Heft Nr. 08

Februar/März 2005

Die Topthemen:
Louis Favre, Unglück in Walpertskirchen ...

Online kaufen
ThemaSeite

Neben der Cornberger Rampe gehörte die Kölner Hohenzollernbrücke zu den größten betrieblichen Herausforderungen, mit denen die junge Bundesbahn tagtäglich zu kämpfen hatte. In den Jahren von 1948 bis 1959 mussten hier über zwei Gleise mehr Züge gelotst werden als über vier Gleise in der Reichsbahnzeit: 600 und mehr am Tag (Walter Frank).

4

Nahezu 100 Jahre lang versahen auch auf der Oberen Ruhrtalbahn fast ausschließlich Dampflokomotiven den Traktionsdienst. Dies änderte sich grundlegend, als 1966 die ersten V 160 im Bw Hagen-Eckesey auftauchten. Fortan wurden diverse Mitglieder dieser Lok-Familie im Sauerland auf Herz und Nieren getestet. Heute ist die Zeit der Großdiesel auf einer ihrer schönsten Stammstrecken vorbei (Garrelt Riepelmeier).

14

Am frühen Morgen des 8. November 1951 wurden bei einem Eisenbahnunglück in Walpertskirchen an der Stecke München – Mühldorf 16 Menschen getötet und 41 verletzt. Entscheidend für den Unglücksverlauf: ein nicht eingelegter Sperrkeil (Karl Bürger).

26

Am 19. Juli 1879 betrat Louis Favre in bester Stimmung auf der Nordseite den Stollen des Gotthard-Tunnels, um nach dem Fortschritt der Arbeiten zu schauen. Es herrschte drückende Hitze. Plötzlich, kaum drei Kilometer vom Portal entfernt, sank er zusammen; ein Herzschlag dem Leben des großen Baumeisters ein jähes Ende gesetzt (Karl Friedrich Walbrach).

30

Der 26. Februar war einer der kältesten Tage des Jahres 1968. In Hof sind solche Momente besonders frostig. An diesem Montag – die meisten Güterzugloks hatten noch Wochenend-Ruhe – besuchten Hans und Heinz Urselmann den Bahnhof jener Stadt, die nach ihren eigenen Worten „in Bayern ganz oben“ liegt (Garrelt Riepelmeier).

32

Die 1926 eröffnete Stuttgarter Industriebahn Münster - Cannstatt war Württembergs erste normalspurige elektrische Güterbahn für öffentlichen Verkehr. 1963 übernahm die DB die Aufgaben, inzwischen ist der letzte Güterzug abgefahren (Hans-Joachim Knupfer).

38

In Teltow bei Berlin wird derzeit ein außergewöhnlicher Triebwagen aufgearbeitet: der E.T. 531 der preußischen Staatsbahnen. Die dabei auftretenden Fragen sind beispielhaft für die Rekonstruktion wirklich alter Fahrzeuge (Wolfgang Kämmerer).

46

Rezensionen

Martin Schack: Neue Bahnhöfe - Empfangsgebäude der Deutschen Bundesbahn 1948 - 73 (wk)

Andreas Knipping: Eisenbahnen im Ersten Weltkrieg (Alfred Luft).

Michael Schenk: Straßenbahnen im östlichen Ruhrgebiet (Thomas Dietrich). 

Horst Moch: Straßenbahn in Hannover (wk).

Dennis Philipp, Martin Müller: Lokalbahn Falls - Gefresse (wk).

52
 

Rezensionen

Es ist noch keine Bewertung vorhanden.
Ihr Beitrag:

Neuer Eintrag

Ihr Name
Ihre e-Mail Adresse
Ihre Bewertung
Ihre Rezension*


*sind Pflichtfelder
Bitte hier einloggen: Log In
Zuletzt aktualisiert von am 19.12.2007, 10:06:25. | Verbesserungsvorschlag oder Fehlermeldung