sicherungsschein 

AN- UND RÜCKREISE
Die Anreise nach Linz/Donau und die Rückreise ab Freistadt und Linz sind individuell zu buchen. Wir sind Ihnen dabei aber gerne behilflich.
 
Witterungsbedingte und fahrplanbedingte Programmänderungen
 
Der große Schnee kam im Waldviertel traditionell immer erst im Januar. Daher scheint das Risiko durchaus überschaubar. Sollte es aber doch so viel schneien, dass der Wackelstein-Express nicht mehr fahren kann, müssen wir uns auf eine Besichtigung der Bahnanlagen beschränken. In diesem Falle müssten wir ersatzweise eine andere Fahrt von Gmünd aus Richtung Osten anbieten. Sollte in einem solchen Falle auch die Strecke nach Litschau nicht befahrbar sein, wird es eine Ersatzfahrt auf der südlichen Strecke bis mindestens Steinbach-Großpertholz geben. Der Silvesterzug fährt ja erst nach Einbruch der Dunkelheit, so dass eine solche Ersatzfahrt angeboten werden kann. Als Hinweis aber auch: Bei großer Schneemenge wird die Strecke nach Steinbach-Großpertholz geräumt so, dass der Silvesterzug auch wirklich fahren kann. In den vergangenen Jahren sind alle Züge auch wirklich gefahren, wenn man von den pandemiebedingten Ausfällen ab 2020 absieht.
 
Bei Drucklegung dieses Prospektes waren die Fahrzeiten für die Regionalverkehre bei ÖBB und CD nach dem Fahrplanwechsel am 09.12.2023 noch nicht veröffentlicht. Daher sind hier noch Änderungen bei den genannten Abfahrtszeiten möglich.
 
NICHT ENTHALTENE LEISTUNGEN:
Sonstige Versicherungen, Trinkgelder, zusätzliche Mahlzeiten und Getränke
 
REISEPREISE
Reise ab Linz bis Freistadt vom 28.12.2023 bis 02.01.2024 im Doppelzimmer € 1.284,00

Aufpreis für Teilnahme an der Reise im Einzelzimmer € 300,00

Abschlag für Inanspruchnahme des Mitgliederpreises ./. € 37,00 

Doppelzimmer können nur gemeinsam für zwei Personen bestellt werden.

Wir raten dringend zum Abschluss einer Reiserücktrittskosten-/Reiseabbruch-Versicherung die auch das Risiko einer Covid-19-Erkrankung absichert.
 
ANMELDESCHLUSS (wenn nicht vorher ausverkauft) ist der 10. November 2023
TEILNEHMERZAHLEN: mindestens 14 Personen, max 20 Personen
 
Teilnahmebedingungen und Stornofristen für die Reise
„Jahreswechsel im Waldviertel“, 28.12.2023 bis 02.01.2024
Es gelten die Bestimmungen nach § 651 c - g BGB. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung, eine Kopie Ihrer Anmeldung, den Sicherungsschein von tourVERS sowie Ihre Anzahlungsrechnung in Höhe von maximal 20% des Reisepreises, zahlbar binnen 14 Tage und Ihre Endrechnung ist zahlbar bis zum 29.11.2023. DGEG Bahnreisen GmbH behält sich vor, die Reise bis zum 15.11 2023 abzusagen falls die notwendige Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. In diesem Falle erhalten Sie alle geleisteten Zahlungen zurück. Verspäteter Zahlungseingang berechtigt DGEG Bahnreisen GmbH von der Reise zurückzutreten und Stornokosten zu berechnen. Notwendige Änderungen ausgeschriebener Reisestrecken und eingesetzter Verkehrsmittel aufgrund behördlicher Entscheidungen oder höherer Gewalt bleiben vorbehalten. Im Falle einer Unbefahrbarkeit der Strecke Heidenreichstein – Alt Nagelberg muss dieser Programmteil entfallen. Im Falle einer Unbefahrbarkeit der Strecke Gmünd – Litschau wird ersatzweise die Strecke Gmünd – Steinbach-Großpertholz befahren. Weitergehende Ansprüche gegen DGEG Bahnreisen GmbH bestehen nicht. Sie können jederzeit vor Reisebeginn durch schriftliche Erklärung an DGEG Bahnreisen GmbH von der Reise zurücktreten. Ihre Rücktrittserklärung wird wirksam am Tage des Eingangs bei DGEG Bahnreisen GmbH. Im Falle Ihres Rücktritts hat DGEG Bahnreisen keinen Anspruch auf den Reisepreis, kann Ihnen aber die entstandenen Kosten in pauschalierter Weise in Rechnung stellen.
 
