Logo DGEG
DGEG - Deutsche Gesellschaft für Eisenbahngeschichte e. V.
Kleinsorgenring 14
59457 Werl
Telefon: 02922 8 49 70
Fax: 02922 8 49 27
E-Mail: gs@dgeg.de

Zurück zur vorherigen Seite

Brixen, Trient, Innsbruck: BAHNEN IN TIROL UND IM TRENTINO (Studienreise)

veranstaltet durch DGEG Bahnreisen GmbH

Fr, 6. - So, 15. Sep. 2019

In meinen Kalender einfügen. Melden Sie sich online für diese Veranstaltung an

Gruppenreise zu den Bahnen Süd- und Osttirols und im Trentino. Geplant ist folgender Ablauf der Veranstaltung:
6.9. Anreise nach Brixen
7.9. Sonderzug Spittal-Millstättersee - Sillian - Lienz mit 4042.01
8.9. Fahrt nach Trient und Sdf mit ex-Fleimstal-ET nach Mezzana u.z.
9.9. Fahrt nach Primolano, Besichtigung, Bustour Fleimstalbahn
10.9. Oberbozener Straßenbahn, Bustour Überetscher Bahn, Mendelpass
11.9. Zug nach Schlanders, Besichtigung Laaser Marmorbahn, Reschensee
12.9. Dolomitenrundfahrt zur Grödnerbahn und zur Dolomitenbahn Toblach-Calalzo
13.9. Besichtigung Baustelle Brennertunnel in Franzensfeste
Nachprogramm mit Fahrt mit der Achenseebahn
14.9.19 Dampfzug Zillertal, Stilluptal, Stubaitalbahn
15.9.19 Rückreise

Die Reise kann vom 6.-15.9., 6.-13.9. und vom 13.-15.9. gebucht werden.
Die Mindestteilnehmerzahl für die Gesamtreise ist bereits erreicht.

BAHNEN IN TIROL UND IM TRENTINO
6. bis 13. September 2019
Nachprogramm im unteren Inntal und im Zillertal
13.-15. September 2019
 
Die alpinen Landschaften von Süd- und Osttirol und das Trentino und seine Bahnen sind Ziel unserer spätsommerlichen Reise. Neben den aktiven Bahnen besuchen wir auch die Relikte eingestellter Schmalspur- und Privatbahnen in Südtirol. Die Übernachtungen im Hauptteil der Reise finden in Brixen und Trento statt. Wer möchte, kann auch gerne noch auf einen Nachschlag nach Nordtirol mitkommen. Hier sind am 13.-14.09. weitere Programmpunkte geplant. Im Rahmen der Veranstaltung finden auch mehrere Sonderfahrten statt die alleine unserer Gruppe vorbehalten sind. Die Reise wurde wieder von dem bekannten italienischen Buchautor und Fotografen, Hans-Jürgen Rosenberger, vorbereitet, der die besuchten Strecken bestens kennt. Die Anreise erfolgt individuell oder per Interrailticket ab allen deut­schen und den meisten europäischen Bahnhöfen. Frühstück und Abendessen ist einschließlich Tisch­getränken im Preis inbegriffen. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 35 Personen begrenzt, beim Nach­programm max. 20 Personen.
 
Sonderzüge:
ÖBB 1020 und Schlierenwagen von Lienz nach Spittal-Millstättersee und Silian
Triebwagen ex Auer-Predazzo auf der FTM von Trento nach Mezzana und zurück
Altbaufahrzeuge auf der Oberbozener Straßenbahn
Hist. Triebwagen von Innsbruck Stubaitalbf nach Fulpmes und zurück
 
Busexkursionen zu den eingestellten Privatbahnen in Südtirol
Besuch bei der Laaser Marmorbahn und am Reschensee
Bereisung der meisten Schienenstrecken in Süd- und Osttirol
 
Freitag, 06.09.2019: Anreise
Ihre Zuganreise können Sie auf Wunsch ab al­len deutschen Bahnhöfen oder auch von den meisten europäischen Bahnhöfen starten. Die Gruppe trifft sich in Brixen im Hotel Krone. Das Abendessen ist für 20:00 vorgesehen.
 
