Logo DGEG
DGEG - Deutsche Gesellschaft für Eisenbahngeschichte e. V.
Postfach 13 48
58403 Witten

Hausanschrift:
Wideystr. 32
58452 Witten

Telefon: 02302 878 89 00
Fax: 02302 97 82 55

Email: gst@dgeg.de

Zurück zur vorherigen Seite

Passau, Graz: EISENBAHNEN IN DER STEIERMARK (Studienreise)

veranstaltet durch DGEG Bahnreisen GmbH

Fr, 15. - Fr, 22. Okt. 2021, 13:30

In meinen Kalender einfügen. Melden Sie sich online für diese Veranstaltung an

Mehrtagesfahrt ab Passau mit Tagesprogramm an Donau und Ilz und Mehrtagesprogramm in der Steiermark mit Sonderfahrten auf Privat- und Museumsbahnen sowie weiteren Bereisungen mit Planzügen.

Die Veranstaltung findet statt. Die Unterlagen kommen kurzfristig in den Versand.

 
EISENBAHNEN IN DER STEIERMARK
15. bis 22. Oktober 2021
 
Wir haben uns kurzfristig entschlossen diese Reise in unser Programm aufzunehmen, da die Veranstaltung bei der Schwarzgranbahn in der Slowakei in den Winter 2022 verschoben werden muss. Das Programm beginnt in Passau mit einer Schienenbusfahrt entlang der Ilz und zur Donau. Am Folgetag fahren wir über Linz und die Pyrrnbahn nach Selzthal und weiter zu unserem Standquartier in Graz. Die weiteren Tage unternehmen wir Exkursionen zu verschiedenen Privat- und Museumsbahnen, bereisen die Semmeringbahn und machen einen Abstecher ins niederösterreichische Höllental. Unter anderem besuchen wir auch die akut einstellungsbedrohte Gleichenberger Bahn. Im Verlauf der Reise ist auch eine Sonderfahrt mit einer historischen Grazer Straßenbahn geplant. Die Durchführung ist aber noch unsicher. Sie können diese Reise mit oder ohne Übernachtung und auch mit oder ohne Anreisefahrkarte buchen.
 
Freitag, 15.10.2021, Ilztal und Granitbahn

Individuelle Anreise nach Passau. Auf Wunsch besorgen wir Ihnen auch eine Übernachtung vom 14./15.10.2021. Gegen 13:30 fahren wir mit einem Schienenbus der Passauer Eisenbahnfreunde ins Ilztal bis Röhrnbach (derzeit dahinter Streckensperre), unterbrochen von einigen Fotohalten und anschließend besichtigen wir die Fahrzeuge der Passauer EF im ehemaligen Bw. Abschließend fahren wir mit dem Schienenbus auf die Granitbahn die seit einigen Monaten auf dem kurzen Stück entlang der historischen Altstadt bis zum Hp Rosenau wieder befahrbar ist. Ggf. kommen wir bereits bis zum Bahnhof Grubweg hinter der die Donau querende Kräutelsteinbrücke. Die Fahrt endet bis 18:30 wieder im Passauer Hauptbahnhof.
 
Die Fahrt am Samstag kann auch einzeln und ohne Hotelarrangement gebucht werden.
 
Samstag, 16.10.2021, Über Pyrrn- und Schoberpass
Entspannte Abreise in Passau gegen 10:30. Fahrt nach Linz, und weiter über die weniger bekannte Pyrrnbahn und den Bosrocktunnel mit REX der ÖBB nach Selzthal. Über den Schoberpass fahren wir mit einem EC, kommen gegen 16:30 in Graz an und beziehen die Hotelzimmer unweit vom Grazer Hbf.
 
Sonntag, 17.10.2021, Erzbergbahn
Um 9:45 fahren wir mit einem EC nach Leoben und nach gegenwärtigem Sachstand mit Großraumtaxen zum Heizhaus Vordernberg der Erzbergbahn. Nach einer Besichtigung des Heizhauses beginnt die Fahrt mit einem für die Steilstrecke ausgerüsteten Uerdinger Schienenbus der Reihe 5081 der ÖBB. Wir befahren die Strecke über die Passstation Präbichl bis zum Bahnhof Erzberg und wieder zurück. Unterwegs sind mehrere Fotohalte vorgesehen. Am Nachmittag fahren wir mit dem Bus nach Leoben und mit der S-Bahn zurück nach Graz.
 
Montag, 18.10.2021, Übelbacher- und Radkersburger Bahn
Heute besuchen wir zwei weniger bekannte Nebenstrecken. Etwa 9:35 fahren wir mit der S 11 nach Peggau-Deutschfeistriz und weiter über die Gleise der Steiermärkischen Landesbahn nach Übelbach. Für diese Fahrt wird vsl. ein Fahrzeug der StLB eingesetzt werden. Gegen 11:30 treten wir die Rückfahrt nach Graz an, steigen in eine S-Bahn nach Spielfeld-Straß und sofort weiter mit einem Dieseltriebwagen nach Bad Radkersburg, wo wir um 14:15 ankommen. Hier haben wir eine Pause eingeplant und fahren gegen 15:25 wieder nach Graz zurück. Ankunft 17:00. Im Nachgang unternehmen wir einen Besuch des Montan- und Werksbahnmuseums. Dieses erstreckt sich über 1,5 Kilometer Länge und ist im nördlichen Teil der ehemaligen Luftschutzanlage im Grazer Schloßberg beheimatet. Das Museum hat über 50 Loks verschiedener Antriebsarten in 600 mm-Spur. Neben einer Besichtigung ist auch eine Rundfahrt über die Tunnelstrecke im Programm erhalten. Das Ende der Besichtigung ist gegen 19:30.
 
Dienstag, 19.10.2021, Weiz und Gleichenberger Bahn
Aufbau und Abbau findet man bei den beiden besuchten Bahnen dieses Tages. Wir fahren kurz nach 9:30 mit einem Dieseltriebwagen über Gleisdorf nach Weiz. Ab Gleisdorf befinden wir uns wieder auf einer Strecke der StLB. In den vergangenen Jahren wurde die Strecke ab dem Bahnhof Weiz entlang einer lange vorhandenen Industriebahn zu einer Fabrik der ELIN auch für den Personenverkehr ausgebaut und endet heute in Weiz Nord. Wir fahren sofort zurück, steigen in Gleisdorf um und erreichen um 12:15 Feldbach an der Raab. Gegen 13:00 starten wir mit Sonderfahrt mit einem alten Elektrotriebwagen der StLB über die 21 km lange Strecke nach Bad Gleichenberg. Diese Strecke ist akut einstellungsbedroht. Unterwegs sind auf Hin- und Rückfahrt etliche Fotohalte geplant. Je nachdem die Werksbahn zu den Hartsteinwerken befahren oder nicht befahren werden kann beginnt unsere Rückfahrt in Feldbach um 15:50 oder 16:50. Eine gute Stunde später erreichen wir wieder Graz.
 
Mittwoch, 20.10.2021, GKB und Stainzer Flascherlbahn
Heute bleiben wir im Gleisnetz steirischer Bahnen. Zunächst fahren um 10:00 wir mit einem Dieseltriebwagen der Graz-Köflacher Eisenbahn von Graz Hbf nach Lieboch. Hier besuchen wir das Technische Eisenbahnmuseum Lieboch, in der viele Raritäten der GKB ausgestellt werden, u.a. auch die Dampflok 56.3115. Nach einer etwa 45-minütigen Besichtigung unternehmen wir einen Spaziergang von 1 km zur nächsten Bushaltestelle und fahren mit der Linie 760 in 25 Minuten zum Hauptplatz in Stainz. Hier ist es nur noch ein kurzer Weg zum Bahnhof. Mit ex ÖBB-Motordraisinen – und bei gutem Wetter auch mit offenen Wagen – befahren wir etwa die Hälfte der Museumsbahnstrecke nach Kraubath. Hier ist eine Heurigenjause angesagt und gegen 14:00 sind wir wieder in Stainz zurück. Um 15:00 fahren wir dann mit dem Stainzer
 
Flascherlzug mit einer Stunde Fahrzeit nach Preding. Um 16:15 fahren wir die kurze Strecke nach Wettmannstetten um anschließend das betriebsbereite Teilstück der Koralmbahn, die einst Klagenfurt und Graz verbinden soll, mit einer S-Bahn der GKB zu bereisen. Gegen 16:50 ist Graz Hbf wieder erreicht.
 
Donnerstag, 21.10.2021, Südbahnmuseum Mürzzuschlag und Höllentalbahn
Um 9:26 fahren wir mit einem Railjet über die Südbahn nach Mürzzuschlag. Hier besichtigen wir das Museum der Südbahn, das im dortigen Heizhaus untergebracht ist. Neben Loks und Wagen finden Sie dort viele Artefakte aus der Zeit der Kuk-Monarchie. Nach einer einstündigen Besichtigung fahren wir mit einem Regionalzug über die Semmeringbahn bis Payerbach. Hier steigen wir auf unseren letzten Sonderzug um. Wir fahren
 
 
mit der ÖGLB durch das Höllental nach Hirschwang. Diese 5 km lange elektrische 760 mm-Bahn ist heute nur noch Museumsbahn. Unsere Lok ist eine Ellok Baujahr 1903 und ähnelt eher einem Gartenhaus. Unterwegs sind einige Fotohalte geplant. In Hirschwang können wir die Fahrzeuge der Bahn besichtigen. In Reichenau werfen wir einen Blick in die Umformerstation der Bahn. Gegen 16:10 beginnt unsere Rückreise über Semmering- bzw. Südbahn. Gegen 18:55 erreichen wir Graz Hbf.
 
Freitag, 22.10.2021, Rückreise
Am Freitagmorgen startet individuell Ihre Rückreise.
 
 
.
 

AN- UND ABREISE
Die Reise ist ab Passau und bis Graz ausgeschrieben. Auf Wunsch besorgen wir Ihnen einen Fahrausweis (vorzugsweise Sparpreis) für Ihre Fahrt nach Passau und zurück ab Graz.
 
REISELEISTUNGEN Grundpreis ab Passau und bis Graz, 15.10.-21.20.2021
Alle Fahrten mit fahrplanmäßigen Zügen (2. Kl.) und Bussen ab 16.10. bis 21.10.2021
Sonderfahrten auf der Erzbergbahn, Gleichenberger Bahn, Stainzer Flascherlbahn und der Höllentalbahn der ÖGLB.
Besichtigungen im Heizhaus Vordernberg, Montan- und Werksbahnmuseum Graz, TEM Lieboch, Heizhaus Mürzzuschlag
Jause im Draisinenzug nach Kraubath
Reiseleitung durch Winfried Rauschkolb
Reisepreis-Sicherungspreis
1 Hotelübernachtung in Passau und 6 Übernachtungen in Graz in ***-Hotels in Bahnhofsnähe mit Frühstück
Buchung von DZ nur von gemeinsam reisenden Teilnehmern möglich
 
NICHT ENTHALTENE LEISTUNGEN: Sonstige Versicherungen, Trinkgelder, zusätzliche Mahlzeiten
Wir raten Ihnen dringend eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport sowie eine Reiserrücktritts- bzw. Reiseabbruch­versicherung abzuschließen die auch das Pandemierisiko beinhaltet. Wir empfehlen unseren Versicherer Hanse-Merkur. Abschließen können Sie diese Versicherung im In­ternet unter www.hansemerkur.de
 
CORONA
Gehen Sie bitte davon aus, dass die in öffentlichen Verkehrsmitteln übliche Maskenpflicht auch weiterhin gilt. Bei Teilnahme an dieser
Reise sind Sie geimpft oder genesen. Wenn Sie nur getestet sind, wäre das zunächst kein Hinderungsgrund für eine Teilnahme. Es
ist aber davon auszugehen, dass die Hotels Tests nur anerkennen, wenn diese nicht älter sind wie 48 Stunden. Sie müssten sich für
die folgenden Tage dann jeweils testen. Das dürfte auch bei diesem eher entspannten Programm nicht ganz einfach werden. Bitte
beachten Sie auch die ergänzenden Reisebedingungen aufgrund der Corona-Pandemie-Lage.
 
REISEPREISE
Grundpreis ab Passau und bis Graz, nur Programm ohne Übernachtung                                                       € 650,00
Hotelunterbringung in Passau und Graz vom 15.-22.10.2021 im Einzelzimmer mit Frühstück                         € 662,00
Hotelunterbringung in Passau und Graz vom 15.-22.10.2021 im Doppelzimmer p.P. mit Frühstück                 € 462,00
Abschlag für DGEG-Mitgliederpreis                                                                                                            €   25,00
Zusätzliche Übernachtung vom 14./15.10.2021 in Passau auf Anfrage
Anreise nach Passau und Rückreise ab Graz auf Anfrage
 
ANMELDESCHLUSS ist der 4. Oktober 2021, wenn nicht vorher ausverkauft
TEILNEHMERZAHLEN: mindestens 12, maximal 20 Personen
 
Nehmen Sie nicht nur Ihren Personalausweis oder Reisepass mit auf die Reise, sondern auch Ihre Internationale Impf- oder Prophylaxebescheinigung (gelber Impfausweis), ggf. zusammen mit einem digitalen Impfausweis, in dem Sie Impfung bzw. Testung nachweisen können.
 
Wir empfehlen dringend den Abschluss einer Reisekrankenversicherung bzw. Reiseabbruchversicherung die den Pandemiefall mit absichert!
 
 
 
 
 
 
 
____________________________                                       Mobiltel. .____________________
_____________________________                                     Mail________________________
_____________________________                                     Geburtsdatum_________________
                                                                                              
 
DGEG Bahnreisen GmbH                                             per Fax an 02841 / 56012
Postfach 102045                                                           oder Scan an
47410 Moers                                                                 reisen@dgeg.de
 
 
 
Eisenbahnen in der Steiermark
15. bis 22. Okt. 2021
 
Hiermit bestelle ich verbindlich für mich und die nachfolgend aufgeführten Personen folgende Teilnehmerkarten: (Name, Anschrift, Geburtsdatum, Geburtsort, Personalausweis-Nr.)
 
 
 
.......  x (215201) ab Passau bis Graz ohne Übernachtung    a’ € 650,00 = __________
 
.......  x (215211) Übern. Im Einzelzimmer (15.-22.10.21)   a‘ € 662,00 = __________
…….x (215212) Übern. Im Doppelz. p.P. (15.-22.10.21)   a‘ € 462,00 = __________
 
…… x (215221) Abschlag für DGEG-Mitgliedspreis          a‘ €   25,00 = __________
 
Summe                                                                                               = _______________
 
Mitgliedsnr. DGEG   _____________ oder Mitgliedsnr. _____________ von ­­_____________
(2152/21914)
 
___________________________________________________________________________Ort                                 Datum                                     EISENBAHNEN IN DER STEIERMARK
15. bis 22. Oktober 2021
 
Wir haben uns kurzfristig entschlossen diese Reise in unser Programm aufzunehmen, da die Veranstaltung bei der Schwarzgranbahn in der Slowakei in den Winter 2022 verschoben werden muss. Das Programm beginnt in Passau mit einer Schienenbusfahrt entlang der Ilz und zur Donau. Am Folgetag fahren wir über Linz und die Pyrrnbahn nach Selzthal und weiter zu unserem Standquartier in Graz. Die weiteren Tage unternehmen wir Exkursionen zu verschiedenen Privat- und Museumsbahnen, bereisen die Semmeringbahn und machen einen Abstecher ins niederösterreichische Höllental. Unter anderem besuchen wir auch die akut einstellungsbedrohte Gleichenberger Bahn. Im Verlauf der Reise ist auch eine Sonderfahrt mit einer historischen Grazer Straßenbahn geplant. Die Durchführung ist aber noch unsicher. Sie können diese Reise mit oder ohne Übernachtung und auch mit oder ohne Anreisefahrkarte buchen.
 
Freitag, 15.10.2021, Ilztal und Granitbahn

Individuelle Anreise nach Passau. Auf Wunsch besorgen wir Ihnen auch eine Übernachtung vom 14./15.10.2021. Gegen 13:30 fahren wir mit einem Schienenbus der Passauer Eisenbahnfreunde ins Ilztal bis Röhrnbach (derzeit dahinter Streckensperre), unterbrochen von einigen Fotohalten und anschließend besichtigen wir die Fahrzeuge der Passauer EF im ehemaligen Bw. Abschließend fahren wir mit dem Schienenbus auf die Granitbahn die seit einigen Monaten auf dem kurzen Stück entlang der historischen Altstadt bis zum Hp Rosenau wieder befahrbar ist. Ggf. kommen wir bereits bis zum Bahnhof Grubweg hinter der die Donau querende Kräutelsteinbrücke. Die Fahrt endet bis 18:30 wieder im Passauer Hauptbahnhof.
 
Die Fahrt am Samstag kann auch einzeln und ohne Hotelarrangement gebucht werden.
 
Samstag, 16.10.2021, Über Pyrrn- und Schoberpass
Entspannte Abreise in Passau gegen 10:30. Fahrt nach Linz, und weiter über die weniger bekannte Pyrrnbahn und den Bosrocktunnel mit REX der ÖBB nach Selzthal. Über den Schoberpass fahren wir mit einem EC, kommen gegen 16:30 in Graz an und beziehen die Hotelzimmer unweit vom Grazer Hbf.
 
