Logo DGEG
DGEG - Deutsche Gesellschaft für Eisenbahngeschichte e. V.
Postfach 13 48
58403 Witten

Hausanschrift:
Wideystr. 32
58452 Witten

Telefon: 02302 878 89 00
Fax: 02302 97 82 55

Email: gst@dgeg.de

Zurück zur vorherigen Seite

Milano, Ancona, Sulmona: EISENBAHN UND LANDSCHAFTEN IN ITALIEN (Studienreise)

veranstaltet durch DGEG Bahnreisen GmbH

Fr, 21. - So, 30. Okt. 2022

In meinen Kalender einfügen. Melden Sie sich online für diese Veranstaltung an

Sonderfahrten mit Dampf und Diesel zwischen Iseosee und Abruzzen. Besuch von Depots der Fondazione FS mit historischen Loks und Wagen. Befahrung zahlreicher landschaftlich reizvoller Strecken.

21.10. Anreise, Übernachtung in Sesto San Giovanni nahe Mailand
22.10. "Zug der Genüsse" entlang dem Iseosee
23.10. Dampfzug Milano - Paratico-Sarnico und Schifffahrt auf dem Iseosee
24.10. Besichtigung historischer FS-Fahrzeuge in Mailand und La Spezia
25.10. Besuch im Deposito Pistoia, Fahrt über die Faentina ab Florenz
26.10. Sdz Ancona - Pergola
27.10. Rundfahrt durch die Marken über Macerata
28.10. Fahrt durch Abruzzen: Ancona - Terni - Rieti - L'Aquila - Sulmona
29.10. Sdz Sulmona - Castel di Sangro
30.10. Rückfahrt ab Sulmona über Rom

Die Durchführung der Fahrt ist mit Ausnahme des Sonderzuges "Zug der Genüsse" bereits gesichert. Sollte dieser entfallen, fahren wir die Iseo-Linie mit Planzügen bis zum Ende in Edolo und nehmen ein Mittag- und Abendessen mit Getränken in die Reiseleistungen mit auf.

 
EISENBAHN UND LANDSCHAFTEN IN ITALIEN
21. bis 30. Oktober 2022
 
Vor über drei Jahren konnten wir unsere letzte Italienreise veranstalten. Die Coronapandemie machte alle weiteren Versuche zunichte. Die Folgen der Krise haben dazu geführt, dass statt einer geplanten Reise nach Sardinien nun Ziele in Ober- und Mittelitalien angesteuert werden. Bezugspunkt dieser Reise ist die Fondazione FS, eine Stiftung zur Erhaltung historischen Rollmaterials der FS. Im Verlauf der Reise werden wir die drei wichtigsten Stützpunkte der Stiftung in Mailand, La Spezia und Pistoia besuchen sowie an drei Sonderfahrten teilnehmen die mit Material der Stiftung gefahren wird. Dazu kommt eine Sonderfahrt mit schweizerischen Wagen am Iseosee.
 
Durch gastronomische Angebote während der Betriebstage haben wir uns entschlossen das Abendessen nicht obligatorisch in das Programm aufzunehmen. Die Reise wurde wieder von dem bekannten italienischen Buchautor und Fotografen, Hans-Jürgen Rosenberger, vorbereitet. Die Anreise erfolgt individuell oder per Interrailticket ab allen deutschen und den meisten europäischen Bahnhöfen. Die Unterbringung für alle Tage ist in Mittelklassehotels in Sesto San Giovanni, Ancona und Sulmona vorgesehen. Das Frühstück ist an allen Tagen im Hotel. Weitere Essen sind an den jeweiligen Veranstaltungstagen im Programm vermerkt.
 

Freitag, 21.10.2022:
Wir treffen uns zwanglos um 21:30 in der Bar des Hotels Abacus zu einem Umtrunk. Das Hotel ist nur wenige Meter vom Bahnhof Sesto San Giovanni entfernt und diente schon mehrfach DGEG-Reisen.
 
