Logo DGEG
DGEG - Deutsche Gesellschaft für Eisenbahngeschichte e. V.
Kleinsorgenring 14
59457 Werl
Telefon: 02922 8 49 70
Fax: 02922 8 49 27
E-Mail: gs@dgeg.de

 

Winter im Westerwald


Schienenbussonderfahrt am 2 Februar 2013

 

Die erste Sonderfahrt im Jahr 2013 durch DGEG Bahnreisen GmbH führte in den Westerwald. Da die gecharterten Schienenbusse des Fördervereins Schienenbus Menden noch in der Hauptuntersuchung in Linz am Rhein waren, wurden von den Eifelbahnen zwei VT 798 angemietet, verstärkt um zwei Beiwagen des Fördervereins Schienenbus Menden. Die Reise führte wieder zu Strecken, die zu Bundesbahnzeiten mit Uerdinger Schienenbussen betrieben wurden.

Die Reise führte von Hagen mit Zustiegen in Wuppertal und Düsseldorf sowie über die Güterstrecke Hilden – Opladen nach Köln Messe/Deutz tief und Siegburg auf die Siegstrecke und nach Au. Nach einem Richtungswechsel wurden die Höhen des Westerwalds erklommen. In Altenkirchen wechselte die Sonderfahrt auf das Streckennetz der Westerwaldbahn. Auf der im Personenverkehr stillgelegten Strecke wurde bis vor das Bahnhofsgelände von Selters gefahren, das heute vom Behälterbau Schütz genutzt wird. Nach der Rückfahrt nach Au und der Weiterfahrt nach Betzdorf wurde erst einmal eine Mittagspause eingelegt und bei einer örtlichen Metzgerei eine deftige Erbsensuppe bestellt.

Die weitere Fahrt brachte die Gruppe auf die der Westerwaldbahn gehörende Daadetalbahn, einem frühen Beispiel einer Privatisierung einer Bahnstrecke nach der Bahnreform 1994. Hier verkehrten zu Bundesbahnzeiten Uerdinger Schienenbusse. Während eines Fotohaltes entdeckten Teilnehmer der Fahrt etliche abgestellten O-Busse die etwas abseits der Strecke abgestellt waren. Dem Vernehmen nach soll es sich um schweizerische Fahrzeuge gehandelt haben die hier auf einen neuen Käufer, vor¬zugsweise aus Osteuropa, warten.

Letztes Ziel des Tages war die Stammstrecke der Westerwaldbahn. In Scheuerfeld warteten zwei Führerstand an Führerstand gekuppelte zweiachsige Jung-Dieselloks die jahrzehntelang den Güterver-kehr dieser Bahn erledigten. Über die landschaftlich eindrucksvolle und mit starken Steigungen ver-sehene Strecke ging es nun mit Vorspann bis zum Betriebsmittelpunkt Bindweide. Schon in der ein-setzenden Dämmerung begann nun der Rückweg nach Hagen der wieder über Köln Messe/Deutz tief, aber zur Umgehung der Steilstrecke Erkrath-Hochdahl über Solingen Hbf führte.

Die gut besuchte Fahrt fand leider bei unergiebiger Wetterlage statt. Nur auf der Daadetalbahn waren die Lichtverhältnisse ausreichend. Trotzdem war die Fahrt für die Teilnehmer gelungen, was be¬sonders an der kurzfristig arrangierten Vorspannleistung durch die schon historisch zu nennenden WEBA-Dieselloks lag.

 

 

Schienenbus in Betzdorf,02.02.13.jpg
Schienenbus in Betzdorf

Im Bahnhof Niederdreisbach,02.02.13.jpg
Im Bahnhof Niederdreisbach

Bahnhof Scheuerfeld, 02.02.13.jpg
Im Bahnhof Scheuerfeld wurde die vierteilige Schienenbusgarnitur von einem Diesellok-Pärchen gezogen

© Text Winfried Rauschkolb

© Alle Bilder Christian Rauschkolb

Feedback zu diesem Artikel?
 

LOGIN FÜR MITGLIEDER

Bitte hier einloggen: Log In
Zuletzt aktualisiert von Heinz.Nieveler am 02.12.2013, 20:00:30. | Verbesserungsvorschlag oder Fehlermeldung