Sonntag, 17.10.2021, Erzbergbahn
Um 9:45 fahren wir mit einem EC nach Leoben und nach gegenwärtigem Sachstand mit Großraumtaxen zum Heizhaus Vordernberg der Erzbergbahn. Nach einer Besichtigung des Heizhauses beginnt die Fahrt mit einem für die Steilstrecke ausgerüsteten Uerdinger Schienenbus der Reihe 5081 der ÖBB. Wir befahren die Strecke über die Passstation Präbichl bis zum Bahnhof Erzberg und wieder zurück. Unterwegs sind mehrere Fotohalte vorgesehen. Am Nachmittag fahren wir mit dem Bus nach Leoben und mit der S-Bahn zurück nach Graz.
 
Montag, 18.10.2021, Übelbacher- und Radkersburger Bahn
Heute besuchen wir zwei weniger bekannte Nebenstrecken. Etwa 9:35 fahren wir mit der S 11 nach Peggau-Deutschfeistriz und weiter über die Gleise der Steiermärkischen Landesbahn nach Übelbach. Für diese Fahrt wird vsl. ein Fahrzeug der StLB eingesetzt werden. Gegen 11:30 treten wir die Rückfahrt nach Graz an, steigen in eine S-Bahn nach Spielfeld-Straß und sofort weiter mit einem Dieseltriebwagen nach Bad Radkersburg, wo wir um 14:15 ankommen. Hier haben wir eine Pause eingeplant und fahren gegen 15:25 wieder nach Graz zurück. Ankunft 17:00. Im Nachgang unternehmen wir einen Besuch des Montan- und Werksbahnmuseums. Dieses erstreckt sich über 1,5 Kilometer Länge und ist im nördlichen Teil der ehemaligen Luftschutzanlage im Grazer Schloßberg beheimatet. Das Museum hat über 50 Loks verschiedener Antriebsarten in 600 mm-Spur. Neben einer Besichtigung ist auch eine Rundfahrt über die Tunnelstrecke im Programm erhalten. Das Ende der Besichtigung ist gegen 19:30.
 
Dienstag, 19.10.2021, Weiz und Gleichenberger Bahn
Aufbau und Abbau findet man bei den beiden besuchten Bahnen dieses Tages. Wir fahren kurz nach 9:30 mit einem Dieseltriebwagen über Gleisdorf nach Weiz. Ab Gleisdorf befinden wir uns wieder auf einer Strecke der StLB. In den vergangenen Jahren wurde die Strecke ab dem Bahnhof Weiz entlang einer lange vorhandenen Industriebahn zu einer Fabrik der ELIN auch für den Personenverkehr ausgebaut und endet heute in Weiz Nord. Wir fahren sofort zurück, steigen in Gleisdorf um und erreichen um 12:15 Feldbach an der Raab. Gegen 13:00 starten wir mit Sonderfahrt mit einem alten Elektrotriebwagen der StLB über die 21 km lange Strecke nach Bad Gleichenberg. Diese Strecke ist akut einstellungsbedroht. Unterwegs sind auf Hin- und Rückfahrt etliche Fotohalte geplant. Je nachdem die Werksbahn zu den Hartsteinwerken befahren oder nicht befahren werden kann beginnt unsere Rückfahrt in Feldbach um 15:50 oder 16:50. Eine gute Stunde später erreichen wir wieder Graz.
 
Mittwoch, 20.10.2021, GKB und Stainzer Flascherlbahn
Heute bleiben wir im Gleisnetz steirischer Bahnen. Zunächst fahren um 10:00 wir mit einem Dieseltriebwagen der Graz-Köflacher Eisenbahn von Graz Hbf nach Lieboch. Hier besuchen wir das Technische Eisenbahnmuseum Lieboch, in der viele Raritäten der GKB ausgestellt werden, u.a. auch die Dampflok 56.3115. Nach einer etwa 45-minütigen Besichtigung unternehmen wir einen Spaziergang von 1 km zur nächsten Bushaltestelle und fahren mit der Linie 760 in 25 Minuten zum Hauptplatz in Stainz. Hier ist es nur noch ein kurzer Weg zum Bahnhof. Mit ex ÖBB-Motordraisinen – und bei gutem Wetter auch mit offenen Wagen – befahren wir etwa die Hälfte der Museumsbahnstrecke nach Kraubath. Hier ist eine Heurigenjause angesagt und gegen 14:00 sind wir wieder in Stainz zurück. Um 15:00 fahren wir dann mit dem Stainzer
 
Flascherlzug mit einer Stunde Fahrzeit nach Preding. Um 16:15 fahren wir die kurze Strecke nach Wettmannstetten um anschließend das betriebsbereite Teilstück der Koralmbahn, die einst Klagenfurt und Graz verbinden soll, mit einer S-Bahn der GKB zu bereisen. Gegen 16:50 ist Graz Hbf wieder erreicht.
 
Donnerstag, 21.10.2021, Südbahnmuseum Mürzzuschlag und Höllentalbahn
Um 9:26 fahren wir mit einem Railjet über die Südbahn nach Mürzzuschlag. Hier besichtigen wir das Museum der Südbahn, das im dortigen Heizhaus untergebracht ist. Neben Loks und Wagen finden Sie dort viele Artefakte aus der Zeit der Kuk-Monarchie. Nach einer einstündigen Besichtigung fahren wir mit einem Regionalzug über die Semmeringbahn bis Payerbach. Hier steigen wir auf unseren letzten Sonderzug um. Wir fahren
 
 
mit der ÖGLB durch das Höllental nach Hirschwang. Diese 5 km lange elektrische 760 mm-Bahn ist heute nur noch Museumsbahn. Unsere Lok ist eine Ellok Baujahr 1903 und ähnelt eher einem Gartenhaus. Unterwegs sind einige Fotohalte geplant. In Hirschwang können wir die Fahrzeuge der Bahn besichtigen. In Reichenau werfen wir einen Blick in die Umformerstation der Bahn. Gegen 16:10 beginnt unsere Rückreise über Semmering- bzw. Südbahn. Gegen 18:55 erreichen wir Graz Hbf.
 
Freitag, 22.10.2021, Rückreise
Am Freitagmorgen startet individuell Ihre Rückreise.
 
 
.
 

AN- UND ABREISE
Die Reise ist ab Passau und bis Graz ausgeschrieben. Auf Wunsch besorgen wir Ihnen einen Fahrausweis (vorzugsweise Sparpreis) für Ihre Fahrt nach Passau und zurück ab Graz.
 
REISELEISTUNGEN Grundpreis ab Passau und bis Graz, 15.10.-21.20.2021
Alle Fahrten mit fahrplanmäßigen Zügen (2. Kl.) und Bussen ab 16.10. bis 21.10.2021
Sonderfahrten auf der Erzbergbahn, Gleichenberger Bahn, Stainzer Flascherlbahn und der Höllentalbahn der ÖGLB.
Besichtigungen im Heizhaus Vordernberg, Montan- und Werksbahnmuseum Graz, TEM Lieboch, Heizhaus Mürzzuschlag
Jause im Draisinenzug nach Kraubath
Reiseleitung durch Winfried Rauschkolb
Reisepreis-Sicherungspreis
1 Hotelübernachtung in Passau und 6 Übernachtungen in Graz in ***-Hotels in Bahnhofsnähe mit Frühstück
Buchung von DZ nur von gemeinsam reisenden Teilnehmern möglich
 
NICHT ENTHALTENE LEISTUNGEN: Sonstige Versicherungen, Trinkgelder, zusätzliche Mahlzeiten
Wir raten Ihnen dringend eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport sowie eine Reiserrücktritts- bzw. Reiseabbruch­versicherung abzuschließen die auch das Pandemierisiko beinhaltet. Wir empfehlen unseren Versicherer Hanse-Merkur. Abschließen können Sie diese Versicherung im In­ternet unter www.hansemerkur.de
 
CORONA
Gehen Sie bitte davon aus, dass die in öffentlichen Verkehrsmitteln übliche Maskenpflicht auch weiterhin gilt. Bei Teilnahme an dieser
Reise sind Sie geimpft oder genesen. Wenn Sie nur getestet sind, wäre das zunächst kein Hinderungsgrund für eine Teilnahme. Es
ist aber davon auszugehen, dass die Hotels Tests nur anerkennen, wenn diese nicht älter sind wie 48 Stunden. Sie müssten sich für
die folgenden Tage dann jeweils testen. Das dürfte auch bei diesem eher entspannten Programm nicht ganz einfach werden. Bitte
beachten Sie auch die ergänzenden Reisebedingungen aufgrund der Corona-Pandemie-Lage.
 
REISEPREISE
Grundpreis ab Passau und bis Graz, nur Programm ohne Übernachtung                                                      € 650,00
Hotelunterbringung in Passau und Graz vom 15.-22.10.2021 im Einzelzimmer mit Frühstück                      € 662,00
Hotelunterbringung in Passau und Graz vom 15.-22.10.2021 im Doppelzimmer p.P. mit Frühstück             € 462,00
Abschlag für DGEG-Mitgliederpreis                                                                                                                   €   25,00
Zusätzliche Übernachtung vom 14./15.10.2021 in Passau auf Anfrage
Anreise nach Passau und Rückreise ab Graz auf Anfrage
 
ANMELDESCHLUSS ist der 4. Oktober 2021, wenn nicht vorher ausverkauft
TEILNEHMERZAHLEN: mindestens 12, maximal 20 Personen
 
Nehmen Sie nicht nur Ihren Personalausweis oder Reisepass mit auf die Reise, sondern auch Ihre Internationale Impf- oder Prophylaxebescheinigung (gelber Impfausweis), ggf. zusammen mit einem digitalen Impfausweis, in dem Sie Impfung bzw. Testung nachweisen können.
 
Wir empfehlen dringend den Abschluss einer Reisekrankenversicherung bzw. Reiseabbruchversicherung die den Pandemiefall mit absichert!
 
 
 
 
 
 
 
____________________________                                       Mobiltel. .____________________
_____________________________                                     Mail________________________
_____________________________                                     Geburtsdatum_________________
                                                                                              
 
DGEG Bahnreisen GmbH                                             per Fax an 02841 / 56012
Postfach 102045                                                           oder Scan an
47410 Moers                                                                 reisen@dgeg.de
 
 
 
Eisenbahnen in der Steiermark
15. bis 22. Okt. 2021
 
Hiermit bestelle ich verbindlich für mich und die nachfolgend aufgeführten Personen folgende Teilnehmerkarten: (Name, Anschrift, Geburtsdatum, Geburtsort, Personalausweis-Nr.)
 
 
 
.......  x (215201) ab Passau bis Graz ohne Übernachtung    a’ € 650,00 = __________
 
.......  x (215211) Übern. Im Einzelzimmer (15.-22.10.21)   a‘ € 662,00 = __________
…….x (215212) Übern. Im Doppelz. p.P. (15.-22.10.21)   a‘ € 462,00 = __________
 
…… x (215221) Abschlag für DGEG-Mitgliedspreis          a‘ €   25,00 = __________
 
Summe                                                                                               = _______________
 
Mitgliedsnr. DGEG   _____________ oder Mitgliedsnr. _____________ von ­­_____________
(2152/21914)
 
___________________________________________________________________________Ort                                 Datum                                      EISENBAHNEN IN DER STEIERMARK
15. bis 22. Oktober 2021
 
Wir haben uns kurzfristig entschlossen diese Reise in unser Programm aufzunehmen, da die Veranstaltung bei der Schwarzgranbahn in der Slowakei in den Winter 2022 verschoben werden muss. Das Programm beginnt in Passau mit einer Schienenbusfahrt entlang der Ilz und zur Donau. Am Folgetag fahren wir über Linz und die Pyrrnbahn nach Selzthal und weiter zu unserem Standquartier in Graz. Die weiteren Tage unternehmen wir Exkursionen zu verschiedenen Privat- und Museumsbahnen, bereisen die Semmeringbahn und machen einen Abstecher ins niederösterreichische Höllental. Unter anderem besuchen wir auch die akut einstellungsbedrohte Gleichenberger Bahn. Im Verlauf der Reise ist auch eine Sonderfahrt mit einer historischen Grazer Straßenbahn geplant. Die Durchführung ist aber noch unsicher. Sie können diese Reise mit oder ohne Übernachtung und auch mit oder ohne Anreisefahrkarte buchen.
 
Freitag, 15.10.2021, Ilztal und Granitbahn

Individuelle Anreise nach Passau. Auf Wunsch besorgen wir Ihnen auch eine Übernachtung vom 14./15.10.2021. Gegen 13:30 fahren wir mit einem Schienenbus der Passauer Eisenbahnfreunde ins Ilztal bis Röhrnbach (derzeit dahinter Streckensperre), unterbrochen von einigen Fotohalten und anschließend besichtigen wir die Fahrzeuge der Passauer EF im ehemaligen Bw. Abschließend fahren wir mit dem Schienenbus auf die Granitbahn die seit einigen Monaten auf dem kurzen Stück entlang der historischen Altstadt bis zum Hp Rosenau wieder befahrbar ist. Ggf. kommen wir bereits bis zum Bahnhof Grubweg hinter der die Donau querende Kräutelsteinbrücke. Die Fahrt endet bis 18:30 wieder im Passauer Hauptbahnhof.
 
Die Fahrt am Samstag kann auch einzeln und ohne Hotelarrangement gebucht werden.
 
Samstag, 16.10.2021, Über Pyrrn- und Schoberpass
Entspannte Abreise in Passau gegen 10:30. Fahrt nach Linz, und weiter über die weniger bekannte Pyrrnbahn und den Bosrocktunnel mit REX der ÖBB nach Selzthal. Über den Schoberpass fahren wir mit einem EC, kommen gegen 16:30 in Graz an und beziehen die Hotelzimmer unweit vom Grazer Hbf.
 
Sonntag, 17.10.2021, Erzbergbahn
Um 9:45 fahren wir mit einem EC nach Leoben und nach gegenwärtigem Sachstand mit Großraumtaxen zum Heizhaus Vordernberg der Erzbergbahn. Nach einer Besichtigung des Heizhauses beginnt die Fahrt mit einem für die Steilstrecke ausgerüsteten Uerdinger Schienenbus der Reihe 5081 der ÖBB. Wir befahren die Strecke über die Passstation Präbichl bis zum Bahnhof Erzberg und wieder zurück. Unterwegs sind mehrere Fotohalte vorgesehen. Am Nachmittag fahren wir mit dem Bus nach Leoben und mit der S-Bahn zurück nach Graz.
 
Montag, 18.10.2021, Übelbacher- und Radkersburger Bahn
Heute besuchen wir zwei weniger bekannte Nebenstrecken. Etwa 9:35 fahren wir mit der S 11 nach Peggau-Deutschfeistriz und weiter über die Gleise der Steiermärkischen Landesbahn nach Übelbach. Für diese Fahrt wird vsl. ein Fahrzeug der StLB eingesetzt werden. Gegen 11:30 treten wir die Rückfahrt nach Graz an, steigen in eine S-Bahn nach Spielfeld-Straß und sofort weiter mit einem Dieseltriebwagen nach Bad Radkersburg, wo wir um 14:15 ankommen. Hier haben wir eine Pause eingeplant und fahren gegen 15:25 wieder nach Graz zurück. Ankunft 17:00. Im Nachgang unternehmen wir einen Besuch des Montan- und Werksbahnmuseums. Dieses erstreckt sich über 1,5 Kilometer Länge und ist im nördlichen Teil der ehemaligen Luftschutzanlage im Grazer Schloßberg beheimatet. Das Museum hat über 50 Loks verschiedener Antriebsarten in 600 mm-Spur. Neben einer Besichtigung ist auch eine Rundfahrt über die Tunnelstrecke im Programm erhalten. Das Ende der Besichtigung ist gegen 19:30.
 
Dienstag, 19.10.2021, Weiz und Gleichenberger Bahn
Aufbau und Abbau findet man bei den beiden besuchten Bahnen dieses Tages. Wir fahren kurz nach 9:30 mit einem Dieseltriebwagen über Gleisdorf nach Weiz. Ab Gleisdorf befinden wir uns wieder auf einer Strecke der StLB. In den vergangenen Jahren wurde die Strecke ab dem Bahnhof Weiz entlang einer lange vorhandenen Industriebahn zu einer Fabrik der ELIN auch für den Personenverkehr ausgebaut und endet heute in Weiz Nord. Wir fahren sofort zurück, steigen in Gleisdorf um und erreichen um 12:15 Feldbach an der Raab. Gegen 13:00 starten wir mit Sonderfahrt mit einem alten Elektrotriebwagen der StLB über die 21 km lange Strecke nach Bad Gleichenberg. Diese Strecke ist akut einstellungsbedroht. Unterwegs sind auf Hin- und Rückfahrt etliche Fotohalte geplant. Je nachdem die Werksbahn zu den Hartsteinwerken befahren oder nicht befahren werden kann beginnt unsere Rückfahrt in Feldbach um 15:50 oder 16:50. Eine gute Stunde später erreichen wir wieder Graz.
 