Samstag, 07.09.2019
Mit der E 94 durchs Drautal
Morgens Busfahrt vom Hotel zum Bahnhof Franzensfeste und Fahrt mit einem Regional­zug der Vinschgerbahn durch das Pustertal und das obere Drautal über San Candido nach Lienz in Osttirol. Besichtigung der im Heizhaus hinterstellten historischen Fahrzeuge und Son­derfahrt mit der musealen Elektrolok 1020 018, der ehemaligen E 94 001. Die Lok befindet sich in der von 1976-88 aktuellen „Jaffa-Lackierung“, ebenso die drei mitgeführten be­quemen Schlierenwagen. Sonderfahrt Drau ab­wärts bis Spittal-Millstättersee (544 m) und an­schließend die ca. 100 km lange Strecke über Lienz bis Silian (1090 m) wieder die Drau hinauf Unterwegs sind Fotohalte geplant. Im Zug wird es Getränke und Brötchen geben. Danach Rückfahrt mit dem Sonderzug nach Lienz und Heimfahrt mit einem Stadler-ET der Vinschgau­bahn nach Franzensfeste. Bustransfer ins Hotel in Brixen.
 
Sonntag, 08.09.2019
Mit dem Fleimstalbahnwagen ins Nonstal
Bustransfer zum Bahnhof Brixen und Fahrt mit Regionalzügen über Bozen nach Trento. Gepäckabstellung im 300 m vom Bahnhof ent­fernten Grand Hotel Trento. Anschließend Son­derfahrt mit historischem Elektrotriebwagen der späten zwanziger Jahre, der ehemals auf der Fleimstalbahn von Auer nach Predazzo unter­wegs war. Unsere Fahrt führt über die 67 km lange Meterspurbahn Trento – Male – Mezzana. Der letzte Kilometer der Bahn wurde erst 2016 in Betrieb genommen. Die Strecke ist reich an Kunstbauten, u.a. die Santa-Giustina-Brücke, mit 140 m Höhe kurzzeitig die höchste Bahnbrücke der Welt. Abendessen im Hotel in Trento.
 
Montag, 09.09.2019
Ins Valsugana und ins Fleimstal
Morgens 90-minütige Fahrt mit einem fahrplan­mäßigen Minuetto von Trento in das 60 km ent­fernte Primolano, der österreichisch-italie­nischen Grenzstation. Besichtigung des Eisen­bahnmuseums, u.a. mit Dampflok 880.001 und hist. Diesellok. Mit einem Breuer-Traktor wer­den Fahrzeuge des Museums nach draußen zum Fotografieren gezogen. ‚Rückfahrt per Bahn nach Trento und Busausflug zu den Re­likten der 1963 eingestellten Fleimstalbahn, von der die Trasse weitgehend zusammen mit vie­len Brücken, Tunnels und Bahnhöfen erhalten geblieben ist.
 
Dienstag, 10.09.2019:
Kleinbahnen in Südtirol
Morgens Fahrt nach Bozen und mit der neu ge­bauten Seilbahn auf den Ritten. Von Oberbozen nach Klobenstein und zurück Fahrt mit vier­achsigem Altbau-Tw, Besichtigung der Fahr­zeughalle und Weiterfahrt nach Maria Himmel­fahrt und zurück mit zweiachsigem Triebwagen der Ursprungsbauart. Anschließend Busfahrt entlang der 1971 aufgelassenen Über­etscherbahn, die einem Beschluss der Süd­tiroler Landesregierung wieder als Überland­tram aufgebaut werden soll. Fahrt mit der 2,4 km langen Standseilbahn auf den Mendelpass und zurück und Rückfahrt nach Trento.
 
Mittwoch, 11.09.2019
Marmor in Laas und ein versunkenes Dorf
Fahrt mit Regelzügen von Trento über Bozen und Meran nach Schlanders. Hier endet zum Zeitpunkt der Reise die Vinschgerbahn, die we­gen Elektrifizierungsarbeiten derzeit nur teil­weise befahren werden kann. In Schlanders Umstieg auf Kleinbusse, Fahrt zum Nachbar­bahnhof Laas, Besichtigung der Talstrecke und des Schrägaufzuges der Marmorbahn Laas und Fahrt zum oberen Streckenteil. Es ist von nor­malem Betrieb auf der Bahn auszugehen, so dass beide Akkuloks fotografiert werden kön­nen.  Im weiteren Verlauf des Tages Fahrt ent­lang der Reststrecke der Vinschgerbahn und zum Reschensee. Hier erwartet uns eine Boot­fahrt über diesen Stausee der wegen des mitten im See stehenden Glockenturms der Kirche von Alt Graum weltbekannt ist.
 
