Heft Nr. 31

Dez. 2008/Jan. 2009 (vergriffen)

Die Topthemen:
Bau der BR 10.

Online kaufen
ThemaSeite

Nicht aus einem Guss. Im Juni 1955 begann mit den Zylinderblöcken die Herstellung der Baureihe 10.

4

Eine Frage des Systems. Als in den Fünfzigern die Reichsbahn endlich die (Wieder-) Aufnahme des elektrischen Betriebs auf ausgewählten Strecken ins Auge fassen konnte, stand dafür
auch die Einführung des „modernen“ 50 Hz-System zur Diskussion.

10

Risiko und Nebenwirkung. Die Entwicklung der Stromlinien-Dampfloks der Reichsbahn, Teil III.

22

685 Züge und ein Nadelöhr. Im zweiten Teil des Berichts über den Eisenbahnknoten Lehrte wird die Entwicklung seit den 1970er Jahren geschildert und ein Blick auf das Bahnbetriebswerk geworfen.

32

„Kurvig und bucklig“. Landshut – Mühldorf – Freilassing gilt als letzte unter bayerischer Eisenbahnhoheit gebaute größere Hauptbahn. Ihre Entstehungsgeschichte ist kurios, erst unter dem Druck äußerer Ereignisse fügte Bayern mehrere kleine Strecken zur Fernbahn zusammen.

46

Der „Schienenwunder“-Mann. Erinnerung an Fritz Naims, Reservelokomotivführer
und erster Fahrer des „Fliegenden Hamburgers“.

58

Überbleibsel einer vergangenen Zeit. Eine Fototour durch die Steiermark vor 40 Jahren.

60

Literatur

Joachim Seyfarth: Tondokumente der deutschen Bundesbahn. (Wolfgang Klee)

Verkehrsgeschichtliche Blätter, Jahrgänge 1974 - 1997 auf CD.

Josef Högemann: Eisenbahnchronik harz - Die Geschichte der Eisenbahnen im harz (Wolfgang Klee)

Gerhard Baur: EuroSprinter - Eine erfolgreiche Lokomotivfamilie von Siemens (Wolfgang Klee).

Wolfgang Kaiser: Straßenbahnen in den ehemaligen Ostblockstaaten (Helmut Bittner).

Wolfgang Löckl: Mannheim, hier Mannheim! (Wolfgang Klee).

 

70
 

Rezensionen

Es ist noch keine Bewertung vorhanden.
Ihr Beitrag:

Neuer Eintrag

Ihr Name
Ihre e-Mail Adresse
Ihre Bewertung
Ihre Rezension*


*sind Pflichtfelder
Bitte hier einloggen: Log In
Zuletzt aktualisiert von am 19.12.2007, 10:06:25. | Verbesserungsvorschlag oder Fehlermeldung