Mittwoch, 20.10.2021, GKB und Stainzer Flascherlbahn
Heute bleiben wir im Gleisnetz steirischer Bahnen. Zunächst fahren um 10:00 wir mit einem Dieseltriebwagen der Graz-Köflacher Eisenbahn von Graz Hbf nach Lieboch. Hier besuchen wir das Technische Eisenbahnmuseum Lieboch, in der viele Raritäten der GKB ausgestellt werden, u.a. auch die Dampflok 56.3115. Nach einer etwa 45-minütigen Besichtigung unternehmen wir einen Spaziergang von 1 km zur nächsten Bushaltestelle und fahren mit der Linie 760 in 25 Minuten zum Hauptplatz in Stainz. Hier ist es nur noch ein kurzer Weg zum Bahnhof. Mit ex ÖBB-Motordraisinen – und bei gutem Wetter auch mit offenen Wagen – befahren wir etwa die Hälfte der Museumsbahnstrecke nach Kraubath. Hier ist eine Heurigenjause angesagt und gegen 14:00 sind wir wieder in Stainz zurück. Um 15:00 fahren wir dann mit dem Stainzer
 
Flascherlzug mit einer Stunde Fahrzeit nach Preding. Um 16:15 fahren wir die kurze Strecke nach Wettmannstetten um anschließend das betriebsbereite Teilstück der Koralmbahn, die einst Klagenfurt und Graz verbinden soll, mit einer S-Bahn der GKB zu bereisen. Gegen 16:50 ist Graz Hbf wieder erreicht.
 
Donnerstag, 21.10.2021, Südbahnmuseum Mürzzuschlag und Höllentalbahn
Um 9:26 fahren wir mit einem Railjet über die Südbahn nach Mürzzuschlag. Hier besichtigen wir das Museum der Südbahn, das im dortigen Heizhaus untergebracht ist. Neben Loks und Wagen finden Sie dort viele Artefakte aus der Zeit der Kuk-Monarchie. Nach einer einstündigen Besichtigung fahren wir mit einem Regionalzug über die Semmeringbahn bis Payerbach. Hier steigen wir auf unseren letzten Sonderzug um. Wir fahren
 
 
mit der ÖGLB durch das Höllental nach Hirschwang. Diese 5 km lange elektrische 760 mm-Bahn ist heute nur noch Museumsbahn. Unsere Lok ist eine Ellok Baujahr 1903 und ähnelt eher einem Gartenhaus. Unterwegs sind einige Fotohalte geplant. In Hirschwang können wir die Fahrzeuge der Bahn besichtigen. In Reichenau werfen wir einen Blick in die Umformerstation der Bahn. Gegen 16:10 beginnt unsere Rückreise über Semmering- bzw. Südbahn. Gegen 18:55 erreichen wir Graz Hbf.
 
Freitag, 22.10.2021, Rückreise
Am Freitagmorgen startet individuell Ihre Rückreise.
 
 
.
 

AN- UND ABREISE
Die Reise ist ab Passau und bis Graz ausgeschrieben. Auf Wunsch besorgen wir Ihnen einen Fahrausweis (vorzugsweise Sparpreis) für Ihre Fahrt nach Passau und zurück ab Graz.
 
REISELEISTUNGEN Grundpreis ab Passau und bis Graz, 15.10.-21.20.2021
Alle Fahrten mit fahrplanmäßigen Zügen (2. Kl.) und Bussen ab 16.10. bis 21.10.2021
Sonderfahrten auf der Erzbergbahn, Gleichenberger Bahn, Stainzer Flascherlbahn und der Höllentalbahn der ÖGLB.
Besichtigungen im Heizhaus Vordernberg, Montan- und Werksbahnmuseum Graz, TEM Lieboch, Heizhaus Mürzzuschlag
Jause im Draisinenzug nach Kraubath
Reiseleitung durch Winfried Rauschkolb
Reisepreis-Sicherungspreis
1 Hotelübernachtung in Passau und 6 Übernachtungen in Graz in ***-Hotels in Bahnhofsnähe mit Frühstück
Buchung von DZ nur von gemeinsam reisenden Teilnehmern möglich
 
NICHT ENTHALTENE LEISTUNGEN: Sonstige Versicherungen, Trinkgelder, zusätzliche Mahlzeiten
Wir raten Ihnen dringend eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport sowie eine Reiserrücktritts- bzw. Reiseabbruch­versicherung abzuschließen die auch das Pandemierisiko beinhaltet. Wir empfehlen unseren Versicherer Hanse-Merkur. Abschließen können Sie diese Versicherung im In­ternet unter www.hansemerkur.de
 
CORONA
Gehen Sie bitte davon aus, dass die in öffentlichen Verkehrsmitteln übliche Maskenpflicht auch weiterhin gilt. Bei Teilnahme an dieser
Reise sind Sie geimpft oder genesen. Wenn Sie nur getestet sind, wäre das zunächst kein Hinderungsgrund für eine Teilnahme. Es
ist aber davon auszugehen, dass die Hotels Tests nur anerkennen, wenn diese nicht älter sind wie 48 Stunden. Sie müssten sich für
die folgenden Tage dann jeweils testen. Das dürfte auch bei diesem eher entspannten Programm nicht ganz einfach werden. Bitte
beachten Sie auch die ergänzenden Reisebedingungen aufgrund der Corona-Pandemie-Lage.
 
REISEPREISE
Grundpreis ab Passau und bis Graz, nur Programm ohne Übernachtung                                                      € 650,00
Hotelunterbringung in Passau und Graz vom 15.-22.10.2021 im Einzelzimmer mit Frühstück                      € 662,00
Hotelunterbringung in Passau und Graz vom 15.-22.10.2021 im Doppelzimmer p.P. mit Frühstück             € 462,00
Abschlag für DGEG-Mitgliederpreis                                                                                                                   €   25,00
Zusätzliche Übernachtung vom 14./15.10.2021 in Passau auf Anfrage
Anreise nach Passau und Rückreise ab Graz auf Anfrage
 
ANMELDESCHLUSS ist der 4. Oktober 2021, wenn nicht vorher ausverkauft
TEILNEHMERZAHLEN: mindestens 12, maximal 20 Personen
 
Nehmen Sie nicht nur Ihren Personalausweis oder Reisepass mit auf die Reise, sondern auch Ihre Internationale Impf- oder Prophylaxebescheinigung (gelber Impfausweis), ggf. zusammen mit einem digitalen Impfausweis, in dem Sie Impfung bzw. Testung nachweisen können.
 
Wir empfehlen dringend den Abschluss einer Reisekrankenversicherung bzw. Reiseabbruchversicherung die den Pandemiefall mit absichert!
 
 
 
 
 
 
 
____________________________                                       Mobiltel. .____________________
_____________________________                                     Mail________________________
_____________________________                                     Geburtsdatum_________________
                                                                                              
 
DGEG Bahnreisen GmbH                                             per Fax an 02841 / 56012
Postfach 102045                                                           oder Scan an
47410 Moers                                                                 reisen@dgeg.de
 
 
 
Eisenbahnen in der Steiermark
15. bis 22. Okt. 2021
 
Hiermit bestelle ich verbindlich für mich und die nachfolgend aufgeführten Personen folgende Teilnehmerkarten: (Name, Anschrift, Geburtsdatum, Geburtsort, Personalausweis-Nr.)
 
 
 
.......  x (215201) ab Passau bis Graz ohne Übernachtung    a’ € 650,00 = __________
 
.......  x (215211) Übern. Im Einzelzimmer (15.-22.10.21)   a‘ € 662,00 = __________
…….x (215212) Übern. Im Doppelz. p.P. (15.-22.10.21)   a‘ € 462,00 = __________
 
…… x (215221) Abschlag für DGEG-Mitgliedspreis          a‘ €   25,00 = __________
 
Summe                                                                                               = _______________
 
Mitgliedsnr. DGEG   _____________ oder Mitgliedsnr. _____________ von ­­_____________
(2152/21914)
 
___________________________________________________________________________Ort                                 Datum                                      EISENBAHNEN IN DER STEIERMARK
15. bis 22. Oktober 2021
 
Wir haben uns kurzfristig entschlossen diese Reise in unser Programm aufzunehmen, da die Veranstaltung bei der Schwarzgranbahn in der Slowakei in den Winter 2022 verschoben werden muss. Das Programm beginnt in Passau mit einer Schienenbusfahrt entlang der Ilz und zur Donau. Am Folgetag fahren wir über Linz und die Pyrrnbahn nach Selzthal und weiter zu unserem Standquartier in Graz. Die weiteren Tage unternehmen wir Exkursionen zu verschiedenen Privat- und Museumsbahnen, bereisen die Semmeringbahn und machen einen Abstecher ins niederösterreichische Höllental. Unter anderem besuchen wir auch die akut einstellungsbedrohte Gleichenberger Bahn. Im Verlauf der Reise ist auch eine Sonderfahrt mit einer historischen Grazer Straßenbahn geplant. Die Durchführung ist aber noch unsicher. Sie können diese Reise mit oder ohne Übernachtung und auch mit oder ohne Anreisefahrkarte buchen.
 
Freitag, 15.10.2021, Ilztal und Granitbahn

Individuelle Anreise nach Passau. Auf Wunsch besorgen wir Ihnen auch eine Übernachtung vom 14./15.10.2021. Gegen 13:30 fahren wir mit einem Schienenbus der Passauer Eisenbahnfreunde ins Ilztal bis Röhrnbach (derzeit dahinter Streckensperre), unterbrochen von einigen Fotohalten und anschließend besichtigen wir die Fahrzeuge der Passauer EF im ehemaligen Bw. Abschließend fahren wir mit dem Schienenbus auf die Granitbahn die seit einigen Monaten auf dem kurzen Stück entlang der historischen Altstadt bis zum Hp Rosenau wieder befahrbar ist. Ggf. kommen wir bereits bis zum Bahnhof Grubweg hinter der die Donau querende Kräutelsteinbrücke. Die Fahrt endet bis 18:30 wieder im Passauer Hauptbahnhof.
 
Die Fahrt am Samstag kann auch einzeln und ohne Hotelarrangement gebucht werden.
 
Samstag, 16.10.2021, Über Pyrrn- und Schoberpass
Entspannte Abreise in Passau gegen 10:30. Fahrt nach Linz, und weiter über die weniger bekannte Pyrrnbahn und den Bosrocktunnel mit REX der ÖBB nach Selzthal. Über den Schoberpass fahren wir mit einem EC, kommen gegen 16:30 in Graz an und beziehen die Hotelzimmer unweit vom Grazer Hbf.
 
Sonntag, 17.10.2021, Erzbergbahn
Um 9:45 fahren wir mit einem EC nach Leoben und nach gegenwärtigem Sachstand mit Großraumtaxen zum Heizhaus Vordernberg der Erzbergbahn. Nach einer Besichtigung des Heizhauses beginnt die Fahrt mit einem für die Steilstrecke ausgerüsteten Uerdinger Schienenbus der Reihe 5081 der ÖBB. Wir befahren die Strecke über die Passstation Präbichl bis zum Bahnhof Erzberg und wieder zurück. Unterwegs sind mehrere Fotohalte vorgesehen. Am Nachmittag fahren wir mit dem Bus nach Leoben und mit der S-Bahn zurück nach Graz.
 
Montag, 18.10.2021, Übelbacher- und Radkersburger Bahn
Heute besuchen wir zwei weniger bekannte Nebenstrecken. Etwa 9:35 fahren wir mit der S 11 nach Peggau-Deutschfeistriz und weiter über die Gleise der Steiermärkischen Landesbahn nach Übelbach. Für diese Fahrt wird vsl. ein Fahrzeug der StLB eingesetzt werden. Gegen 11:30 treten wir die Rückfahrt nach Graz an, steigen in eine S-Bahn nach Spielfeld-Straß und sofort weiter mit einem Dieseltriebwagen nach Bad Radkersburg, wo wir um 14:15 ankommen. Hier haben wir eine Pause eingeplant und fahren gegen 15:25 wieder nach Graz zurück. Ankunft 17:00. Im Nachgang unternehmen wir einen Besuch des Montan- und Werksbahnmuseums. Dieses erstreckt sich über 1,5 Kilometer Länge und ist im nördlichen Teil der ehemaligen Luftschutzanlage im Grazer Schloßberg beheimatet. Das Museum hat über 50 Loks verschiedener Antriebsarten in 600 mm-Spur. Neben einer Besichtigung ist auch eine Rundfahrt über die Tunnelstrecke im Programm erhalten. Das Ende der Besichtigung ist gegen 19:30.
 
Dienstag, 19.10.2021, Weiz und Gleichenberger Bahn
Aufbau und Abbau findet man bei den beiden besuchten Bahnen dieses Tages. Wir fahren kurz nach 9:30 mit einem Dieseltriebwagen über Gleisdorf nach Weiz. Ab Gleisdorf befinden wir uns wieder auf einer Strecke der StLB. In den vergangenen Jahren wurde die Strecke ab dem Bahnhof Weiz entlang einer lange vorhandenen Industriebahn zu einer Fabrik der ELIN auch für den Personenverkehr ausgebaut und endet heute in Weiz Nord. Wir fahren sofort zurück, steigen in Gleisdorf um und erreichen um 12:15 Feldbach an der Raab. Gegen 13:00 starten wir mit Sonderfahrt mit einem alten Elektrotriebwagen der StLB über die 21 km lange Strecke nach Bad Gleichenberg. Diese Strecke ist akut einstellungsbedroht. Unterwegs sind auf Hin- und Rückfahrt etliche Fotohalte geplant. Je nachdem die Werksbahn zu den Hartsteinwerken befahren oder nicht befahren werden kann beginnt unsere Rückfahrt in Feldbach um 15:50 oder 16:50. Eine gute Stunde später erreichen wir wieder Graz.
 
Mittwoch, 20.10.2021, GKB und Stainzer Flascherlbahn
Heute bleiben wir im Gleisnetz steirischer Bahnen. Zunächst fahren um 10:00 wir mit einem Dieseltriebwagen der Graz-Köflacher Eisenbahn von Graz Hbf nach Lieboch. Hier besuchen wir das Technische Eisenbahnmuseum Lieboch, in der viele Raritäten der GKB ausgestellt werden, u.a. auch die Dampflok 56.3115. Nach einer etwa 45-minütigen Besichtigung unternehmen wir einen Spaziergang von 1 km zur nächsten Bushaltestelle und fahren mit der Linie 760 in 25 Minuten zum Hauptplatz in Stainz. Hier ist es nur noch ein kurzer Weg zum Bahnhof. Mit ex ÖBB-Motordraisinen – und bei gutem Wetter auch mit offenen Wagen – befahren wir etwa die Hälfte der Museumsbahnstrecke nach Kraubath. Hier ist eine Heurigenjause angesagt und gegen 14:00 sind wir wieder in Stainz zurück. Um 15:00 fahren wir dann mit dem Stainzer
 
Flascherlzug mit einer Stunde Fahrzeit nach Preding. Um 16:15 fahren wir die kurze Strecke nach Wettmannstetten um anschließend das betriebsbereite Teilstück der Koralmbahn, die einst Klagenfurt und Graz verbinden soll, mit einer S-Bahn der GKB zu bereisen. Gegen 16:50 ist Graz Hbf wieder erreicht.
 
Donnerstag, 21.10.2021, Südbahnmuseum Mürzzuschlag und Höllentalbahn
Um 9:26 fahren wir mit einem Railjet über die Südbahn nach Mürzzuschlag. Hier besichtigen wir das Museum der Südbahn, das im dortigen Heizhaus untergebracht ist. Neben Loks und Wagen finden Sie dort viele Artefakte aus der Zeit der Kuk-Monarchie. Nach einer einstündigen Besichtigung fahren wir mit einem Regionalzug über die Semmeringbahn bis Payerbach. Hier steigen wir auf unseren letzten Sonderzug um. Wir fahren
 
 
mit der ÖGLB durch das Höllental nach Hirschwang. Diese 5 km lange elektrische 760 mm-Bahn ist heute nur noch Museumsbahn. Unsere Lok ist eine Ellok Baujahr 1903 und ähnelt eher einem Gartenhaus. Unterwegs sind einige Fotohalte geplant. In Hirschwang können wir die Fahrzeuge der Bahn besichtigen. In Reichenau werfen wir einen Blick in die Umformerstation der Bahn. Gegen 16:10 beginnt unsere Rückreise über Semmering- bzw. Südbahn. Gegen 18:55 erreichen wir Graz Hbf.
 
Freitag, 22.10.2021, Rückreise
Am Freitagmorgen startet individuell Ihre Rückreise.
 
 
.
 

AN- UND ABREISE
Die Reise ist ab Passau und bis Graz ausgeschrieben. Auf Wunsch besorgen wir Ihnen einen Fahrausweis (vorzugsweise Sparpreis) für Ihre Fahrt nach Passau und zurück ab Graz.
 