Donnerstag, 12.09.2019
Dolomitenbahnen
Dieser Tag ist den Relikten der Dolomiten­bah­nen Klausen – Wolkenstein – Plan und Toblach – Cortina – Calalzo gewidmet. Morgens zu­nächst Fahrt nach Klausen, wo die 31 km lange und 1960 eingestellte 760 mm-spurige Grödner Bahn ihren Ausgangspunkt hatte. Auf ihrer Strecke überwand die Bahn im Reibungsbetrieb über 1000 m Höhenunter­schied. Von der Bahn sind noch etliche Relikte und Trassenstücke vorhanden, u.a. auch eine Dampflok. An­schließend Fahrt über den 2105 m hohen Falzaregopass nach Cortina d’Ampezzo, dem Betriebsmittelpunkt der Bahn von Toblach nach Calalzo. Besichtigung von Bahnhöfen, Tunnel, Brücken und reizvollen Trassenstücken dieser Bahn die heute weitgehend als Radweg genutzt wird, Abschließend Fahrt nach Trento.
 
Freitag,13.09.2019
Brennerbasistunnel und Achenseebahn
Morgens Busfahrt zur italienischen Tunnelbau­stelle des BBT in Franzensfeste. Besichtigung und Einfahrt in den Tunnel mit ca. 2 h Dauer. Rückfahrt mit Bus zum Bahnhof Franzensfeste. Hier endet das Hauptprogramm der Reise. Teil­nehmer erreichen hier um 13:15 den EC 80 nach München. Teilnehmer des Nachpro­gramms fahren ebenfalls mit diesem Zug nach Jenbach, Ankunft 14:59. Hinterstellung des Gepäcks im Bahnhof. Pause bis 16:45 und an­schließend Dampfzugfahrt mit der Achensee­bahn nach Seespitz und zurück. Rückfahrt nach Innsbruck mit EC 287, an 19:18. Transferfahrt zum Hotel Dollinger in der Innsbrucker Mühlau. Abendessen.
 
Samstag, 14.09.2019
Zillertal und Stubaital
Vormittags Fahrt mit Bus oder Straßenbahn zum Innsbrucker Hbf und mit Regionalzug nach Jenbach. Fahrt mit dem Dampfzug der Zillertal­bahn über die 31 km lange Strecke nach Mayrhofen. Weiterfahrt mit Großraumtaxen ins Stilluptal zur Grünen Wand Hütte, einem Sei­tental des Zillertals das noch weit vom Massen­tourismus entfernt ist. Brotzeit in der Almhütte. Rückfahrt nach Mayrhofen und Fahrt mit mo­dernem Zug des Zillertalbahn nach Jenbach so­wie weiter mit der ÖBB nach Innsbruck West. Kurzer Fußweg zum Stubaitalbahnhof. Besich­tigung der Fahrzeuge der Tiroler Museums­bah­nen und Sonderfahrt mit einem ehemaligen Triebwagen der Igler Bahn nach Fulpmes und zurück. Wenn betrieblich möglich auch weiter bis zur Mühlauer Brücke. Kurzer Fußweg zum Hotel, Abendessen.
 
Sonntag, 15.09.2019
Rückreise
Nach dem Frühstück endet unsere Reise. Sie fahren anschließend individuell in Ihre Aus­gangsorte zurück.
 
REISELEISTUNGEN:
2 Übernachtungen mit Frühstück und Abendessen im Hotel Krone, Brixen
5 Übernachtungen mit Frühstück und Abendessen im Grandhotel Trento
2 Übernachtungen mit Frühstück und Abendessen im Gasthof Dollinger, Innsbruck
3 Sonderfahrten in Osttirol mit 1020, mit ET auf der FTM und mit Triebwagen auf der Rittnerbahn
1 Sonderfahrt auf der Stubaitalbahn
Alle Bustransfers, Besichtigungen und Besuche gemäß Programm
Reiseleitung durch Hans-Jürgen Rosenberger und Winfried Rauschkolb, Reisepreis-Sicherungspreis
Gegen Aufpreis Einzelzimmerunterbringung und Interrail-Globalpass für 3 Tage in der 2. oder 1. Klasse
 
NICHT ENTHALTENE LEISTUNGEN: Sonstige Versicherungen, Trinkgelder, zusätzliche Mahlzeiten
Wir raten Ihnen dringend eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport sowie eine Reiserrück­tritts- bzw. Rei­seabbruchversicherung abzuschließen. Wir empfehlen unseren Versicherer Hanse-Mer­kur. Abschließen können Sie diese Versicherung im Internet unter www.hansemerkur.de
 