Reise „Jahreswechsel im Waldviertel“
Eingang der Rücktrittserklärung bis zum 05.11.2023         Storno kostenfrei
Eingang der Rücktrittserklärung bis zum 30.11.2023         50% des Reisepreises
Eingang der Rücktrittserklärung bis zum 10.12.2023         80% des Reisepreises
Eingang der Rücktrittserklärung bis zum 23.12.2023         90% des Reisepreises
Bei späterer Rücktrittserklärung oder Nichtantritt der Fahrt 100% des Reisepreises abzgl. eingesparter Kosten
 
Es steht Ihnen frei nachzuweisen, dass DGEG Bahnreisen GmbH geringere Kosten als die pauschalierten entstanden sind. Sollten die pauschalierten Kosten deutlich geringer als die tatsächlichen Kosten sein, z.B. wegen Stornokosten für Hotels und Sonderzüge steht DGEG Bahnreisen GmbH es frei diese nachzufordern. Für Änderungswünsche am ausgedruckten Programm, wie z.B. frühere Abreise, Buchung zusätzlicher Hotel­übernachtungen usw. kann DGEG Bahnreisen GmbH pauschal € 50,00 für den entstehenden Aufwand und unabhängig von etwaigen Mehr- oder Minderbelastungen des Kunden aus seinen Änderungswünschen in Rechnung stellen.
 
Derzeit ist die Corona-Situation eher unauffällig. Sollte dies sich zum Reisezeitpunkt hin wieder verändern sind von zuständigen Behörden erlassene Schutzmaßnahmen für die Teilnehmer verbindlich. Es besteht nur ein kostenloses Rücktrittsrecht, wenn das Auswärtige Amt vor Reisen in das Zielgebiet dieser Reise warnt. Ein kostenloser Rücktritt von der Reise ist ausgeschlossen, wenn der Teilnehmer positiv getestet wird.
 
 
 _____________________________                                                Tel.___________________
_____________________________                                                Mail._______________­­___
_____________________________                                                Geburtsdatum:­__________
 
 
 
 
DGEG Bahnreisen GmbH
Postfach 102045
47410 Moers
 
 
 
Jahreswechsel im Waldviertel
28. Dezember 2023 bis 02. Januar 2024
 
Hiermit bestelle ich verbindlich für mich und die nachfolgend aufgeführten Personen fol­gende Teilnehmerkar­ten: (Name, Anschrift, Geburtsdatum)
 
 
 
 
 
....... x (245201) Reise 28.12.23-02.01.24 auf Basis DZ      a’ € 1.284,00 = ____________
……x (245211) Einzelzimmerzuschlag                                 a‘ €    300,00 = ____________
……x (245221) Abschlag für Mitgliederpreis          ./.           a‘ €      37,00 = ____________
 

Summe                                                                              €                 = ___________

Mitgliedsnr. DGEG   _____________ oder Mitgliedsnr. _____________ von ­­_____________
(2452/231002))
 
 
___________________________________________________________________________
Ort                                         Datum                                                Unterschrift 
 
 
 

Bitte hier einloggen:Log In
Zuletzt aktualisiert von Martin.Neumann-Jasper am 26.06.2024, 13:23:38.