REISELEISTUNGEN Grundpreis ab Passau und bis Graz, 15.10.-21.20.2021
Alle Fahrten mit fahrplanmäßigen Zügen (2. Kl.) und Bussen ab 16.10. bis 21.10.2021
Sonderfahrten auf der Erzbergbahn, Gleichenberger Bahn, Stainzer Flascherlbahn und der Höllentalbahn der ÖGLB.
Besichtigungen im Heizhaus Vordernberg, Montan- und Werksbahnmuseum Graz, TEM Lieboch, Heizhaus Mürzzuschlag
Jause im Draisinenzug nach Kraubath
Reiseleitung durch Winfried Rauschkolb
Reisepreis-Sicherungspreis
1 Hotelübernachtung in Passau und 6 Übernachtungen in Graz in ***-Hotels in Bahnhofsnähe mit Frühstück
Buchung von DZ nur von gemeinsam reisenden Teilnehmern möglich
 
NICHT ENTHALTENE LEISTUNGEN: Sonstige Versicherungen, Trinkgelder, zusätzliche Mahlzeiten
Wir raten Ihnen dringend eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport sowie eine Reiserrücktritts- bzw. Reiseabbruch­versicherung abzuschließen die auch das Pandemierisiko beinhaltet. Wir empfehlen unseren Versicherer Hanse-Merkur. Abschließen können Sie diese Versicherung im In­ternet unter www.hansemerkur.de
 
CORONA
Gehen Sie bitte davon aus, dass die in öffentlichen Verkehrsmitteln übliche Maskenpflicht auch weiterhin gilt. Bei Teilnahme an dieser
Reise sind Sie geimpft oder genesen. Wenn Sie nur getestet sind, wäre das zunächst kein Hinderungsgrund für eine Teilnahme. Es
ist aber davon auszugehen, dass die Hotels Tests nur anerkennen, wenn diese nicht älter sind wie 48 Stunden. Sie müssten sich für
die folgenden Tage dann jeweils testen. Das dürfte auch bei diesem eher entspannten Programm nicht ganz einfach werden. Bitte
beachten Sie auch die ergänzenden Reisebedingungen aufgrund der Corona-Pandemie-Lage.
 
REISEPREISE
Grundpreis ab Passau und bis Graz, nur Programm ohne Übernachtung                                                      € 650,00
Hotelunterbringung in Passau und Graz vom 15.-22.10.2021 im Einzelzimmer mit Frühstück                      € 662,00
Hotelunterbringung in Passau und Graz vom 15.-22.10.2021 im Doppelzimmer p.P. mit Frühstück             € 462,00
Abschlag für DGEG-Mitgliederpreis                                                                                                                   €   25,00
Zusätzliche Übernachtung vom 14./15.10.2021 in Passau auf Anfrage
Anreise nach Passau und Rückreise ab Graz auf Anfrage
 
ANMELDESCHLUSS ist der 4. Oktober 2021, wenn nicht vorher ausverkauft
TEILNEHMERZAHLEN: mindestens 12, maximal 20 Personen
 
Nehmen Sie nicht nur Ihren Personalausweis oder Reisepass mit auf die Reise, sondern auch Ihre Internationale Impf- oder Prophylaxebescheinigung (gelber Impfausweis), ggf. zusammen mit einem digitalen Impfausweis, in dem Sie Impfung bzw. Testung nachweisen können.
 
Wir empfehlen dringend den Abschluss einer Reisekrankenversicherung bzw. Reiseabbruchversicherung die den Pandemiefall mit absichert!
 
 
 
 
 
 
 
____________________________                                       Mobiltel. .____________________
_____________________________                                     Mail________________________
_____________________________                                     Geburtsdatum_________________
                                                                                              
 
DGEG Bahnreisen GmbH                                             per Fax an 02841 / 56012
Postfach 102045                                                           oder Scan an
47410 Moers                                                                 reisen@dgeg.de
 
 
 
Eisenbahnen in der Steiermark
15. bis 22. Okt. 2021
 
Hiermit bestelle ich verbindlich für mich und die nachfolgend aufgeführten Personen folgende Teilnehmerkarten: (Name, Anschrift, Geburtsdatum, Geburtsort, Personalausweis-Nr.)
 
 
 
.......  x (215201) ab Passau bis Graz ohne Übernachtung    a’ € 650,00 = __________
 
.......  x (215211) Übern. Im Einzelzimmer (15.-22.10.21)   a‘ € 662,00 = __________
…….x (215212) Übern. Im Doppelz. p.P. (15.-22.10.21)   a‘ € 462,00 = __________
 
…… x (215221) Abschlag für DGEG-Mitgliedspreis          a‘ €   25,00 = __________
 
Summe                                                                                               = _______________
 
Mitgliedsnr. DGEG   _____________ oder Mitgliedsnr. _____________ von ­­_____________
(2152/21914)
 
___________________________________________________________________________Ort                                 Datum                                      EISENBAHNEN IN DER STEIERMARK
15. bis 22. Oktober 2021
 
Wir haben uns kurzfristig entschlossen diese Reise in unser Programm aufzunehmen, da die Veranstaltung bei der Schwarzgranbahn in der Slowakei in den Winter 2022 verschoben werden muss. Das Programm beginnt in Passau mit einer Schienenbusfahrt entlang der Ilz und zur Donau. Am Folgetag fahren wir über Linz und die Pyrrnbahn nach Selzthal und weiter zu unserem Standquartier in Graz. Die weiteren Tage unternehmen wir Exkursionen zu verschiedenen Privat- und Museumsbahnen, bereisen die Semmeringbahn und machen einen Abstecher ins niederösterreichische Höllental. Unter anderem besuchen wir auch die akut einstellungsbedrohte Gleichenberger Bahn. Im Verlauf der Reise ist auch eine Sonderfahrt mit einer historischen Grazer Straßenbahn geplant. Die Durchführung ist aber noch unsicher. Sie können diese Reise mit oder ohne Übernachtung und auch mit oder ohne Anreisefahrkarte buchen.
 
Freitag, 15.10.2021, Ilztal und Granitbahn

Individuelle Anreise nach Passau. Auf Wunsch besorgen wir Ihnen auch eine Übernachtung vom 14./15.10.2021. Gegen 13:30 fahren wir mit einem Schienenbus der Passauer Eisenbahnfreunde ins Ilztal bis Röhrnbach (derzeit dahinter Streckensperre), unterbrochen von einigen Fotohalten und anschließend besichtigen wir die Fahrzeuge der Passauer EF im ehemaligen Bw. Abschließend fahren wir mit dem Schienenbus auf die Granitbahn die seit einigen Monaten auf dem kurzen Stück entlang der historischen Altstadt bis zum Hp Rosenau wieder befahrbar ist. Ggf. kommen wir bereits bis zum Bahnhof Grubweg hinter der die Donau querende Kräutelsteinbrücke. Die Fahrt endet bis 18:30 wieder im Passauer Hauptbahnhof.
 
Die Fahrt am Samstag kann auch einzeln und ohne Hotelarrangement gebucht werden.
 
Samstag, 16.10.2021, Über Pyrrn- und Schoberpass
Entspannte Abreise in Passau gegen 10:30. Fahrt nach Linz, und weiter über die weniger bekannte Pyrrnbahn und den Bosrocktunnel mit REX der ÖBB nach Selzthal. Über den Schoberpass fahren wir mit einem EC, kommen gegen 16:30 in Graz an und beziehen die Hotelzimmer unweit vom Grazer Hbf.
 
Sonntag, 17.10.2021, Erzbergbahn
Um 9:45 fahren wir mit einem EC nach Leoben und nach gegenwärtigem Sachstand mit Großraumtaxen zum Heizhaus Vordernberg der Erzbergbahn. Nach einer Besichtigung des Heizhauses beginnt die Fahrt mit einem für die Steilstrecke ausgerüsteten Uerdinger Schienenbus der Reihe 5081 der ÖBB. Wir befahren die Strecke über die Passstation Präbichl bis zum Bahnhof Erzberg und wieder zurück. Unterwegs sind mehrere Fotohalte vorgesehen. Am Nachmittag fahren wir mit dem Bus nach Leoben und mit der S-Bahn zurück nach Graz.
 
Montag, 18.10.2021, Übelbacher- und Radkersburger Bahn
Heute besuchen wir zwei weniger bekannte Nebenstrecken. Etwa 9:35 fahren wir mit der S 11 nach Peggau-Deutschfeistriz und weiter über die Gleise der Steiermärkischen Landesbahn nach Übelbach. Für diese Fahrt wird vsl. ein Fahrzeug der StLB eingesetzt werden. Gegen 11:30 treten wir die Rückfahrt nach Graz an, steigen in eine S-Bahn nach Spielfeld-Straß und sofort weiter mit einem Dieseltriebwagen nach Bad Radkersburg, wo wir um 14:15 ankommen. Hier haben wir eine Pause eingeplant und fahren gegen 15:25 wieder nach Graz zurück. Ankunft 17:00. Im Nachgang unternehmen wir einen Besuch des Montan- und Werksbahnmuseums. Dieses erstreckt sich über 1,5 Kilometer Länge und ist im nördlichen Teil der ehemaligen Luftschutzanlage im Grazer Schloßberg beheimatet. Das Museum hat über 50 Loks verschiedener Antriebsarten in 600 mm-Spur. Neben einer Besichtigung ist auch eine Rundfahrt über die Tunnelstrecke im Programm erhalten. Das Ende der Besichtigung ist gegen 19:30.
 
Dienstag, 19.10.2021, Weiz und Gleichenberger Bahn
Aufbau und Abbau findet man bei den beiden besuchten Bahnen dieses Tages. Wir fahren kurz nach 9:30 mit einem Dieseltriebwagen über Gleisdorf nach Weiz. Ab Gleisdorf befinden wir uns wieder auf einer Strecke der StLB. In den vergangenen Jahren wurde die Strecke ab dem Bahnhof Weiz entlang einer lange vorhandenen Industriebahn zu einer Fabrik der ELIN auch für den Personenverkehr ausgebaut und endet heute in Weiz Nord. Wir fahren sofort zurück, steigen in Gleisdorf um und erreichen um 12:15 Feldbach an der Raab. Gegen 13:00 starten wir mit Sonderfahrt mit einem alten Elektrotriebwagen der StLB über die 21 km lange Strecke nach Bad Gleichenberg. Diese Strecke ist akut einstellungsbedroht. Unterwegs sind auf Hin- und Rückfahrt etliche Fotohalte geplant. Je nachdem die Werksbahn zu den Hartsteinwerken befahren oder nicht befahren werden kann beginnt unsere Rückfahrt in Feldbach um 15:50 oder 16:50. Eine gute Stunde später erreichen wir wieder Graz.
 
Mittwoch, 20.10.2021, GKB und Stainzer Flascherlbahn
Heute bleiben wir im Gleisnetz steirischer Bahnen. Zunächst fahren um 10:00 wir mit einem Dieseltriebwagen der Graz-Köflacher Eisenbahn von Graz Hbf nach Lieboch. Hier besuchen wir das Technische Eisenbahnmuseum Lieboch, in der viele Raritäten der GKB ausgestellt werden, u.a. auch die Dampflok 56.3115. Nach einer etwa 45-minütigen Besichtigung unternehmen wir einen Spaziergang von 1 km zur nächsten Bushaltestelle und fahren mit der Linie 760 in 25 Minuten zum Hauptplatz in Stainz. Hier ist es nur noch ein kurzer Weg zum Bahnhof. Mit ex ÖBB-Motordraisinen – und bei gutem Wetter auch mit offenen Wagen – befahren wir etwa die Hälfte der Museumsbahnstrecke nach Kraubath. Hier ist eine Heurigenjause angesagt und gegen 14:00 sind wir wieder in Stainz zurück. Um 15:00 fahren wir dann mit dem Stainzer
 
Flascherlzug mit einer Stunde Fahrzeit nach Preding. Um 16:15 fahren wir die kurze Strecke nach Wettmannstetten um anschließend das betriebsbereite Teilstück der Koralmbahn, die einst Klagenfurt und Graz verbinden soll, mit einer S-Bahn der GKB zu bereisen. Gegen 16:50 ist Graz Hbf wieder erreicht.
 
Donnerstag, 21.10.2021, Südbahnmuseum Mürzzuschlag und Höllentalbahn
Um 9:26 fahren wir mit einem Railjet über die Südbahn nach Mürzzuschlag. Hier besichtigen wir das Museum der Südbahn, das im dortigen Heizhaus untergebracht ist. Neben Loks und Wagen finden Sie dort viele Artefakte aus der Zeit der Kuk-Monarchie. Nach einer einstündigen Besichtigung fahren wir mit einem Regionalzug über die Semmeringbahn bis Payerbach. Hier steigen wir auf unseren letzten Sonderzug um. Wir fahren
 
 
mit der ÖGLB durch das Höllental nach Hirschwang. Diese 5 km lange elektrische 760 mm-Bahn ist heute nur noch Museumsbahn. Unsere Lok ist eine Ellok Baujahr 1903 und ähnelt eher einem Gartenhaus. Unterwegs sind einige Fotohalte geplant. In Hirschwang können wir die Fahrzeuge der Bahn besichtigen. In Reichenau werfen wir einen Blick in die Umformerstation der Bahn. Gegen 16:10 beginnt unsere Rückreise über Semmering- bzw. Südbahn. Gegen 18:55 erreichen wir Graz Hbf.
 
Freitag, 22.10.2021, Rückreise
Am Freitagmorgen startet individuell Ihre Rückreise.
 
 
.
 

AN- UND ABREISE
Die Reise ist ab Passau und bis Graz ausgeschrieben. Auf Wunsch besorgen wir Ihnen einen Fahrausweis (vorzugsweise Sparpreis) für Ihre Fahrt nach Passau und zurück ab Graz.
 
REISELEISTUNGEN Grundpreis ab Passau und bis Graz, 15.10.-21.20.2021
Alle Fahrten mit fahrplanmäßigen Zügen (2. Kl.) und Bussen ab 16.10. bis 21.10.2021
Sonderfahrten auf der Erzbergbahn, Gleichenberger Bahn, Stainzer Flascherlbahn und der Höllentalbahn der ÖGLB.
Besichtigungen im Heizhaus Vordernberg, Montan- und Werksbahnmuseum Graz, TEM Lieboch, Heizhaus Mürzzuschlag
Jause im Draisinenzug nach Kraubath
Reiseleitung durch Winfried Rauschkolb
Reisepreis-Sicherungspreis
1 Hotelübernachtung in Passau und 6 Übernachtungen in Graz in ***-Hotels in Bahnhofsnähe mit Frühstück
Buchung von DZ nur von gemeinsam reisenden Teilnehmern möglich
 
NICHT ENTHALTENE LEISTUNGEN: Sonstige Versicherungen, Trinkgelder, zusätzliche Mahlzeiten
Wir raten Ihnen dringend eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport sowie eine Reiserrücktritts- bzw. Reiseabbruch­versicherung abzuschließen die auch das Pandemierisiko beinhaltet. Wir empfehlen unseren Versicherer Hanse-Merkur. Abschließen können Sie diese Versicherung im In­ternet unter www.hansemerkur.de
 
CORONA
Gehen Sie bitte davon aus, dass die in öffentlichen Verkehrsmitteln übliche Maskenpflicht auch weiterhin gilt. Bei Teilnahme an dieser
Reise sind Sie geimpft oder genesen. Wenn Sie nur getestet sind, wäre das zunächst kein Hinderungsgrund für eine Teilnahme. Es
ist aber davon auszugehen, dass die Hotels Tests nur anerkennen, wenn diese nicht älter sind wie 48 Stunden. Sie müssten sich für
die folgenden Tage dann jeweils testen. Das dürfte auch bei diesem eher entspannten Programm nicht ganz einfach werden. Bitte
beachten Sie auch die ergänzenden Reisebedingungen aufgrund der Corona-Pandemie-Lage.
 
REISEPREISE
Grundpreis ab Passau und bis Graz, nur Programm ohne Übernachtung                                                      € 650,00
Hotelunterbringung in Passau und Graz vom 15.-22.10.2021 im Einzelzimmer mit Frühstück                      € 662,00
Hotelunterbringung in Passau und Graz vom 15.-22.10.2021 im Doppelzimmer p.P. mit Frühstück             € 462,00
Abschlag für DGEG-Mitgliederpreis                                                                                                                   €   25,00
Zusätzliche Übernachtung vom 14./15.10.2021 in Passau auf Anfrage
Anreise nach Passau und Rückreise ab Graz auf Anfrage
 
ANMELDESCHLUSS ist der 4. Oktober 2021, wenn nicht vorher ausverkauft
TEILNEHMERZAHLEN: mindestens 12, maximal 20 Personen
 
Nehmen Sie nicht nur Ihren Personalausweis oder Reisepass mit auf die Reise, sondern auch Ihre Internationale Impf- oder Prophylaxebescheinigung (gelber Impfausweis), ggf. zusammen mit einem digitalen Impfausweis, in dem Sie Impfung bzw. Testung nachweisen können.
 
Wir empfehlen dringend den Abschluss einer Reisekrankenversicherung bzw. Reiseabbruchversicherung die den Pandemiefall mit absichert!
 
 
 
 
 
 
 
____________________________                                       Mobiltel. .____________________
_____________________________                                     Mail________________________
_____________________________                                     Geburtsdatum_________________
                                                                                              
 
DGEG Bahnreisen GmbH                                             per Fax an 02841 / 56012
Postfach 102045                                                           oder Scan an
47410 Moers                                                                 reisen@dgeg.de
 
 
 
Eisenbahnen in der Steiermark
15. bis 22. Okt. 2021
 
Hiermit bestelle ich verbindlich für mich und die nachfolgend aufgeführten Personen folgende Teilnehmerkarten: (Name, Anschrift, Geburtsdatum, Geburtsort, Personalausweis-Nr.)
 