Interrail-Globalpass
Die Reise kann mit oder ohne An- und Abreise gebucht werden. Bei Buchung mit An- und Abreise erhalten Sie einen Interrail-Globalpass mit 3 Geltungstagen. Er gilt für Teilnehmer des Gesamt­pro­gramms am 6.9. zur Anreise, am 13.9. zu Fahrten zwischen Franzensfeste, Jenbach und Innsbruck und am 15.9. für die Heimfahrt. Bei Teilnehmern die nur vom 6.-13.9. teilnehmen, gilt der Pass am 6.9. für die Anreise, am 7.9. für die Strecke San Candido – Lienz u.z. und am 13.9. für die Rückfahrt nach Hause. Teilnehmer die nur am Nachprogramm teilnehmen, fahren am 13.9. nach Jenbach und Inns­bruck, nutzen den Pass am 14.9. für die Strecke Innsbruck und fahren am 15.9. wieder damit nach Hause. Der Interrailpass gilt zur Anreise ab allen deutschen und den meisten mitteleuropäischen Bahn­höfen. Für alle anderen Fahrten besorgt die Reiseleitung Gruppenkarten die im Reisepreis inbegriffen sind.
 
REISEPREISE:
Ab Brixen Hotel 6.9.19 bis Innsbruck 15.9.19                                                  € 1.955,00
Aufpreis für Einzelzimmer vom 6.-15.9.19                                                       €    365,00
Nur ab Brixen Hotel 6.9.19 bis Franzensfeste Bf, 13.9.19                                  € 1.635,00
Einzelzimmeraufpreis nur 6.-13.9.                                                                   €    290,00
Nur Nachprogramm ab Jenbach / bis Innsbruck 13.-15.9.19                              €    295,00
Einzelzimmeraufpreis nur 13.-15.9.19                                                              €      75,00
Aufpreis für Interrail-Globalpass 3 Tage, 2. Klasse                                            €    196,00
Aufpreis für Interrail-Globalpass 3 Tage, 1. Klasse                                            €    262,00
Abschlag für Inanspruchnahme DGEG-Mitgliederpreis 6.-13./15.9.19 :   /.          €      40,00
Abschlag für Inanspruchnahme DGEG-Mitgliederpreis 13.-15.9.19    ./.              €      15,00
 
ANMELDESCHLUSS ist der 10. August 2019, wenn nicht vorher ausverkauft
TEILNEHMERZAHLEN: 6.-13.9.19 mindestens 15, maximal 35 Personen
TEILNEHMERZAHLEN: 13,.15.9.19 mindestens 14,
maximal 20 Personen
 
