Heft Nr. 89

August/September 2018

Die Topthemen:
"Sternehilfe" - Vom Sinn und Zweck der V 52 und V 52 der Bundesbahn

Online kaufen
ThemaSeite

Morgens um sieben …
Ausgangspunkt Rochlitz – eine Woche im September 1993 (Wolf-Dietmar Loos)

4

Abschied von der Kohle
Ein Rückblick aus besonderer Perspektive (Joachim Stübben)

16

BKB-Spezialitäten
Die Bahnen der Braunschweigischen Kohlenbergwerke, Teil 3: Zweikraft- und Dieselloks sowie Bahndienstfahrzeuge (Klaus-Joachim Schrader (†), Joachim Ihme)

24

Schwarze, Grüne und Rote
Der Rangierbahnhof Seelze, Teil 3: „Betriebsnahe Instandhaltung“ von Lokomotiven gestern und heute (Wolfgang Klee)

32

Fünf Rote aus Mosbach (und eine aus Kiel)
Über Sinn und Zweck der Baureihen V 51 und V 52 der Bundesbahn, Teil 1 (Hans-Joachim Knupfer)

46

Im Namen der Berge
Mountain-Lokomotiven, Teil 3: Schlepptenderdampfloks der Bauart 2D1 in den USA und in
Kanada (Stefan Vockrodt)

60

Durch die Vispa-Schlucht
Die Geschichte der Zahnradbahn nach Zermatt, Teil 1: Unternehmensentwicklung und Epoche des Dampfbetriebs (Hans Bodmer)

72

Ring über Ostkreuz
Lesen und reisen: Die Eisenbahn in der Literatur, Folge 5 (Rainer Kolbe)

80

Literatur, Leserbriefe, Impressum

Sven Heinemann, Burckhard, Wollny: Mythos Ostkreuz. Die Geschichte des legendären Berliner Eisenbahnknotens 1842 bis heute. (Rainer Kolbe)

Pit Meyer: Die Baureihe 403, Flughöhe „0“ bei der Deutschen Bundesbahn (Stefan Vockrodt)

Fredy Gareis: König der Hobos – Unterwegs mit den Vagabunden Amerikas. (Wolfgang Klee)

85

DGEG-Forum
Informationen der Deutschen Gesellschaft für Eisenbahngeschichte e.V.

88

Rezensionen

Durchschnittliche Bewertung 5.0 / 5

Carsten Recht, 04.01.2019
5 / 5

Insbesondere der Artikel "Fünf Rote aus Mosbach" hat voll ins Schwarze getroffen. Schon 1964 hatte ich mich briefeschreibend an die DB gewandt, um die unsinnigen Stilllegungen zu stoppen. Schon damals hatte ich die Vermutung, die DB spielt mit gezinkten Karten. Der Artikel hat das untermauert - von wegen, Nebenbahnen sind/waren hoch defizitär! Es ist eine Schande, wie mit Volksvermögen umgegangen worden ist. Die Schweiz ist leider das einzige Vorbild, das ich kenne! Auch die Spiegelauer Waldbahn hatte einen Verantwortlichen, der beim Betrieb der Waldbahn ALLE Fakten berücksichtigt hatte und siehe da, die Bahn war wirtschaftlich!
Wir haben bei der Böhmetal-Kleinbahn ein "Erlebnispädagogik"-Programm aufgelegt, bei dem jeder das Geschehen um die Verkehrspolitik aufarbeiten kann. Leider ist das noch nicht so bekannt geworden.
Also, ein großes Bravo für diesen Artikel!
Carsten Recht, ehrenamtlicher Geschäftsführer der Böhmetal-Kleinbahn Betriebsgesellschaft gGmbH und der Böhmetalbahn gUG (Haftungsbeschränkt)


Ihr Beitrag:

Neuer Eintrag

Ihr Name
Ihre e-Mail Adresse
Ihre Bewertung
Ihre Rezension*


*sind Pflichtfelder
Bitte hier einloggen: Log In
Zuletzt aktualisiert von am 19.12.2007, 10:06:25. | Verbesserungsvorschlag oder Fehlermeldung