 
 
.......  x (215201) ab Passau bis Graz ohne Übernachtung    a’ € 650,00 = __________
 
.......  x (215211) Übern. Im Einzelzimmer (15.-22.10.21)   a‘ € 662,00 = __________
…….x (215212) Übern. Im Doppelz. p.P. (15.-22.10.21)   a‘ € 462,00 = __________
 
…… x (215221) Abschlag für DGEG-Mitgliedspreis          a‘ €   25,00 = __________
 
Summe                                                                                               = _______________
 
Mitgliedsnr. DGEG   _____________ oder Mitgliedsnr. _____________ von ­­_____________
(2152/21914)
 
___________________________________________________________________________Ort                                 Datum                                      EISENBAHNEN IN DER STEIERMARK
15. bis 22. Oktober 2021
 
Wir haben uns kurzfristig entschlossen diese Reise in unser Programm aufzunehmen, da die Veranstaltung bei der Schwarzgranbahn in der Slowakei in den Winter 2022 verschoben werden muss. Das Programm beginnt in Passau mit einer Schienenbusfahrt entlang der Ilz und zur Donau. Am Folgetag fahren wir über Linz und die Pyrrnbahn nach Selzthal und weiter zu unserem Standquartier in Graz. Die weiteren Tage unternehmen wir Exkursionen zu verschiedenen Privat- und Museumsbahnen, bereisen die Semmeringbahn und machen einen Abstecher ins niederösterreichische Höllental. Unter anderem besuchen wir auch die akut einstellungsbedrohte Gleichenberger Bahn. Im Verlauf der Reise ist auch eine Sonderfahrt mit einer historischen Grazer Straßenbahn geplant. Die Durchführung ist aber noch unsicher. Sie können diese Reise mit oder ohne Übernachtung und auch mit oder ohne Anreisefahrkarte buchen.
 
Freitag, 15.10.2021, Ilztal und Granitbahn

Individuelle Anreise nach Passau. Auf Wunsch besorgen wir Ihnen auch eine Übernachtung vom 14./15.10.2021. Gegen 13:30 fahren wir mit einem Schienenbus der Passauer Eisenbahnfreunde ins Ilztal bis Röhrnbach (derzeit dahinter Streckensperre), unterbrochen von einigen Fotohalten und anschließend besichtigen wir die Fahrzeuge der Passauer EF im ehemaligen Bw. Abschließend fahren wir mit dem Schienenbus auf die Granitbahn die seit einigen Monaten auf dem kurzen Stück entlang der historischen Altstadt bis zum Hp Rosenau wieder befahrbar ist. Ggf. kommen wir bereits bis zum Bahnhof Grubweg hinter der die Donau querende Kräutelsteinbrücke. Die Fahrt endet bis 18:30 wieder im Passauer Hauptbahnhof.
 
Die Fahrt am Samstag kann auch einzeln und ohne Hotelarrangement gebucht werden.
 
Samstag, 16.10.2021, Über Pyrrn- und Schoberpass
Entspannte Abreise in Passau gegen 10:30. Fahrt nach Linz, und weiter über die weniger bekannte Pyrrnbahn und den Bosrocktunnel mit REX der ÖBB nach Selzthal. Über den Schoberpass fahren wir mit einem EC, kommen gegen 16:30 in Graz an und beziehen die Hotelzimmer unweit vom Grazer Hbf.
 
Sonntag, 17.10.2021, Erzbergbahn
Um 9:45 fahren wir mit einem EC nach Leoben und nach gegenwärtigem Sachstand mit Großraumtaxen zum Heizhaus Vordernberg der Erzbergbahn. Nach einer Besichtigung des Heizhauses beginnt die Fahrt mit einem für die Steilstrecke ausgerüsteten Uerdinger Schienenbus der Reihe 5081 der ÖBB. Wir befahren die Strecke über die Passstation Präbichl bis zum Bahnhof Erzberg und wieder zurück. Unterwegs sind mehrere Fotohalte vorgesehen. Am Nachmittag fahren wir mit dem Bus nach Leoben und mit der S-Bahn zurück nach Graz.
 
Montag, 18.10.2021, Übelbacher- und Radkersburger Bahn
Heute besuchen wir zwei weniger bekannte Nebenstrecken. Etwa 9:35 fahren wir mit der S 11 nach Peggau-Deutschfeistriz und weiter über die Gleise der Steiermärkischen Landesbahn nach Übelbach. Für diese Fahrt wird vsl. ein Fahrzeug der StLB eingesetzt werden. Gegen 11:30 treten wir die Rückfahrt nach Graz an, steigen in eine S-Bahn nach Spielfeld-Straß und sofort weiter mit einem Dieseltriebwagen nach Bad Radkersburg, wo wir um 14:15 ankommen. Hier haben wir eine Pause eingeplant und fahren gegen 15:25 wieder nach Graz zurück. Ankunft 17:00. Im Nachgang unternehmen wir einen Besuch des Montan- und Werksbahnmuseums. Dieses erstreckt sich über 1,5 Kilometer Länge und ist im nördlichen Teil der ehemaligen Luftschutzanlage im Grazer Schloßberg beheimatet. Das Museum hat über 50 Loks verschiedener Antriebsarten in 600 mm-Spur. Neben einer Besichtigung ist auch eine Rundfahrt über die Tunnelstrecke im Programm erhalten. Das Ende der Besichtigung ist gegen 19:30.
 
Dienstag, 19.10.2021, Weiz und Gleichenberger Bahn
Aufbau und Abbau findet man bei den beiden besuchten Bahnen dieses Tages. Wir fahren kurz nach 9:30 mit einem Dieseltriebwagen über Gleisdorf nach Weiz. Ab Gleisdorf befinden wir uns wieder auf einer Strecke der StLB. In den vergangenen Jahren wurde die Strecke ab dem Bahnhof Weiz entlang einer lange vorhandenen Industriebahn zu einer Fabrik der ELIN auch für den Personenverkehr ausgebaut und endet heute in Weiz Nord. Wir fahren sofort zurück, steigen in Gleisdorf um und erreichen um 12:15 Feldbach an der Raab. Gegen 13:00 starten wir mit Sonderfahrt mit einem alten Elektrotriebwagen der StLB über die 21 km lange Strecke nach Bad Gleichenberg. Diese Strecke ist akut einstellungsbedroht. Unterwegs sind auf Hin- und Rückfahrt etliche Fotohalte geplant. Je nachdem die Werksbahn zu den Hartsteinwerken befahren oder nicht befahren werden kann beginnt unsere Rückfahrt in Feldbach um 15:50 oder 16:50. Eine gute Stunde später erreichen wir wieder Graz.
 
Mittwoch, 20.10.2021, GKB und Stainzer Flascherlbahn
Heute bleiben wir im Gleisnetz steirischer Bahnen. Zunächst fahren um 10:00 wir mit einem Dieseltriebwagen der Graz-Köflacher Eisenbahn von Graz Hbf nach Lieboch. Hier besuchen wir das Technische Eisenbahnmuseum Lieboch, in der viele Raritäten der GKB ausgestellt werden, u.a. auch die Dampflok 56.3115. Nach einer etwa 45-minütigen Besichtigung unternehmen wir einen Spaziergang von 1 km zur nächsten Bushaltestelle und fahren mit der Linie 760 in 25 Minuten zum Hauptplatz in Stainz. Hier ist es nur noch ein kurzer Weg zum Bahnhof. Mit ex ÖBB-Motordraisinen – und bei gutem Wetter auch mit offenen Wagen – befahren wir etwa die Hälfte der Museumsbahnstrecke nach Kraubath. Hier ist eine Heurigenjause angesagt und gegen 14:00 sind wir wieder in Stainz zurück. Um 15:00 fahren wir dann mit dem Stainzer
 
Flascherlzug mit einer Stunde Fahrzeit nach Preding. Um 16:15 fahren wir die kurze Strecke nach Wettmannstetten um anschließend das betriebsbereite Teilstück der Koralmbahn, die einst Klagenfurt und Graz verbinden soll, mit einer S-Bahn der GKB zu bereisen. Gegen 16:50 ist Graz Hbf wieder erreicht.
 
Donnerstag, 21.10.2021, Südbahnmuseum Mürzzuschlag und Höllentalbahn
Um 9:26 fahren wir mit einem Railjet über die Südbahn nach Mürzzuschlag. Hier besichtigen wir das Museum der Südbahn, das im dortigen Heizhaus untergebracht ist. Neben Loks und Wagen finden Sie dort viele Artefakte aus der Zeit der Kuk-Monarchie. Nach einer einstündigen Besichtigung fahren wir mit einem Regionalzug über die Semmeringbahn bis Payerbach. Hier steigen wir auf unseren letzten Sonderzug um. Wir fahren
 
 
mit der ÖGLB durch das Höllental nach Hirschwang. Diese 5 km lange elektrische 760 mm-Bahn ist heute nur noch Museumsbahn. Unsere Lok ist eine Ellok Baujahr 1903 und ähnelt eher einem Gartenhaus. Unterwegs sind einige Fotohalte geplant. In Hirschwang können wir die Fahrzeuge der Bahn besichtigen. In Reichenau werfen wir einen Blick in die Umformerstation der Bahn. Gegen 16:10 beginnt unsere Rückreise über Semmering- bzw. Südbahn. Gegen 18:55 erreichen wir Graz Hbf.
 
Freitag, 22.10.2021, Rückreise
Am Freitagmorgen startet individuell Ihre Rückreise.
 
 
.
 

AN- UND ABREISE
Die Reise ist ab Passau und bis Graz ausgeschrieben. Auf Wunsch besorgen wir Ihnen einen Fahrausweis (vorzugsweise Sparpreis) für Ihre Fahrt nach Passau und zurück ab Graz.
 
REISELEISTUNGEN Grundpreis ab Passau und bis Graz, 15.10.-21.20.2021
Alle Fahrten mit fahrplanmäßigen Zügen (2. Kl.) und Bussen ab 16.10. bis 21.10.2021
Sonderfahrten auf der Erzbergbahn, Gleichenberger Bahn, Stainzer Flascherlbahn und der Höllentalbahn der ÖGLB.
Besichtigungen im Heizhaus Vordernberg, Montan- und Werksbahnmuseum Graz, TEM Lieboch, Heizhaus Mürzzuschlag
Jause im Draisinenzug nach Kraubath
Reiseleitung durch Winfried Rauschkolb
Reisepreis-Sicherungspreis
1 Hotelübernachtung in Passau und 6 Übernachtungen in Graz in ***-Hotels in Bahnhofsnähe mit Frühstück
Buchung von DZ nur von gemeinsam reisenden Teilnehmern möglich
 
NICHT ENTHALTENE LEISTUNGEN: Sonstige Versicherungen, Trinkgelder, zusätzliche Mahlzeiten
Wir raten Ihnen dringend eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport sowie eine Reiserrücktritts- bzw. Reiseabbruch­versicherung abzuschließen die auch das Pandemierisiko beinhaltet. Wir empfehlen unseren Versicherer Hanse-Merkur. Abschließen können Sie diese Versicherung im In­ternet unter www.hansemerkur.de
 
CORONA
Gehen Sie bitte davon aus, dass die in öffentlichen Verkehrsmitteln übliche Maskenpflicht auch weiterhin gilt. Bei Teilnahme an dieser
Reise sind Sie geimpft oder genesen. Wenn Sie nur getestet sind, wäre das zunächst kein Hinderungsgrund für eine Teilnahme. Es
ist aber davon auszugehen, dass die Hotels Tests nur anerkennen, wenn diese nicht älter sind wie 48 Stunden. Sie müssten sich für
die folgenden Tage dann jeweils testen. Das dürfte auch bei diesem eher entspannten Programm nicht ganz einfach werden. Bitte
beachten Sie auch die ergänzenden Reisebedingungen aufgrund der Corona-Pandemie-Lage.
 
REISEPREISE
Grundpreis ab Passau und bis Graz, nur Programm ohne Übernachtung                                                      € 650,00
Hotelunterbringung in Passau und Graz vom 15.-22.10.2021 im Einzelzimmer mit Frühstück                      € 662,00
Hotelunterbringung in Passau und Graz vom 15.-22.10.2021 im Doppelzimmer p.P. mit Frühstück             € 462,00
Abschlag für DGEG-Mitgliederpreis                                                                                                                   €   25,00
Zusätzliche Übernachtung vom 14./15.10.2021 in Passau auf Anfrage
Anreise nach Passau und Rückreise ab Graz auf Anfrage
 
ANMELDESCHLUSS ist der 4. Oktober 2021, wenn nicht vorher ausverkauft
TEILNEHMERZAHLEN: mindestens 12, maximal 20 Personen
 
Nehmen Sie nicht nur Ihren Personalausweis oder Reisepass mit auf die Reise, sondern auch Ihre Internationale Impf- oder Prophylaxebescheinigung (gelber Impfausweis), ggf. zusammen mit einem digitalen Impfausweis, in dem Sie Impfung bzw. Testung nachweisen können.
 
Wir empfehlen dringend den Abschluss einer Reisekrankenversicherung bzw. Reiseabbruchversicherung die den Pandemiefall mit absichert!
 
 
 
 
 
 
 
____________________________                                       Mobiltel. .____________________
_____________________________                                     Mail________________________
_____________________________                                     Geburtsdatum_________________
                                                                                              
 
DGEG Bahnreisen GmbH                                             per Fax an 02841 / 56012
Postfach 102045                                                           oder Scan an
47410 Moers                                                                 reisen@dgeg.de
 
 
 
Eisenbahnen in der Steiermark
15. bis 22. Okt. 2021
 
Hiermit bestelle ich verbindlich für mich und die nachfolgend aufgeführten Personen folgende Teilnehmerkarten: (Name, Anschrift, Geburtsdatum, Geburtsort, Personalausweis-Nr.)
 
 
 
.......  x (215201) ab Passau bis Graz ohne Übernachtung    a’ € 650,00 = __________
 
.......  x (215211) Übern. Im Einzelzimmer (15.-22.10.21)   a‘ € 662,00 = __________
…….x (215212) Übern. Im Doppelz. p.P. (15.-22.10.21)   a‘ € 462,00 = __________
 
…… x (215221) Abschlag für DGEG-Mitgliedspreis          a‘ €   25,00 = __________
 
Summe                                                                                               = _______________
 
Mitgliedsnr. DGEG   _____________ oder Mitgliedsnr. _____________ von ­­_____________
(2152/21914)
 
___________________________________________________________________________Ort                                 Datum                                      EISENBAHNEN IN DER STEIERMARK
15. bis 22. Oktober 2021
 
Wir haben uns kurzfristig entschlossen diese Reise in unser Programm aufzunehmen, da die Veranstaltung bei der Schwarzgranbahn in der Slowakei in den Winter 2022 verschoben werden muss. Das Programm beginnt in Passau mit einer Schienenbusfahrt entlang der Ilz und zur Donau. Am Folgetag fahren wir über Linz und die Pyrrnbahn nach Selzthal und weiter zu unserem Standquartier in Graz. Die weiteren Tage unternehmen wir Exkursionen zu verschiedenen Privat- und Museumsbahnen, bereisen die Semmeringbahn und machen einen Abstecher ins niederösterreichische Höllental. Unter anderem besuchen wir auch die akut einstellungsbedrohte Gleichenberger Bahn. Im Verlauf der Reise ist auch eine Sonderfahrt mit einer historischen Grazer Straßenbahn geplant. Die Durchführung ist aber noch unsicher. Sie können diese Reise mit oder ohne Übernachtung und auch mit oder ohne Anreisefahrkarte buchen.
 
Freitag, 15.10.2021, Ilztal und Granitbahn

Individuelle Anreise nach Passau. Auf Wunsch besorgen wir Ihnen auch eine Übernachtung vom 14./15.10.2021. Gegen 13:30 fahren wir mit einem Schienenbus der Passauer Eisenbahnfreunde ins Ilztal bis Röhrnbach (derzeit dahinter Streckensperre), unterbrochen von einigen Fotohalten und anschließend besichtigen wir die Fahrzeuge der Passauer EF im ehemaligen Bw. Abschließend fahren wir mit dem Schienenbus auf die Granitbahn die seit einigen Monaten auf dem kurzen Stück entlang der historischen Altstadt bis zum Hp Rosenau wieder befahrbar ist. Ggf. kommen wir bereits bis zum Bahnhof Grubweg hinter der die Donau querende Kräutelsteinbrücke. Die Fahrt endet bis 18:30 wieder im Passauer Hauptbahnhof.
 
Die Fahrt am Samstag kann auch einzeln und ohne Hotelarrangement gebucht werden.
 
Samstag, 16.10.2021, Über Pyrrn- und Schoberpass
Entspannte Abreise in Passau gegen 10:30. Fahrt nach Linz, und weiter über die weniger bekannte Pyrrnbahn und den Bosrocktunnel mit REX der ÖBB nach Selzthal. Über den Schoberpass fahren wir mit einem EC, kommen gegen 16:30 in Graz an und beziehen die Hotelzimmer unweit vom Grazer Hbf.
 
Sonntag, 17.10.2021, Erzbergbahn
Um 9:45 fahren wir mit einem EC nach Leoben und nach gegenwärtigem Sachstand mit Großraumtaxen zum Heizhaus Vordernberg der Erzbergbahn. Nach einer Besichtigung des Heizhauses beginnt die Fahrt mit einem für die Steilstrecke ausgerüsteten Uerdinger Schienenbus der Reihe 5081 der ÖBB. Wir befahren die Strecke über die Passstation Präbichl bis zum Bahnhof Erzberg und wieder zurück. Unterwegs sind mehrere Fotohalte vorgesehen. Am Nachmittag fahren wir mit dem Bus nach Leoben und mit der S-Bahn zurück nach Graz.
 