Teilnahmebedingungen für Reise „Bahnen in Tirol und im Trentino“, 6.-13./15.9.2019:
Es gelten die Bestimmungen nach § 651 c - g BGB. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung, die Kopie Ihrer Anmeldung, ein Formblatt über Pauschalreisen, einen Sicherungsschein von tourVERS sowie Ihre Anzahlungsrechnung in Höhe von € 200,00 für die Reise vom 6.-13./15.9.19 bzw. € 50,00 für die Reise vom 13.-15.9.19. und Ihre Endrechnung, zahlbar bis zum 7.8.19. DGEG Bahnreisen GmbH behält sich vor, die Reise bis zum 17.08.2019 abzusagen falls die notwendige Mindestteilnehmerzahlen nicht erreicht werden. In diesem Falle erhalten Sie alle geleisteten Zahlungen zurück. Verspäteter Zahlungseingang berechtigt DGEG Bahnreisen GmbH von der Reise zurückzutreten und Stornokosten zu berechnen. Bei kurzfristigem Ausfall ausgeschriebener Triebfahrzeuge bemüht sich DGEG Bahnreisen GmbH um eine angemessene Ersatzgestellung. Sollte dies nicht möglich sein, muss die Reise mit Fahrzeugen des Regelbestandes durchgeführt werden. Der Einsatz historischer. Fahrzeuge kann zu Verzögerungen im geplanten Tagesablauf führen. Notwendige Änderungen ausgeschriebener Reisestrecken und eingesetzter Verkehrsmittel aufgrund behördlicher Entscheidungen oder höherer Gewalt bleiben vorbehalten.  Weitergehende Ansprüche gegen DGEG Bahnreisen GmbH bestehen nicht. Sie können jederzeit vor Reisebeginn durch schriftliche Erklärung an DGEG Bahnreisen GmbH von der Reise zurücktreten. Ihre Rücktrittserklärung wird wirksam am Tage des Eingangs bei DGEG Bahnreisen GmbH. Im Falle Ihres Rücktritts hat DGEG Bahnreisen keinen Anspruch auf den Reisepreis, kann Ihnen aber die entstandenen Kosten in pauschalierter Weise in Rechnung stellen. Eingang der Rücktrittserklärung bei DGEG Bahnreisen GmbH bis zum 31.07.2019 = 10% des Reisepreises, bis zum 10.08.2019 = 20% des Reisepreises, bis zum 17.08.2019 = 40% des Reisepreises, ab dem 18.08.2019 = 60% des Reisepreises, ab dem 25.08.2019 = 80% des Reisepreises, ab dem 01.09.2019 = 90% des Reisepreises und bei Nichterscheinen zur Reise 100% des Reisepreises abzgl. Tatsächlicher Ersparnisse. Es steht Ihnen frei nachzuweisen, dass DGEG Bahnreisen GmbH geringere Kosten als die pauschalierten entstanden sind. Sollten die pauschalierten Kosten deutlich geringer als die tatsächlichen Kosten sein, z.B. wegen Stornokosten für Hotels und Sonderzüge steht DGEG Bahnreisen GmbH es frei diese nachzufordern. Für Änderungswünsche am ausgedruckten Programm, wie z.B. frühere Abreise, Buchung zusätzlicher Hotelübernachtungen usw. kann DGEG Bahnreisen GmbH pauschal € 50,00 für den entstehenden Aufwand und unabhängig von etwaigen Mehr- oder Minderbelastungen des Kunden aus seinen Änderungswünschen in Rechnung stellen.
 
_____________________________                                     Tel.____________________
_____________________________                                     Mail.___________________
_____________________________                                     Geburtsdatum:­__________
                                                                                               Personalausweisnr.
                                                                                               _______________________
 
 
DGEG Bahnreisen GmbH                                             per Fax an 02841 / 56012
Postfach 102045                                                           oder Scan an
47410 Moers                                                                 reisen@dgeg.de
 
 
 
Bahnen in Tirol und im Trentino
06. bis 13. September 2019, bzw. 13.-15. September 2019
 
Hiermit bestelle ich verbindlich für mich und die nachfolgend aufgeführten Personen folgende Teilnehmerkarten: (Name, Anschrift, Geburtsdatum, Personalausweis-Nr.)
 
 
 
..... x (195001) ab Brixen / bis Innsbruck (06.-15.9.19)     ^          a’ € 1.955,00 = __________
..... x (195002) ab Brixen / bis Franzensfeste (06.-13.9.19)            a‘ € 1.635,00 = __________
…… x (195003) ab Jenbach / bis Innsbruck (13.-15.9.19)               a‘ €    295,00 = __________
…… x (195011) Aufpreis Einzelzimmer (06.-15.9.19)                      a‘ €    365,00 = __________
…… x (195012) Aufpreis Einzelzimmer (6.-13.9.19)                        a‘ €    290,00 = _________
…… x (195013) Aufpreis Einzelzimmer (13.-15.9.19)                      a'’€      50,00 = __________
…… x (195021) Interrail-Globalpass 3 Tage, 2. Klasse                     a‘€     196,00 = _________
…… x (195022) Interrail-Globalpass 3 Tage, 1. Klasse                     a‘ €    262,00 = __________
…… x (195031) Abschlag DGEG-Preis Reise 6.-13./15.9.19      ./.     a‘ €      40,00 = __________
…… x (195032) Abschlag DGEG-Preis Reise 13.-15.9.19     ./.         a‘ €      15,00 = __________
Summe                                                                                                   = _______________
Bei Buchung von Interrailpässen: Anreise ab/bis ________________________
Falls abweichender 1. Geltungstag gewünscht: __________________________
 
Mitgliedsnr. DGEG   _____________ oder Mitgliedsnr. _____________ von ­­_____________
(1950/190620)
 
 
___________________________________________________________________________Ort                                             Datum                                                Unterschrift

Bitte hier einloggen: Log In
Zuletzt aktualisiert von Winfried.Rauschkolb am 18.08.2019, 00:15:12. | Verbesserungsvorschlag oder Fehlermeldung