Sesto San Giovanni ist ca. 10 km vom Mailänder Hauptbahnhof entfernt und kann problemlos mit der Mailänder U-Bahn aber auch mit den Regionalzügen aus Richtung Lugano – Chiasso mit Umstieg in Monza erreicht werden.
 
Samstag, 22.10.2022
Der Zug der Genüsse
So lautet übersetzt der Titel des Sonderzuges „Treno die Sapori“ entlang des Iseosees. Wir erreichen diesen durch eine Fahrt mit einem Regionalexpress nach Brescia. Der Sonderzug fährt entlang des Iseosees von Iseo nach Pisogne. Während der Fahrt erhalten Sie regionale kulinarische Spezialitäten aus dieser Landschaft die im Preis eingeschlossen sind. Der Sonderzug besteht aus einer älteren C-gekuppelten Diesellok und schweizerischen Mitteleinstiegswagen der vierziger bzw. fünfziger Jahre. Unter Umständen beginnt und endet die Fahrt in Rovato. Das wird sich aber erst kurz vor de Fahrttermin fixieren lassen. Nach Ende der Sonderfahrt fahren wir mit Planzügen über Milano Lambrate nach Sesto San Giovanni zurück.


Sonntag, 23.10.2022
Mit Dampf zum Iseosee
Nach einem zeitigen Frühstück fahren wir mit dem Regionalverkehr in das wenige Kilometer entfernte Milano Lambrate. Hier steigen wir in einen Dampfsonderzug um der uns über Bergamo und Palazzolo sull’Oglio nach Paratico-Sarnico bringt. Die letzten 10 km der Strecke werden praktisch nur noch von Sonderzügen an den Iseosee befahren. Unser Zug besteht aus Centoporte- und Corbellini-Wagen der vierziger und fünfziger Jahre. Hier erwartet uns ein Sonderschiff für unsere Gruppe das uns zur Monte Isola i Iseosee bringt. Hier ist eine längere Pause in reizvoller Umgebung vorgesehen. In dieser Zeit können Sie individuell ein Mittagessen einnehmen. Anschließend beginnt die Rückfahrt die auf dem gleichen Weg zurückgelegt wird. Das Schiff ist mit Getränken bewirtschaftet.
 
Montag, 24.10.2022
Über den Apennin und durchs Cinque Terre
Wir fahren nach dem Frühstück wieder mit der U-Bahn nach Mailand und besuchen dort das Deposito der Stiftung mit historischen Loks und Wagen. Danach besteigen wir einen Schnelltriebzug nach Parma und einen Regionalzug mit dem wir die Apenninen auf einer reizvollen aber eher unbekannten Nebenlinie durchqueren. Über Aulla erreichen wir La Spezia. Ein Sonderbus bringt uns zur nächsten Werkstatt der FS-Stiftung wo wir einige der dort hinterstellten Fahrzeuge sehen und ablichten können. Am Nachmittag fahren wir mit einem Schnelltriebwagen entlang der Mittelmeerküste durch das Cinque Terre und über Genua zurück nach Mailand und mit der U-Bahn nach Sesto SG. Hier schließt ein gemeinsames Abendessen den Tag ab.
 
Dienstag, 25.10.2022
Über Pistoia nach Ancona
Nach dem Frühstück fahren wir mit der U-Bahn nach Milano Porto Garibaldi und besteigen einen Hochgeschwindigkeitszeug, der uns mit 300 km/h über Bologna nach Florenz bringt. Mit einem Regionalzug erreichen wir danach Pistoia, wo wir das unmittelbar am Bahnhof gelegene Depot der FS-Stiftung mit den dort vorhandenen historischen Fahrzeugen besichtigen können. Danach erfolgt die Weiterfahrt mit Regionalzügen über Florenz nach Faenza. Diese Strecke haben wir im Rahmen von Italienreisen mehrfach mit Dampfsonderzügen befahren. Den Rest des Weges bis Ancona wird wieder im HV-Verkehr zurückgelegt. Ein Bus bringt uns zum nächsten Hotel. wo mit dem Abendessen der Tag beschlossen wird.
 