Montag, 18.10.2021, Übelbacher- und Radkersburger Bahn
Heute besuchen wir zwei weniger bekannte Nebenstrecken. Etwa 9:35 fahren wir mit der S 11 nach Peggau-Deutschfeistriz und weiter über die Gleise der Steiermärkischen Landesbahn nach Übelbach. Für diese Fahrt wird vsl. ein Fahrzeug der StLB eingesetzt werden. Gegen 11:30 treten wir die Rückfahrt nach Graz an, steigen in eine S-Bahn nach Spielfeld-Straß und sofort weiter mit einem Dieseltriebwagen nach Bad Radkersburg, wo wir um 14:15 ankommen. Hier haben wir eine Pause eingeplant und fahren gegen 15:25 wieder nach Graz zurück. Ankunft 17:00. Im Nachgang unternehmen wir einen Besuch des Montan- und Werksbahnmuseums. Dieses erstreckt sich über 1,5 Kilometer Länge und ist im nördlichen Teil der ehemaligen Luftschutzanlage im Grazer Schloßberg beheimatet. Das Museum hat über 50 Loks verschiedener Antriebsarten in 600 mm-Spur. Neben einer Besichtigung ist auch eine Rundfahrt über die Tunnelstrecke im Programm erhalten. Das Ende der Besichtigung ist gegen 19:30.
 
Dienstag, 19.10.2021, Weiz und Gleichenberger Bahn
Aufbau und Abbau findet man bei den beiden besuchten Bahnen dieses Tages. Wir fahren kurz nach 9:30 mit einem Dieseltriebwagen über Gleisdorf nach Weiz. Ab Gleisdorf befinden wir uns wieder auf einer Strecke der StLB. In den vergangenen Jahren wurde die Strecke ab dem Bahnhof Weiz entlang einer lange vorhandenen Industriebahn zu einer Fabrik der ELIN auch für den Personenverkehr ausgebaut und endet heute in Weiz Nord. Wir fahren sofort zurück, steigen in Gleisdorf um und erreichen um 12:15 Feldbach an der Raab. Gegen 13:00 starten wir mit Sonderfahrt mit einem alten Elektrotriebwagen der StLB über die 21 km lange Strecke nach Bad Gleichenberg. Diese Strecke ist akut einstellungsbedroht. Unterwegs sind auf Hin- und Rückfahrt etliche Fotohalte geplant. Je nachdem die Werksbahn zu den Hartsteinwerken befahren oder nicht befahren werden kann beginnt unsere Rückfahrt in Feldbach um 15:50 oder 16:50. Eine gute Stunde später erreichen wir wieder Graz.
 
Mittwoch, 20.10.2021, GKB und Stainzer Flascherlbahn
Heute bleiben wir im Gleisnetz steirischer Bahnen. Zunächst fahren um 10:00 wir mit einem Dieseltriebwagen der Graz-Köflacher Eisenbahn von Graz Hbf nach Lieboch. Hier besuchen wir das Technische Eisenbahnmuseum Lieboch, in der viele Raritäten der GKB ausgestellt werden, u.a. auch die Dampflok 56.3115. Nach einer etwa 45-minütigen Besichtigung unternehmen wir einen Spaziergang von 1 km zur nächsten Bushaltestelle und fahren mit der Linie 760 in 25 Minuten zum Hauptplatz in Stainz. Hier ist es nur noch ein kurzer Weg zum Bahnhof. Mit ex ÖBB-Motordraisinen – und bei gutem Wetter auch mit offenen Wagen – befahren wir etwa die Hälfte der Museumsbahnstrecke nach Kraubath. Hier ist eine Heurigenjause angesagt und gegen 14:00 sind wir wieder in Stainz zurück. Um 15:00 fahren wir dann mit dem Stainzer
 
Flascherlzug mit einer Stunde Fahrzeit nach Preding. Um 16:15 fahren wir die kurze Strecke nach Wettmannstetten um anschließend das betriebsbereite Teilstück der Koralmbahn, die einst Klagenfurt und Graz verbinden soll, mit einer S-Bahn der GKB zu bereisen. Gegen 16:50 ist Graz Hbf wieder erreicht.
 
Donnerstag, 21.10.2021, Südbahnmuseum Mürzzuschlag und Höllentalbahn
Um 9:26 fahren wir mit einem Railjet über die Südbahn nach Mürzzuschlag. Hier besichtigen wir das Museum der Südbahn, das im dortigen Heizhaus untergebracht ist. Neben Loks und Wagen finden Sie dort viele Artefakte aus der Zeit der Kuk-Monarchie. Nach einer einstündigen Besichtigung fahren wir mit einem Regionalzug über die Semmeringbahn bis Payerbach. Hier steigen wir auf unseren letzten Sonderzug um. Wir fahren
 
 
mit der ÖGLB durch das Höllental nach Hirschwang. Diese 5 km lange elektrische 760 mm-Bahn ist heute nur noch Museumsbahn. Unsere Lok ist eine Ellok Baujahr 1903 und ähnelt eher einem Gartenhaus. Unterwegs sind einige Fotohalte geplant. In Hirschwang können wir die Fahrzeuge der Bahn besichtigen. In Reichenau werfen wir einen Blick in die Umformerstation der Bahn. Gegen 16:10 beginnt unsere Rückreise über Semmering- bzw. Südbahn. Gegen 18:55 erreichen wir Graz Hbf.
 
Freitag, 22.10.2021, Rückreise
Am Freitagmorgen startet individuell Ihre Rückreise.
 
 
.
 

AN- UND ABREISE
Die Reise ist ab Passau und bis Graz ausgeschrieben. Auf Wunsch besorgen wir Ihnen einen Fahrausweis (vorzugsweise Sparpreis) für Ihre Fahrt nach Passau und zurück ab Graz.
 
REISELEISTUNGEN Grundpreis ab Passau und bis Graz, 15.10.-21.20.2021
Alle Fahrten mit fahrplanmäßigen Zügen (2. Kl.) und Bussen ab 16.10. bis 21.10.2021
Sonderfahrten auf der Erzbergbahn, Gleichenberger Bahn, Stainzer Flascherlbahn und der Höllentalbahn der ÖGLB.
Besichtigungen im Heizhaus Vordernberg, Montan- und Werksbahnmuseum Graz, TEM Lieboch, Heizhaus Mürzzuschlag
Jause im Draisinenzug nach Kraubath
Reiseleitung durch Winfried Rauschkolb
Reisepreis-Sicherungspreis
1 Hotelübernachtung in Passau und 6 Übernachtungen in Graz in ***-Hotels in Bahnhofsnähe mit Frühstück
Buchung von DZ nur von gemeinsam reisenden Teilnehmern möglich
 
NICHT ENTHALTENE LEISTUNGEN: Sonstige Versicherungen, Trinkgelder, zusätzliche Mahlzeiten
Wir raten Ihnen dringend eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport sowie eine Reiserrücktritts- bzw. Reiseabbruch­versicherung abzuschließen die auch das Pandemierisiko beinhaltet. Wir empfehlen unseren Versicherer Hanse-Merkur. Abschließen können Sie diese Versicherung im In­ternet unter www.hansemerkur.de
 
CORONA
Gehen Sie bitte davon aus, dass die in öffentlichen Verkehrsmitteln übliche Maskenpflicht auch weiterhin gilt. Bei Teilnahme an dieser
Reise sind Sie geimpft oder genesen. Wenn Sie nur getestet sind, wäre das zunächst kein Hinderungsgrund für eine Teilnahme. Es
ist aber davon auszugehen, dass die Hotels Tests nur anerkennen, wenn diese nicht älter sind wie 48 Stunden. Sie müssten sich für
die folgenden Tage dann jeweils testen. Das dürfte auch bei diesem eher entspannten Programm nicht ganz einfach werden. Bitte
beachten Sie auch die ergänzenden Reisebedingungen aufgrund der Corona-Pandemie-Lage.
 
REISEPREISE
Grundpreis ab Passau und bis Graz, nur Programm ohne Übernachtung                                                      € 650,00
Hotelunterbringung in Passau und Graz vom 15.-22.10.2021 im Einzelzimmer mit Frühstück                      € 662,00
Hotelunterbringung in Passau und Graz vom 15.-22.10.2021 im Doppelzimmer p.P. mit Frühstück             € 462,00
Abschlag für DGEG-Mitgliederpreis                                                                                                                   €   25,00
Zusätzliche Übernachtung vom 14./15.10.2021 in Passau auf Anfrage
Anreise nach Passau und Rückreise ab Graz auf Anfrage
 
ANMELDESCHLUSS ist der 4. Oktober 2021, wenn nicht vorher ausverkauft
TEILNEHMERZAHLEN: mindestens 12, maximal 20 Personen
 
Nehmen Sie nicht nur Ihren Personalausweis oder Reisepass mit auf die Reise, sondern auch Ihre Internationale Impf- oder Prophylaxebescheinigung (gelber Impfausweis), ggf. zusammen mit einem digitalen Impfausweis, in dem Sie Impfung bzw. Testung nachweisen können.
 
Wir empfehlen dringend den Abschluss einer Reisekrankenversicherung bzw. Reiseabbruchversicherung die den Pandemiefall mit absichert!
 
 
 
 
 
 
 
____________________________                                       Mobiltel. .____________________
_____________________________                                     Mail________________________
_____________________________                                     Geburtsdatum_________________
                                                                                              
 
DGEG Bahnreisen GmbH                                             per Fax an 02841 / 56012
Postfach 102045                                                           oder Scan an
47410 Moers                                                                 reisen@dgeg.de
 
 
 
Eisenbahnen in der Steiermark
15. bis 22. Okt. 2021
 
Hiermit bestelle ich verbindlich für mich und die nachfolgend aufgeführten Personen folgende Teilnehmerkarten: (Name, Anschrift, Geburtsdatum, Geburtsort, Personalausweis-Nr.)
 
 
 
.......  x (215201) ab Passau bis Graz ohne Übernachtung    a’ € 650,00 = __________
 
.......  x (215211) Übern. Im Einzelzimmer (15.-22.10.21)   a‘ € 662,00 = __________
…….x (215212) Übern. Im Doppelz. p.P. (15.-22.10.21)   a‘ € 462,00 = __________
 
…… x (215221) Abschlag für DGEG-Mitgliedspreis          a‘ €   25,00 = __________
 
Summe                                                                                               = _______________
 
Mitgliedsnr. DGEG   _____________ oder Mitgliedsnr. _____________ von ­­_____________
(2152/21914)
 
___________________________________________________________________________Ort                                 Datum                                      EISENBAHNEN IN DER STEIERMARK
15. bis 22. Oktober 2021
 
Wir haben uns kurzfristig entschlossen diese Reise in unser Programm aufzunehmen, da die Veranstaltung bei der Schwarzgranbahn in der Slowakei in den Winter 2022 verschoben werden muss. Das Programm beginnt in Passau mit einer Schienenbusfahrt entlang der Ilz und zur Donau. Am Folgetag fahren wir über Linz und die Pyrrnbahn nach Selzthal und weiter zu unserem Standquartier in Graz. Die weiteren Tage unternehmen wir Exkursionen zu verschiedenen Privat- und Museumsbahnen, bereisen die Semmeringbahn und machen einen Abstecher ins niederösterreichische Höllental. Unter anderem besuchen wir auch die akut einstellungsbedrohte Gleichenberger Bahn. Im Verlauf der Reise ist auch eine Sonderfahrt mit einer historischen Grazer Straßenbahn geplant. Die Durchführung ist aber noch unsicher. Sie können diese Reise mit oder ohne Übernachtung und auch mit oder ohne Anreisefahrkarte buchen.
 
Freitag, 15.10.2021, Ilztal und Granitbahn

Individuelle Anreise nach Passau. Auf Wunsch besorgen wir Ihnen auch eine Übernachtung vom 14./15.10.2021. Gegen 13:30 fahren wir mit einem Schienenbus der Passauer Eisenbahnfreunde ins Ilztal bis Röhrnbach (derzeit dahinter Streckensperre), unterbrochen von einigen Fotohalten und anschließend besichtigen wir die Fahrzeuge der Passauer EF im ehemaligen Bw. Abschließend fahren wir mit dem Schienenbus auf die Granitbahn die seit einigen Monaten auf dem kurzen Stück entlang der historischen Altstadt bis zum Hp Rosenau wieder befahrbar ist. Ggf. kommen wir bereits bis zum Bahnhof Grubweg hinter der die Donau querende Kräutelsteinbrücke. Die Fahrt endet bis 18:30 wieder im Passauer Hauptbahnhof.
 
Die Fahrt am Samstag kann auch einzeln und ohne Hotelarrangement gebucht werden.
 
Samstag, 16.10.2021, Über Pyrrn- und Schoberpass
Entspannte Abreise in Passau gegen 10:30. Fahrt nach Linz, und weiter über die weniger bekannte Pyrrnbahn und den Bosrocktunnel mit REX der ÖBB nach Selzthal. Über den Schoberpass fahren wir mit einem EC, kommen gegen 16:30 in Graz an und beziehen die Hotelzimmer unweit vom Grazer Hbf.
 
Sonntag, 17.10.2021, Erzbergbahn
Um 9:45 fahren wir mit einem EC nach Leoben und nach gegenwärtigem Sachstand mit Großraumtaxen zum Heizhaus Vordernberg der Erzbergbahn. Nach einer Besichtigung des Heizhauses beginnt die Fahrt mit einem für die Steilstrecke ausgerüsteten Uerdinger Schienenbus der Reihe 5081 der ÖBB. Wir befahren die Strecke über die Passstation Präbichl bis zum Bahnhof Erzberg und wieder zurück. Unterwegs sind mehrere Fotohalte vorgesehen. Am Nachmittag fahren wir mit dem Bus nach Leoben und mit der S-Bahn zurück nach Graz.
 
Montag, 18.10.2021, Übelbacher- und Radkersburger Bahn
Heute besuchen wir zwei weniger bekannte Nebenstrecken. Etwa 9:35 fahren wir mit der S 11 nach Peggau-Deutschfeistriz und weiter über die Gleise der Steiermärkischen Landesbahn nach Übelbach. Für diese Fahrt wird vsl. ein Fahrzeug der StLB eingesetzt werden. Gegen 11:30 treten wir die Rückfahrt nach Graz an, steigen in eine S-Bahn nach Spielfeld-Straß und sofort weiter mit einem Dieseltriebwagen nach Bad Radkersburg, wo wir um 14:15 ankommen. Hier haben wir eine Pause eingeplant und fahren gegen 15:25 wieder nach Graz zurück. Ankunft 17:00. Im Nachgang unternehmen wir einen Besuch des Montan- und Werksbahnmuseums. Dieses erstreckt sich über 1,5 Kilometer Länge und ist im nördlichen Teil der ehemaligen Luftschutzanlage im Grazer Schloßberg beheimatet. Das Museum hat über 50 Loks verschiedener Antriebsarten in 600 mm-Spur. Neben einer Besichtigung ist auch eine Rundfahrt über die Tunnelstrecke im Programm erhalten. Das Ende der Besichtigung ist gegen 19:30.
 
Dienstag, 19.10.2021, Weiz und Gleichenberger Bahn
Aufbau und Abbau findet man bei den beiden besuchten Bahnen dieses Tages. Wir fahren kurz nach 9:30 mit einem Dieseltriebwagen über Gleisdorf nach Weiz. Ab Gleisdorf befinden wir uns wieder auf einer Strecke der StLB. In den vergangenen Jahren wurde die Strecke ab dem Bahnhof Weiz entlang einer lange vorhandenen Industriebahn zu einer Fabrik der ELIN auch für den Personenverkehr ausgebaut und endet heute in Weiz Nord. Wir fahren sofort zurück, steigen in Gleisdorf um und erreichen um 12:15 Feldbach an der Raab. Gegen 13:00 starten wir mit Sonderfahrt mit einem alten Elektrotriebwagen der StLB über die 21 km lange Strecke nach Bad Gleichenberg. Diese Strecke ist akut einstellungsbedroht. Unterwegs sind auf Hin- und Rückfahrt etliche Fotohalte geplant. Je nachdem die Werksbahn zu den Hartsteinwerken befahren oder nicht befahren werden kann beginnt unsere Rückfahrt in Feldbach um 15:50 oder 16:50. Eine gute Stunde später erreichen wir wieder Graz.
 
Mittwoch, 20.10.2021, GKB und Stainzer Flascherlbahn
Heute bleiben wir im Gleisnetz steirischer Bahnen. Zunächst fahren um 10:00 wir mit einem Dieseltriebwagen der Graz-Köflacher Eisenbahn von Graz Hbf nach Lieboch. Hier besuchen wir das Technische Eisenbahnmuseum Lieboch, in der viele Raritäten der GKB ausgestellt werden, u.a. auch die Dampflok 56.3115. Nach einer etwa 45-minütigen Besichtigung unternehmen wir einen Spaziergang von 1 km zur nächsten Bushaltestelle und fahren mit der Linie 760 in 25 Minuten zum Hauptplatz in Stainz. Hier ist es nur noch ein kurzer Weg zum Bahnhof. Mit ex ÖBB-Motordraisinen – und bei gutem Wetter auch mit offenen Wagen – befahren wir etwa die Hälfte der Museumsbahnstrecke nach Kraubath. Hier ist eine Heurigenjause angesagt und gegen 14:00 sind wir wieder in Stainz zurück. Um 15:00 fahren wir dann mit dem Stainzer
 
Flascherlzug mit einer Stunde Fahrzeit nach Preding. Um 16:15 fahren wir die kurze Strecke nach Wettmannstetten um anschließend das betriebsbereite Teilstück der Koralmbahn, die einst Klagenfurt und Graz verbinden soll, mit einer S-Bahn der GKB zu bereisen. Gegen 16:50 ist Graz Hbf wieder erreicht.
 
