Heft Nr. 22

Juni/Juli 2007

Die Topthemen:
40 Jahre DGEG - 30 Jahre DGEG Eisenbahnmuseum Bochum-Dahlhausen, Franz Kruckenberg ...

Online kaufen
ThemaSeite

Zum Doppeljubiläum „40 Jahre DGEG - 30 Jahre Eisenbahnmuseum Bochum-Dahlhausen“ präsentierte die Deutsche Gesellschaft für Eisenbahngeschichte ein Treffen, welches es so noch nie gegeben hat und welches es wohl in dieser Form so schnell auch nicht wieder geben wird: Alle fünf DB-Neubaudampflokbaureihen kamen in Bochum zusammen

4

Die Strecke München – Holzkirchen – Rosenheim, die südliche „Maximiliansbahn“ also, wird 150 Jahre alt. Konzipiert als Fernverbindung zwischen Bayern und Österreich, verlor sie schon bald ihre Bedeutung an die 1871 eröffnete, weit günstiger trassierte Fernlinie München – Grafing – Rosenheim.

8

Franz Kruckenberg und seine Schnelltriebwagen, vierter und letzter Teil: Trotz der 215-km/h-Fahrt vom 23. Juni 1939 fand auch die Geschichte des SVT 137 155 kein Happy End – weder für das Fahrzeug selbst noch für seinen Konstrukteur.

22

In Erfüllung des Waffenstillstandsvertrages vom 11. November 1918, durch den die Kampfhandlungen des Ersten Weltkrieges beendet wurden, lieferte Deutschland 5000 Lokomotiven an die „Entente“-Mächte ab. Von diesen wurden 100 an Polen weitergegeben – auf erstaunlichen Wegen.

32

50 Jahre Eisenbahn-Farbdia-Archiv Dr. Rolf Brüning - Erinnerungen an die Eisenbahn im Jahr 1957

38

Die Versuchsstrecke Seebach - Wettingen bei Zürich gilt als die Wiege der Elektrifizierung des schweizerischen Eisenbahnnetzes – mit Folgen weit darüber hinaus

44

Die DGEG unternahm im Februar 2007 eine Studienfahrt zu Hedschas- und Bagdadbahn. Reise-Eindrücke ab Seite

48

Die Großstadt Cosenza in Süditalien erhielt erst 1910 Anschluss an die Hauptbahn Neapel – Messina, Kernstücke der Strecke Paola – Cosenza waren der 4167 m lange Crocetta-Tunnel und Zahnstangenabschnitte. 1987 löste eine neue Strecke die alte ab.

52

Jede Brücke hat ihre Geschichte. Die Eisenbahnbrücke über den Wersefluss in Münster-Handorf hat zwei Weltkriege heil überstanden, dafür halten sich alte Sagen und Legenden an dieser ehemaligen Fährstelle bis auf den heutigen Tag.

56

Leserbriefe, Literatur, Impressum ab Seite

60

Rezensionen

Es ist noch keine Bewertung vorhanden.
Ihr Beitrag:

Neuer Eintrag

Ihr Name
Ihre e-Mail Adresse
Ihre Bewertung
Ihre Rezension*


*sind Pflichtfelder
Bitte hier einloggen: Log In
Zuletzt aktualisiert von am 19.12.2007, 10:06:25. | Verbesserungsvorschlag oder Fehlermeldung