Mittwoch, 26.10.2022
Vom Meer zu den Schwefelminen
Nach dem Frühstück fahren wir mit dem Bus zum Bahnhof und besteigen den nächsten Sonderzug der aus einer Diesellok der Reihe D 445 und Centoporte- und Corbellini-Wagen bestehen wird. Die Reise führt zunächst durch das hügelige Land der Marken nach Fabriano. Ab hier nutzt unser Sonderzug die praktisch unbefahrene Strecke in das 32 km entfernte Pergola. Unterwegs besichtigen Sie ein Schwefelwerk und in Pergola ist eine Pause mit einem gemeinsamen Mittagessen geplant. Am späteren Nachmittag fahren wir die Strecke wieder nach Ancona zurück.
 
Donnerstag, 27.10.2022
Durch die Marken
Die Marken, italienisch Marche, sind in Deutschland recht unbekannt. Wir nutzen den Tag zu einer Rundfahrt mit Regionalzügen. Nach dem Frühstück fahren wir zunächst nach Civitanova Marche und Macerata. Hier haben wir in diesem Städtchen eine längere Pause vorgesehen. Am frühen Nachmittag fahren wir den Rest der Nebenstrecke nach Albacina und steigen in Fabriano auf einen Regionalzug um der uns wieder nach Ancona bringt. Abends dann wieder gemeinsames Abendessen im Ho­tel.
 
Freitag, 28.10.2022
Durch Umbrien und die Abruzzen
Wir fahren an diesem Tag mit Regionalzügen durch die dünn besiedelten Teile der Marken, Umbrien, Lazio und den Abruzzen. Nach einem späteren Frühstück bringen uns Regionalzüge nach Terni und die Nebenstrecke nach Rieti und L’Aquila nach Sulmona. Hier wartet wieder ein Bus auf uns der die Gruppe zum Hotel und zum Abendessen bringt.
 
Samstag, 29.10.2022
Mit der italienischen Transsib
Wetter und Landschaft sorgten dafür, dass die Nebenbahn von Sulmona nach Castel di Sangro in Italien gerne mit einer Fahrt durch Sibirien verglichen wird. Wieder mit einer D 445 und Centoporte- und Corbellini-Wagen fahren wir über die 77 km lange Strecke die in Rivisondoli den zweithöchsten italienischen Staatsbahnhof in 1267 m Höhe kennt. In Castel di Sangro ist eine längere Pause. Hier können Sie die wohl abgebrochenen Reaktivierungsmaßnahmen für die Sangritana, einer elektrischen Privatbahn an die Adria, besichtigen. Es besteht aber auch die Teilnahme an einer Besichtigung des Städtchens. Nachmittags fahren wir mit dem Sonderzug wieder nach Sulmona zurück. Abends nochmals gemeinsames Abendessen.
 
Sonntag, 30.10.2022
Mit dem Frühstück im Hotel endet die Reise.
 
An- und Abreise
 
Während der Reise fahren Sie im Trenitalienetz mit einem Interrail-One-Contry-Ticket. Dieses gilt an 5 Tagen. An anderen Tagen sind Sie mit Gruppenkarten oder in Sonderzügen unterwegs.
 
Es besteht die Möglichkeit gegen Aufpreis an der Reise mit dem Interrail-Global-Ticket teilzunehmen. Damit wäre die An- und Abreise ab Deutschland oder einem anderen Land möglich.
 