Donnerstag, 21.10.2021, Südbahnmuseum Mürzzuschlag und Höllentalbahn
Um 9:26 fahren wir mit einem Railjet über die Südbahn nach Mürzzuschlag. Hier besichtigen wir das Museum der Südbahn, das im dortigen Heizhaus untergebracht ist. Neben Loks und Wagen finden Sie dort viele Artefakte aus der Zeit der Kuk-Monarchie. Nach einer einstündigen Besichtigung fahren wir mit einem Regionalzug über die Semmeringbahn bis Payerbach. Hier steigen wir auf unseren letzten Sonderzug um. Wir fahren
 
 
mit der ÖGLB durch das Höllental nach Hirschwang. Diese 5 km lange elektrische 760 mm-Bahn ist heute nur noch Museumsbahn. Unsere Lok ist eine Ellok Baujahr 1903 und ähnelt eher einem Gartenhaus. Unterwegs sind einige Fotohalte geplant. In Hirschwang können wir die Fahrzeuge der Bahn besichtigen. In Reichenau werfen wir einen Blick in die Umformerstation der Bahn. Gegen 16:10 beginnt unsere Rückreise über Semmering- bzw. Südbahn. Gegen 18:55 erreichen wir Graz Hbf.
 
Freitag, 22.10.2021, Rückreise
Am Freitagmorgen startet individuell Ihre Rückreise.
 
 
.
 

AN- UND ABREISE
Die Reise ist ab Passau und bis Graz ausgeschrieben. Auf Wunsch besorgen wir Ihnen einen Fahrausweis (vorzugsweise Sparpreis) für Ihre Fahrt nach Passau und zurück ab Graz.
 
REISELEISTUNGEN Grundpreis ab Passau und bis Graz, 15.10.-21.20.2021
Alle Fahrten mit fahrplanmäßigen Zügen (2. Kl.) und Bussen ab 16.10. bis 21.10.2021
Sonderfahrten auf der Erzbergbahn, Gleichenberger Bahn, Stainzer Flascherlbahn und der Höllentalbahn der ÖGLB.
Besichtigungen im Heizhaus Vordernberg, Montan- und Werksbahnmuseum Graz, TEM Lieboch, Heizhaus Mürzzuschlag
Jause im Draisinenzug nach Kraubath
Reiseleitung durch Winfried Rauschkolb
Reisepreis-Sicherungspreis
1 Hotelübernachtung in Passau und 6 Übernachtungen in Graz in ***-Hotels in Bahnhofsnähe mit Frühstück
Buchung von DZ nur von gemeinsam reisenden Teilnehmern möglich
 
NICHT ENTHALTENE LEISTUNGEN: Sonstige Versicherungen, Trinkgelder, zusätzliche Mahlzeiten
Wir raten Ihnen dringend eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport sowie eine Reiserrücktritts- bzw. Reiseabbruch­versicherung abzuschließen die auch das Pandemierisiko beinhaltet. Wir empfehlen unseren Versicherer Hanse-Merkur. Abschließen können Sie diese Versicherung im In­ternet unter www.hansemerkur.de
 
CORONA
Gehen Sie bitte davon aus, dass die in öffentlichen Verkehrsmitteln übliche Maskenpflicht auch weiterhin gilt. Bei Teilnahme an dieser
Reise sind Sie geimpft oder genesen. Wenn Sie nur getestet sind, wäre das zunächst kein Hinderungsgrund für eine Teilnahme. Es
ist aber davon auszugehen, dass die Hotels Tests nur anerkennen, wenn diese nicht älter sind wie 48 Stunden. Sie müssten sich für
die folgenden Tage dann jeweils testen. Das dürfte auch bei diesem eher entspannten Programm nicht ganz einfach werden. Bitte
beachten Sie auch die ergänzenden Reisebedingungen aufgrund der Corona-Pandemie-Lage.
 
REISEPREISE
Grundpreis ab Passau und bis Graz, nur Programm ohne Übernachtung                                                      € 650,00
Hotelunterbringung in Passau und Graz vom 15.-22.10.2021 im Einzelzimmer mit Frühstück                      € 662,00
Hotelunterbringung in Passau und Graz vom 15.-22.10.2021 im Doppelzimmer p.P. mit Frühstück             € 462,00
Abschlag für DGEG-Mitgliederpreis                                                                                                                   €   25,00
Zusätzliche Übernachtung vom 14./15.10.2021 in Passau auf Anfrage
Anreise nach Passau und Rückreise ab Graz auf Anfrage
 
ANMELDESCHLUSS ist der 4. Oktober 2021, wenn nicht vorher ausverkauft
TEILNEHMERZAHLEN: mindestens 12, maximal 20 Personen
 
Nehmen Sie nicht nur Ihren Personalausweis oder Reisepass mit auf die Reise, sondern auch Ihre Internationale Impf- oder Prophylaxebescheinigung (gelber Impfausweis), ggf. zusammen mit einem digitalen Impfausweis, in dem Sie Impfung bzw. Testung nachweisen können.
 
Wir empfehlen dringend den Abschluss einer Reisekrankenversicherung bzw. Reiseabbruchversicherung die den Pandemiefall mit absichert!
 
 
 
 
 
 
 
____________________________                                       Mobiltel. .____________________
_____________________________                                     Mail________________________
_____________________________                                     Geburtsdatum_________________
                                                                                              
 
DGEG Bahnreisen GmbH                                             per Fax an 02841 / 56012
Postfach 102045                                                           oder Scan an
47410 Moers                                                                 reisen@dgeg.de
 
 
 
Eisenbahnen in der Steiermark
15. bis 22. Okt. 2021
 
Hiermit bestelle ich verbindlich für mich und die nachfolgend aufgeführten Personen folgende Teilnehmerkarten: (Name, Anschrift, Geburtsdatum, Geburtsort, Personalausweis-Nr.)
 
 
 
.......  x (215201) ab Passau bis Graz ohne Übernachtung    a’ € 650,00 = __________
 
.......  x (215211) Übern. Im Einzelzimmer (15.-22.10.21)   a‘ € 662,00 = __________
…….x (215212) Übern. Im Doppelz. p.P. (15.-22.10.21)   a‘ € 462,00 = __________
 
…… x (215221) Abschlag für DGEG-Mitgliedspreis          a‘ €   25,00 = __________
 
Summe                                                                                               = _______________
 
Mitgliedsnr. DGEG   _____________ oder Mitgliedsnr. _____________ von ­­_____________
(2152/21914)
 
___________________________________________________________________________Ort                                 Datum                                      EISENBAHNEN IN DER STEIERMARK
15. bis 22. Oktober 2021
 
Wir haben uns kurzfristig entschlossen diese Reise in unser Programm aufzunehmen, da die Veranstaltung bei der Schwarzgranbahn in der Slowakei in den Winter 2022 verschoben werden muss. Das Programm beginnt in Passau mit einer Schienenbusfahrt entlang der Ilz und zur Donau. Am Folgetag fahren wir über Linz und die Pyrrnbahn nach Selzthal und weiter zu unserem Standquartier in Graz. Die weiteren Tage unternehmen wir Exkursionen zu verschiedenen Privat- und Museumsbahnen, bereisen die Semmeringbahn und machen einen Abstecher ins niederösterreichische Höllental. Unter anderem besuchen wir auch die akut einstellungsbedrohte Gleichenberger Bahn. Im Verlauf der Reise ist auch eine Sonderfahrt mit einer historischen Grazer Straßenbahn geplant. Die Durchführung ist aber noch unsicher. Sie können diese Reise mit oder ohne Übernachtung und auch mit oder ohne Anreisefahrkarte buchen.
 
Freitag, 15.10.2021, Ilztal und Granitbahn

Individuelle Anreise nach Passau. Auf Wunsch besorgen wir Ihnen auch eine Übernachtung vom 14./15.10.2021. Gegen 13:30 fahren wir mit einem Schienenbus der Passauer Eisenbahnfreunde ins Ilztal bis Röhrnbach (derzeit dahinter Streckensperre), unterbrochen von einigen Fotohalten und anschließend besichtigen wir die Fahrzeuge der Passauer EF im ehemaligen Bw. Abschließend fahren wir mit dem Schienenbus auf die Granitbahn die seit einigen Monaten auf dem kurzen Stück entlang der historischen Altstadt bis zum Hp Rosenau wieder befahrbar ist. Ggf. kommen wir bereits bis zum Bahnhof Grubweg hinter der die Donau querende Kräutelsteinbrücke. Die Fahrt endet bis 18:30 wieder im Passauer Hauptbahnhof.
 
Die Fahrt am Samstag kann auch einzeln und ohne Hotelarrangement gebucht werden.
 
Samstag, 16.10.2021, Über Pyrrn- und Schoberpass
Entspannte Abreise in Passau gegen 10:30. Fahrt nach Linz, und weiter über die weniger bekannte Pyrrnbahn und den Bosrocktunnel mit REX der ÖBB nach Selzthal. Über den Schoberpass fahren wir mit einem EC, kommen gegen 16:30 in Graz an und beziehen die Hotelzimmer unweit vom Grazer Hbf.
 
Sonntag, 17.10.2021, Erzbergbahn
Um 9:45 fahren wir mit einem EC nach Leoben und nach gegenwärtigem Sachstand mit Großraumtaxen zum Heizhaus Vordernberg der Erzbergbahn. Nach einer Besichtigung des Heizhauses beginnt die Fahrt mit einem für die Steilstrecke ausgerüsteten Uerdinger Schienenbus der Reihe 5081 der ÖBB. Wir befahren die Strecke über die Passstation Präbichl bis zum Bahnhof Erzberg und wieder zurück. Unterwegs sind mehrere Fotohalte vorgesehen. Am Nachmittag fahren wir mit dem Bus nach Leoben und mit der S-Bahn zurück nach Graz.
 
Montag, 18.10.2021, Übelbacher- und Radkersburger Bahn
Heute besuchen wir zwei weniger bekannte Nebenstrecken. Etwa 9:35 fahren wir mit der S 11 nach Peggau-Deutschfeistriz und weiter über die Gleise der Steiermärkischen Landesbahn nach Übelbach. Für diese Fahrt wird vsl. ein Fahrzeug der StLB eingesetzt werden. Gegen 11:30 treten wir die Rückfahrt nach Graz an, steigen in eine S-Bahn nach Spielfeld-Straß und sofort weiter mit einem Dieseltriebwagen nach Bad Radkersburg, wo wir um 14:15 ankommen. Hier haben wir eine Pause eingeplant und fahren gegen 15:25 wieder nach Graz zurück. Ankunft 17:00. Im Nachgang unternehmen wir einen Besuch des Montan- und Werksbahnmuseums. Dieses erstreckt sich über 1,5 Kilometer Länge und ist im nördlichen Teil der ehemaligen Luftschutzanlage im Grazer Schloßberg beheimatet. Das Museum hat über 50 Loks verschiedener Antriebsarten in 600 mm-Spur. Neben einer Besichtigung ist auch eine Rundfahrt über die Tunnelstrecke im Programm erhalten. Das Ende der Besichtigung ist gegen 19:30.
 
Dienstag, 19.10.2021, Weiz und Gleichenberger Bahn
Aufbau und Abbau findet man bei den beiden besuchten Bahnen dieses Tages. Wir fahren kurz nach 9:30 mit einem Dieseltriebwagen über Gleisdorf nach Weiz. Ab Gleisdorf befinden wir uns wieder auf einer Strecke der StLB. In den vergangenen Jahren wurde die Strecke ab dem Bahnhof Weiz entlang einer lange vorhandenen Industriebahn zu einer Fabrik der ELIN auch für den Personenverkehr ausgebaut und endet heute in Weiz Nord. Wir fahren sofort zurück, steigen in Gleisdorf um und erreichen um 12:15 Feldbach an der Raab. Gegen 13:00 starten wir mit Sonderfahrt mit einem alten Elektrotriebwagen der StLB über die 21 km lange Strecke nach Bad Gleichenberg. Diese Strecke ist akut einstellungsbedroht. Unterwegs sind auf Hin- und Rückfahrt etliche Fotohalte geplant. Je nachdem die Werksbahn zu den Hartsteinwerken befahren oder nicht befahren werden kann beginnt unsere Rückfahrt in Feldbach um 15:50 oder 16:50. Eine gute Stunde später erreichen wir wieder Graz.
 
Mittwoch, 20.10.2021, GKB und Stainzer Flascherlbahn
Heute bleiben wir im Gleisnetz steirischer Bahnen. Zunächst fahren um 10:00 wir mit einem Dieseltriebwagen der Graz-Köflacher Eisenbahn von Graz Hbf nach Lieboch. Hier besuchen wir das Technische Eisenbahnmuseum Lieboch, in der viele Raritäten der GKB ausgestellt werden, u.a. auch die Dampflok 56.3115. Nach einer etwa 45-minütigen Besichtigung unternehmen wir einen Spaziergang von 1 km zur nächsten Bushaltestelle und fahren mit der Linie 760 in 25 Minuten zum Hauptplatz in Stainz. Hier ist es nur noch ein kurzer Weg zum Bahnhof. Mit ex ÖBB-Motordraisinen – und bei gutem Wetter auch mit offenen Wagen – befahren wir etwa die Hälfte der Museumsbahnstrecke nach Kraubath. Hier ist eine Heurigenjause angesagt und gegen 14:00 sind wir wieder in Stainz zurück. Um 15:00 fahren wir dann mit dem Stainzer
 
Flascherlzug mit einer Stunde Fahrzeit nach Preding. Um 16:15 fahren wir die kurze Strecke nach Wettmannstetten um anschließend das betriebsbereite Teilstück der Koralmbahn, die einst Klagenfurt und Graz verbinden soll, mit einer S-Bahn der GKB zu bereisen. Gegen 16:50 ist Graz Hbf wieder erreicht.
 
Donnerstag, 21.10.2021, Südbahnmuseum Mürzzuschlag und Höllentalbahn
Um 9:26 fahren wir mit einem Railjet über die Südbahn nach Mürzzuschlag. Hier besichtigen wir das Museum der Südbahn, das im dortigen Heizhaus untergebracht ist. Neben Loks und Wagen finden Sie dort viele Artefakte aus der Zeit der Kuk-Monarchie. Nach einer einstündigen Besichtigung fahren wir mit einem Regionalzug über die Semmeringbahn bis Payerbach. Hier steigen wir auf unseren letzten Sonderzug um. Wir fahren
 
 
mit der ÖGLB durch das Höllental nach Hirschwang. Diese 5 km lange elektrische 760 mm-Bahn ist heute nur noch Museumsbahn. Unsere Lok ist eine Ellok Baujahr 1903 und ähnelt eher einem Gartenhaus. Unterwegs sind einige Fotohalte geplant. In Hirschwang können wir die Fahrzeuge der Bahn besichtigen. In Reichenau werfen wir einen Blick in die Umformerstation der Bahn. Gegen 16:10 beginnt unsere Rückreise über Semmering- bzw. Südbahn. Gegen 18:55 erreichen wir Graz Hbf.
 
Freitag, 22.10.2021, Rückreise
Am Freitagmorgen startet individuell Ihre Rückreise.
 
 
.
 

AN- UND ABREISE
Die Reise ist ab Passau und bis Graz ausgeschrieben. Auf Wunsch besorgen wir Ihnen einen Fahrausweis (vorzugsweise Sparpreis) für Ihre Fahrt nach Passau und zurück ab Graz.
 
REISELEISTUNGEN Grundpreis ab Passau und bis Graz, 15.10.-21.20.2021
Alle Fahrten mit fahrplanmäßigen Zügen (2. Kl.) und Bussen ab 16.10. bis 21.10.2021
Sonderfahrten auf der Erzbergbahn, Gleichenberger Bahn, Stainzer Flascherlbahn und der Höllentalbahn der ÖGLB.
Besichtigungen im Heizhaus Vordernberg, Montan- und Werksbahnmuseum Graz, TEM Lieboch, Heizhaus Mürzzuschlag
Jause im Draisinenzug nach Kraubath
Reiseleitung durch Winfried Rauschkolb
Reisepreis-Sicherungspreis
1 Hotelübernachtung in Passau und 6 Übernachtungen in Graz in ***-Hotels in Bahnhofsnähe mit Frühstück
Buchung von DZ nur von gemeinsam reisenden Teilnehmern möglich
 
NICHT ENTHALTENE LEISTUNGEN: Sonstige Versicherungen, Trinkgelder, zusätzliche Mahlzeiten
Wir raten Ihnen dringend eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport sowie eine Reiserrücktritts- bzw. Reiseabbruch­versicherung abzuschließen die auch das Pandemierisiko beinhaltet. Wir empfehlen unseren Versicherer Hanse-Merkur. Abschließen können Sie diese Versicherung im In­ternet unter www.hansemerkur.de
 
CORONA
Gehen Sie bitte davon aus, dass die in öffentlichen Verkehrsmitteln übliche Maskenpflicht auch weiterhin gilt. Bei Teilnahme an dieser
Reise sind Sie geimpft oder genesen. Wenn Sie nur getestet sind, wäre das zunächst kein Hinderungsgrund für eine Teilnahme. Es
ist aber davon auszugehen, dass die Hotels Tests nur anerkennen, wenn diese nicht älter sind wie 48 Stunden. Sie müssten sich für
die folgenden Tage dann jeweils testen. Das dürfte auch bei diesem eher entspannten Programm nicht ganz einfach werden. Bitte
beachten Sie auch die ergänzenden Reisebedingungen aufgrund der Corona-Pandemie-Lage.
 