Um bei der Anreise den ständig überlasteten Bahnhof Milano C zu umgehen, können Sie über Lugano und dann mit der S-Bahn nach Monza und dann noch einen Bahnhof weiter nach Sesto SG fahren. Auf der Rückfahrt besteht die Möglichkeit von Sulmona nach Rom und Bologna und von dort weiter Richtung München oder Mailand - Basel und Deutschland zu fahren. Wir sind Ihnen gerne mit Fahrplanauskünften und Reservierungen behilflich.
 
REISELEISTUNGEN:
4 Übernachtungen mit Frühstück im Hotel Abacus, Sesto San Giovanni
3 Übernachtungen mit Frühstück in einem guten Mittelklassehotel (****)  in Ancona
2 Übernachtungen mit Frühstück in einem guten Mittelklassehotel in Sulmona
Am 21.10.22 gemeinsamer Umtrunk im Hotel Abacus in Sesto SG
Am 22.10.22 mittags Verpflegung im Zug der Genüsse
Am 24.10.22 Abendessen im Hotel Abacus in Sesto SG
Am 25.10.22 Abendessen im Hotel in Ancona
Am 26.10.22 Mittagessen in Pergola
Am 27.10.22 Abendessen im Hotel in Ancona
Am 28.-29.10.22 Abendessen im Hotel in Sulmona
Bei den Abendessen am 24., 25., 27.-29.10.22 sind Tischgetränke wie Wein und Bier im Reisepreis enthalten.
Sonderfahrten ab Rovato/Iseo, Mailand, Ancona und Sulmona gemäß Beschreibung
Bustransfer zum Depot La Spezia, Bf-Hotel in Ancona und Sulmona
Interrail-One-Country-Pass für Italien 2. Klasse für 5 Tage incl. Reservierungen bei genutzten Fernzügen
Gegen Aufpreis Interrail-Globalpass für 7 Tage 2. Klasse mit Reservierungen für genutzte Fernzüge
Deutsch und italienisch sprechende Reiseleitung durch Herrn Hans-Jürgen Rosenberger
Reisepreis-Sicherungsschein
 
NICHT ENTHALTENE LEISTUNGEN: Sonstige Versicherungen, Trinkgelder, zusätzliche Mahlzeiten
Wir raten Ihnen dringend eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport sowie eine Reiserrücktritts- bzw. Reiseabbruchversicherung abzuschließen die auch das Corona-Risiko mit einschließt. Wir empfehlen unseren Versicherer Hanse-Merkur. Abschließen können Sie diese Versicherung im Internet unter www.hansemerkur.de oder über Ihr persönliches Reisebüro.
 
Der Globalpass ist auch im ÖBB-Nightjet gültig. Sie benötigen dann eine Reservierung für Schlaf- oder Liegeplätze die zusätzlich berechnet wird.
 
REISEPREISE:
 
Ab Sesto SG / bis Sulmona (21.-30.10.22) im Einzelzimmer € 2.099.00

dto. für zwei gemeinsam reisende Teilnehmer im Doppelzimmer pro Person  € 1.799,00

Mit Interrail-Global ab/bis Deutschland im Einzelzimmer € 2.349,00

dto. für zwei gemeinsam reisende Teilnehmer im Doppelzimmer pro Person € 1.999,00

Abschlag für Inanspruchnahme des DGEG-Mitgliederpreises            ./. € 50,00 

ANMELDESCHLUSS ist der 27. Sept. 2022
TEILNEHMERZAHLEN: mindestens 12, maximal 25 Personen
REISELEITUNG: Hans-Jürgen Rosenberger und Winfried Rauschkolb
 
Teilnahmebedingungen für Mehrtagesfahrten:
Es gelten die Bestimmungen nach § 651 c - g BGB. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Nach Erreichen der Mindestteilnehmerzahl erhalten Sie die Rechnung, zahlbar bis 30.09.22 und einen Sicherungsschein von tourVERS. Verspäteter Zahlungseingang berechtigt DGEG Bahnreisen GmbH von der Reise zurückzutreten und Stornokosten zu berechnen. Bei kurzfristigem Ausfall ausgeschriebener Triebfahrzeuge bemüht sich DGEG Bahnreisen GmbH um eine angemessene Ersatzgestellung. Sollte dies nicht möglich sein, muss die Reise mit Fahrzeugen des Regelbestandes durchgeführt werden. Der Einsatz historischer. Fahrzeuge kann zu Verzögerungen im geplanten Tagesablauf führen. Notwendige Änderungen ausgeschriebener Reisestrecken und eingesetzter Verkehrsmittel aufgrund behördlicher Entscheidungen oder höherer Gewalt bleiben vorbehalten.  Weitergehende An­sprüche gegen DGEG Bahnreisen GmbH bestehen nicht. Sie können jederzeit vor Reisebeginn durch schriftliche Erklärung an DGEG Bahnreisen GmbH von der Reise zurücktreten. Ihre Rücktrittserklärung wird wirksam am Tage des Eingangs bei DGEG Bahnreisen GmbH. Im Falle Ihres Rücktritts werden Ihnen die DGEG Bahnreisen GmbH entstehenden Kosten in Rechnung gestellt, Stornierungen bis zum 28.09.22 betragen 20% der Rechnungssumme, vom 29.9.-14.10.22 50% des Reisepreises und ab dem 15.10.22 90% des Reisepreises. Bei Nichterscheinen bei der Reise ohne Abmeldung 100% des Reisepreises abzüglich ersparter Kosten für DGEG Bahnreisen GmbH. Änderungswünsche am ausgedruckten Programm, wie z.B. frühere Abreise, Buchung zusätzlicher Hotelübernachtungen usw. werden von DGEG Bahnreisen GmbH zusätzlich in Rechnung gestellt.
 
Corona: Derzeit sind keine Einschränkungen über das Tragen einer FFP-Maske im Schienenverkehr bekannt. Sollte sich die Situation wieder verschärfen werden wir Sie informieren. Bei Bedarf müssten Sie Ihren Impfstatus nachweisen können. 
 
 
_____________________________                                                Tel.___________________
_____________________________                                                Mail._______________­­___
_____________________________                                                Geburtsdatum:­__________
                                                                                                    Personalausweisnr.
                                                                                                          ______________________
 
 
DGEG Bahnreisen GmbH                                             per Fax an 02841 / 56012
Postfach 102045                                                           oder Scan an
47410 Moers                                                                 reisen@dgeg.de
 
 
 
 
Eisenbahn und Landschaften in Italien
21. bis 30. Sept. 2022
 
Hiermit bestelle ich verbindlich für mich und die nachfolgend aufgeführten Personen fol­gende Teilnehmerkar­ten: (Name, Anschrift, Geburtsdatum, Personalausweis-Nr.)
 
 
 
.......  x (225701) ab Sesto SG und bis Sulmona im EZ                    a’€ 2.099,00 = __________
.......  x (225702) dto im DZ                                                         a € 1,799,00 = __________
…… x (225703 ‚Reise mit Interrail-Global im EZ                              a € 2.349,00 = __________
…… x (225704) dto. im DZ                                                             a € 1.999,00= __________
…… x (225711) Erm. für DGEG-Mitgliederpreis               ./.            a’€      50,00 = __________
Summe                                                                                                   = ______________
 
Doppelzimmerbuchungen nur möglich bei gemeinsam reisenden Teilnehmern
 
Bei Buchung von Interrail-Globalpässen: Anreise ab/bis ________________________
 
 
Mitgliedsnr. DGEG   _____________ oder Mitgliedsnr. _____________ von ­­_____________
(2257/220906)
 
 
___________________________________________________________________________Ort                                             Datum                                                Unterschrift 
 

Bitte hier einloggen: Log In
Zuletzt aktualisiert von Winfried.Rauschkolb am 15.09.2022, 15:24:50.