REISEPREISE
Grundpreis ab Passau und bis Graz, nur Programm ohne Übernachtung                                                      € 650,00
Hotelunterbringung in Passau und Graz vom 15.-22.10.2021 im Einzelzimmer mit Frühstück                      € 662,00
Hotelunterbringung in Passau und Graz vom 15.-22.10.2021 im Doppelzimmer p.P. mit Frühstück             € 462,00
Abschlag für DGEG-Mitgliederpreis                                                                                                                   €   25,00
Zusätzliche Übernachtung vom 14./15.10.2021 in Passau auf Anfrage
Anreise nach Passau und Rückreise ab Graz auf Anfrage
 
ANMELDESCHLUSS ist der 4. Oktober 2021, wenn nicht vorher ausverkauft
TEILNEHMERZAHLEN: mindestens 12, maximal 20 Personen
 
Nehmen Sie nicht nur Ihren Personalausweis oder Reisepass mit auf die Reise, sondern auch Ihre Internationale Impf- oder Prophylaxebescheinigung (gelber Impfausweis), ggf. zusammen mit einem digitalen Impfausweis, in dem Sie Impfung bzw. Testung nachweisen können.
 
Wir empfehlen dringend den Abschluss einer Reisekrankenversicherung bzw. Reiseabbruchversicherung die den Pandemiefall mit absichert!
 
 
 
 
 
 
 
____________________________                                       Mobiltel. .____________________
_____________________________                                     Mail________________________
_____________________________                                     Geburtsdatum_________________
                                                                                              
 
DGEG Bahnreisen GmbH                                             per Fax an 02841 / 56012
Postfach 102045                                                           oder Scan an
47410 Moers                                                                 reisen@dgeg.de
 
 
 
Eisenbahnen in der Steiermark
15. bis 22. Okt. 2021
 
Hiermit bestelle ich verbindlich für mich und die nachfolgend aufgeführten Personen folgende Teilnehmerkarten: (Name, Anschrift, Geburtsdatum, Geburtsort, Personalausweis-Nr.)
 
 
 
.......  x (215201) ab Passau bis Graz ohne Übernachtung    a’ € 650,00 = __________
 
.......  x (215211) Übern. Im Einzelzimmer (15.-22.10.21)   a‘ € 662,00 = __________
…….x (215212) Übern. Im Doppelz. p.P. (15.-22.10.21)   a‘ € 462,00 = __________
 
…… x (215221) Abschlag für DGEG-Mitgliedspreis          a‘ €   25,00 = __________
 
Summe                                                                                               = _______________
 
Mitgliedsnr. DGEG   _____________ oder Mitgliedsnr. _____________ von ­­_____________
(2152/21914)
 
___________________________________________________________________________Ort                                 Datum                                      EISENBAHNEN IN DER STEIERMARK
15. bis 22. Oktober 2021
 
Wir haben uns kurzfristig entschlossen diese Reise in unser Programm aufzunehmen, da die Veranstaltung bei der Schwarzgranbahn in der Slowakei in den Winter 2022 verschoben werden muss. Das Programm beginnt in Passau mit einer Schienenbusfahrt entlang der Ilz und zur Donau. Am Folgetag fahren wir über Linz und die Pyrrnbahn nach Selzthal und weiter zu unserem Standquartier in Graz. Die weiteren Tage unternehmen wir Exkursionen zu verschiedenen Privat- und Museumsbahnen, bereisen die Semmeringbahn und machen einen Abstecher ins niederösterreichische Höllental. Unter anderem besuchen wir auch die akut einstellungsbedrohte Gleichenberger Bahn. Im Verlauf der Reise ist auch eine Sonderfahrt mit einer historischen Grazer Straßenbahn geplant. Die Durchführung ist aber noch unsicher. Sie können diese Reise mit oder ohne Übernachtung und auch mit oder ohne Anreisefahrkarte buchen.
 
Freitag, 15.10.2021, Ilztal und Granitbahn

Individuelle Anreise nach Passau. Auf Wunsch besorgen wir Ihnen auch eine Übernachtung vom 14./15.10.2021. Gegen 13:30 fahren wir mit einem Schienenbus der Passauer Eisenbahnfreunde ins Ilztal bis Röhrnbach (derzeit dahinter Streckensperre), unterbrochen von einigen Fotohalten und anschließend besichtigen wir die Fahrzeuge der Passauer EF im ehemaligen Bw. Abschließend fahren wir mit dem Schienenbus auf die Granitbahn die seit einigen Monaten auf dem kurzen Stück entlang der historischen Altstadt bis zum Hp Rosenau wieder befahrbar ist. Ggf. kommen wir bereits bis zum Bahnhof Grubweg hinter der die Donau querende Kräutelsteinbrücke. Die Fahrt endet bis 18:30 wieder im Passauer Hauptbahnhof.
 
Die Fahrt am Samstag kann auch einzeln und ohne Hotelarrangement gebucht werden.
 
Samstag, 16.10.2021, Über Pyrrn- und Schoberpass
Entspannte Abreise in Passau gegen 10:30. Fahrt nach Linz, und weiter über die weniger bekannte Pyrrnbahn und den Bosrocktunnel mit REX der ÖBB nach Selzthal. Über den Schoberpass fahren wir mit einem EC, kommen gegen 16:30 in Graz an und beziehen die Hotelzimmer unweit vom Grazer Hbf.
 
Sonntag, 17.10.2021, Erzbergbahn
Um 9:45 fahren wir mit einem EC nach Leoben und nach gegenwärtigem Sachstand mit Großraumtaxen zum Heizhaus Vordernberg der Erzbergbahn. Nach einer Besichtigung des Heizhauses beginnt die Fahrt mit einem für die Steilstrecke ausgerüsteten Uerdinger Schienenbus der Reihe 5081 der ÖBB. Wir befahren die Strecke über die Passstation Präbichl bis zum Bahnhof Erzberg und wieder zurück. Unterwegs sind mehrere Fotohalte vorgesehen. Am Nachmittag fahren wir mit dem Bus nach Leoben und mit der S-Bahn zurück nach Graz.
 
Montag, 18.10.2021, Übelbacher- und Radkersburger Bahn
Heute besuchen wir zwei weniger bekannte Nebenstrecken. Etwa 9:35 fahren wir mit der S 11 nach Peggau-Deutschfeistriz und weiter über die Gleise der Steiermärkischen Landesbahn nach Übelbach. Für diese Fahrt wird vsl. ein Fahrzeug der StLB eingesetzt werden. Gegen 11:30 treten wir die Rückfahrt nach Graz an, steigen in eine S-Bahn nach Spielfeld-Straß und sofort weiter mit einem Dieseltriebwagen nach Bad Radkersburg, wo wir um 14:15 ankommen. Hier haben wir eine Pause eingeplant und fahren gegen 15:25 wieder nach Graz zurück. Ankunft 17:00. Im Nachgang unternehmen wir einen Besuch des Montan- und Werksbahnmuseums. Dieses erstreckt sich über 1,5 Kilometer Länge und ist im nördlichen Teil der ehemaligen Luftschutzanlage im Grazer Schloßberg beheimatet. Das Museum hat über 50 Loks verschiedener Antriebsarten in 600 mm-Spur. Neben einer Besichtigung ist auch eine Rundfahrt über die Tunnelstrecke im Programm erhalten. Das Ende der Besichtigung ist gegen 19:30.
 
Dienstag, 19.10.2021, Weiz und Gleichenberger Bahn
Aufbau und Abbau findet man bei den beiden besuchten Bahnen dieses Tages. Wir fahren kurz nach 9:30 mit einem Dieseltriebwagen über Gleisdorf nach Weiz. Ab Gleisdorf befinden wir uns wieder auf einer Strecke der StLB. In den vergangenen Jahren wurde die Strecke ab dem Bahnhof Weiz entlang einer lange vorhandenen Industriebahn zu einer Fabrik der ELIN auch für den Personenverkehr ausgebaut und endet heute in Weiz Nord. Wir fahren sofort zurück, steigen in Gleisdorf um und erreichen um 12:15 Feldbach an der Raab. Gegen 13:00 starten wir mit Sonderfahrt mit einem alten Elektrotriebwagen der StLB über die 21 km lange Strecke nach Bad Gleichenberg. Diese Strecke ist akut einstellungsbedroht. Unterwegs sind auf Hin- und Rückfahrt etliche Fotohalte geplant. Je nachdem die Werksbahn zu den Hartsteinwerken befahren oder nicht befahren werden kann beginnt unsere Rückfahrt in Feldbach um 15:50 oder 16:50. Eine gute Stunde später erreichen wir wieder Graz.
 
Mittwoch, 20.10.2021, GKB und Stainzer Flascherlbahn
Heute bleiben wir im Gleisnetz steirischer Bahnen. Zunächst fahren um 10:00 wir mit einem Dieseltriebwagen der Graz-Köflacher Eisenbahn von Graz Hbf nach Lieboch. Hier besuchen wir das Technische Eisenbahnmuseum Lieboch, in der viele Raritäten der GKB ausgestellt werden, u.a. auch die Dampflok 56.3115. Nach einer etwa 45-minütigen Besichtigung unternehmen wir einen Spaziergang von 1 km zur nächsten Bushaltestelle und fahren mit der Linie 760 in 25 Minuten zum Hauptplatz in Stainz. Hier ist es nur noch ein kurzer Weg zum Bahnhof. Mit ex ÖBB-Motordraisinen – und bei gutem Wetter auch mit offenen Wagen – befahren wir etwa die Hälfte der Museumsbahnstrecke nach Kraubath. Hier ist eine Heurigenjause angesagt und gegen 14:00 sind wir wieder in Stainz zurück. Um 15:00 fahren wir dann mit dem Stainzer
 
Flascherlzug mit einer Stunde Fahrzeit nach Preding. Um 16:15 fahren wir die kurze Strecke nach Wettmannstetten um anschließend das betriebsbereite Teilstück der Koralmbahn, die einst Klagenfurt und Graz verbinden soll, mit einer S-Bahn der GKB zu bereisen. Gegen 16:50 ist Graz Hbf wieder erreicht.
 
Donnerstag, 21.10.2021, Südbahnmuseum Mürzzuschlag und Höllentalbahn
Um 9:26 fahren wir mit einem Railjet über die Südbahn nach Mürzzuschlag. Hier besichtigen wir das Museum der Südbahn, das im dortigen Heizhaus untergebracht ist. Neben Loks und Wagen finden Sie dort viele Artefakte aus der Zeit der Kuk-Monarchie. Nach einer einstündigen Besichtigung fahren wir mit einem Regionalzug über die Semmeringbahn bis Payerbach. Hier steigen wir auf unseren letzten Sonderzug um. Wir fahren
 
 
mit der ÖGLB durch das Höllental nach Hirschwang. Diese 5 km lange elektrische 760 mm-Bahn ist heute nur noch Museumsbahn. Unsere Lok ist eine Ellok Baujahr 1903 und ähnelt eher einem Gartenhaus. Unterwegs sind einige Fotohalte geplant. In Hirschwang können wir die Fahrzeuge der Bahn besichtigen. In Reichenau werfen wir einen Blick in die Umformerstation der Bahn. Gegen 16:10 beginnt unsere Rückreise über Semmering- bzw. Südbahn. Gegen 18:55 erreichen wir Graz Hbf.
 
Freitag, 22.10.2021, Rückreise
Am Freitagmorgen startet individuell Ihre Rückreise.
 
 
.
 

AN- UND ABREISE
Die Reise ist ab Passau und bis Graz ausgeschrieben. Auf Wunsch besorgen wir Ihnen einen Fahrausweis (vorzugsweise Sparpreis) für Ihre Fahrt nach Passau und zurück ab Graz.
 
REISELEISTUNGEN Grundpreis ab Passau und bis Graz, 15.10.-21.20.2021
Alle Fahrten mit fahrplanmäßigen Zügen (2. Kl.) und Bussen ab 16.10. bis 21.10.2021
Sonderfahrten auf der Erzbergbahn, Gleichenberger Bahn, Stainzer Flascherlbahn und der Höllentalbahn der ÖGLB.
Besichtigungen im Heizhaus Vordernberg, Montan- und Werksbahnmuseum Graz, TEM Lieboch, Heizhaus Mürzzuschlag
Jause im Draisinenzug nach Kraubath
Reiseleitung durch Winfried Rauschkolb
Reisepreis-Sicherungspreis
1 Hotelübernachtung in Passau und 6 Übernachtungen in Graz in ***-Hotels in Bahnhofsnähe mit Frühstück
Buchung von DZ nur von gemeinsam reisenden Teilnehmern möglich
 
NICHT ENTHALTENE LEISTUNGEN: Sonstige Versicherungen, Trinkgelder, zusätzliche Mahlzeiten
Wir raten Ihnen dringend eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport sowie eine Reiserrücktritts- bzw. Reiseabbruch­versicherung abzuschließen die auch das Pandemierisiko beinhaltet. Wir empfehlen unseren Versicherer Hanse-Merkur. Abschließen können Sie diese Versicherung im In­ternet unter www.hansemerkur.de
 
CORONA
Gehen Sie bitte davon aus, dass die in öffentlichen Verkehrsmitteln übliche Maskenpflicht auch weiterhin gilt. Bei Teilnahme an dieser
Reise sind Sie geimpft oder genesen. Wenn Sie nur getestet sind, wäre das zunächst kein Hinderungsgrund für eine Teilnahme. Es
ist aber davon auszugehen, dass die Hotels Tests nur anerkennen, wenn diese nicht älter sind wie 48 Stunden. Sie müssten sich für
die folgenden Tage dann jeweils testen. Das dürfte auch bei diesem eher entspannten Programm nicht ganz einfach werden. Bitte
beachten Sie auch die ergänzenden Reisebedingungen aufgrund der Corona-Pandemie-Lage.
 
REISEPREISE
Grundpreis ab Passau und bis Graz, nur Programm ohne Übernachtung                                                      € 650,00
Hotelunterbringung in Passau und Graz vom 15.-22.10.2021 im Einzelzimmer mit Frühstück                      € 662,00
Hotelunterbringung in Passau und Graz vom 15.-22.10.2021 im Doppelzimmer p.P. mit Frühstück             € 462,00
Abschlag für DGEG-Mitgliederpreis                                                                                                                   €   25,00
Zusätzliche Übernachtung vom 14./15.10.2021 in Passau auf Anfrage
Anreise nach Passau und Rückreise ab Graz auf Anfrage
 
ANMELDESCHLUSS ist der 4. Oktober 2021, wenn nicht vorher ausverkauft
TEILNEHMERZAHLEN: mindestens 12, maximal 20 Personen
 
Nehmen Sie nicht nur Ihren Personalausweis oder Reisepass mit auf die Reise, sondern auch Ihre Internationale Impf- oder Prophylaxebescheinigung (gelber Impfausweis), ggf. zusammen mit einem digitalen Impfausweis, in dem Sie Impfung bzw. Testung nachweisen können.
 
Wir empfehlen dringend den Abschluss einer Reisekrankenversicherung bzw. Reiseabbruchversicherung die den Pandemiefall mit absichert!
 
 
 
 
 
 
 
____________________________                                       Mobiltel. .____________________
_____________________________                                     Mail________________________
_____________________________                                     Geburtsdatum_________________
                                                                                              
 
DGEG Bahnreisen GmbH                                             per Fax an 02841 / 56012
Postfach 102045                                                           oder Scan an
47410 Moers                                                                 reisen@dgeg.de
 
 
 
Eisenbahnen in der Steiermark
15. bis 22. Okt. 2021
 
Hiermit bestelle ich verbindlich für mich und die nachfolgend aufgeführten Personen folgende Teilnehmerkarten: (Name, Anschrift, Geburtsdatum, Geburtsort, Personalausweis-Nr.)
 
 
 
.......  x (215201) ab Passau bis Graz ohne Übernachtung    a’ € 650,00 = __________
 
.......  x (215211) Übern. Im Einzelzimmer (15.-22.10.21)   a‘ € 662,00 = __________
…….x (215212) Übern. Im Doppelz. p.P. (15.-22.10.21)   a‘ € 462,00 = __________
 
…… x (215221) Abschlag für DGEG-Mitgliedspreis          a‘ €   25,00 = __________
 
Summe                                                                                               = _______________
 
Mitgliedsnr. DGEG   _____________ oder Mitgliedsnr. _____________ von ­­_____________
(2152/21914)
 
___________________________________________________________________________Ort                                 Datum                                      

Bitte hier einloggen: Log In
Zuletzt aktualisiert von Eckhard.Wedding am 01.12.2021, 13:55:14.